YB-Zverotic trifft gegen San Marino
1:1 gegen die Ukraine: Lampards Handspenalty rettet England
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 00:12 Uhr
Frank Lampard trifft vom Punkt aus zum 1:1-Endstand.
Frank Lampard trifft vom Punkt aus zum 1:1-Endstand.

England hat in extremis einen Fehltritt vermieden. Nach 86 Minuten lagen die «Three Lions» zuhause gegen die Ukraine noch im Hintertreffen, dann wurde ihnen zu Recht ein Handspenalty zugesprochen, den Frank Lampard souverän zum 1:1-Schlussresultat verwerten konnte.

7 Meldungen im Zusammenhang
Den von Roy Hodgson betreuten Engländern war anzumerken, dass sie auf diverse Leistungsträger verzichten mussten. Es fehlten u.a. John Terry, Wayne Rooney oder Ashley Cole. Sie fanden über weite Strecken nicht in den Rhythmus.

Die Ukraine hätte beinahe Revanche genommen für die Niederlage gegen England in der EM-Gruppenphase. Das Team von Oleg Blochin trat sehr frech auf im Wembley. Der Führungstreffer kurz vor der Pause ging auf ein Traum-Tor zurück. Konopljanka fand viel Raum vor, und er nutzte diesen, um aus 22 Metern Torentfernung abzuziehen. Der Ball schlug in der entfernten oberen Torecke ein. Ein Treffer, der bei der Wahl zum «Tor des Jahres» eine Rolle spielen könnte. Hätte in der Schlussphase Verteidiger Jewhen Chatscherdidi nicht in der Schlussphase den Ball im eigenen Strafraum an den Arm bekommen, wären die Ukrainer wahrscheinlich als Sieger vom Feld gegangen.

Montenegro mit Kantersieg

In einem weiteren Spiel der Gruppe H reihte sich ein Profi aus der Schweizer Super League unter die Torschützen. YB-Verteidiger Elsad Zverotic traf bei Montenegros 6:0-Kantersieg in San Marino zum 4:0 - notabene drei Minuten nach seiner Einwechslung.

San Marino - Montenegro 0:6 (0:2)
Serravalle. - SR Doyle (Irl). - Tore: 24. Djordjevic 0:1. 26. Beqiraj 0:2. 51. Beqiraj 0:3. 69. Zverotic 0:4. 78. Delibasic 0:5. 82. Delibasic 0:6. - Bemerkungen: Montenegro ab 66. mit Zverotic (Young Boys).

Polen - Moldawien 2:0 (1:0)
Wroclaw. - SR Spathas (Grie). - Tore: 33. Blaszczykowski (Penalty) 1:0. 81. Wawrzyniak 2:0.

England - Ukraine 1:1 (0:1)
Wembley, London. - 68'000 Zuschauer. - SR Cakir (Tür). - Tore: 38. Konopljanka 0:1. 87. Lampard (Handspenalty) 1:1. - Bemerkungen: England u.a. ohne Rooney, Ashley Cole und Terry (alle verletzt). 88. Gelb-Rot gegen Gerrard (Foul).

Rangliste:
1. Montenegro 2/4 (8:2). 2. England 2/4 (6:1). 3. Polen 2/4 (4:2). 4. Ukraine 1/1 (1:1). 5. San Marino 1/0 (0:6). 6. Moldawien 2/0 (0:7).

Die nächsten Spiele:
12. Oktober: England - San Marino. Moldawien - Ukraine.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Welt- und Europameister Spanien startete mühevoll in die WM-Qualifikation. Erst in der 86. Minute gelang Roberto Soldado, der ... mehr lesen
Spanien bejubelt den späten Siegestreffer.
Russland hat unter dem neuen Nationaltrainer Fabio Capello einen Start nach Mass ... mehr lesen
Die Iberer haben sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Jeremain Lens führte «Oranje» zum Triumph. (Archivbild)
Holland hat bei der Zurückeroberung des Goodwills einen weiteren Schritt gemacht. Nach dem 4:1 in Budapest gegen Ungarn ... mehr lesen
Zumindest resultatmässig hat sich Italien für das 2:2 in Bulgarien rehabilitiert. In Modena siegten die Azzurri gegen Malta 2:0. mehr lesen
Mattia Destro eröffnete das Skore in Modena.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Unter den Torschützen: Serbiens Branislav Ivanovic. (Archivbild)
Schottland hat in der Gruppe A den ... mehr lesen
Ein «Haxl» hatten die von Marcel Koller trainierten Österreicher dem grossen Bruder Deutschland stellen wollen. Trotz ... mehr lesen
Mit einem blauen Auge davongekommen: die DFB-Kicker.
Charlie Austin erhält das Vertrauen des englischen Nationalcoachs.
Charlie Austin erhält das Vertrauen des englischen Nationalcoachs.
Austin, Vardy und Heaton  Roy Hodgson gibt drei Neulingen die Chance, Nati-Luft zu schnuppern. 
Zuschauerinteresse ist gross  Die Schweizer Nationalmannschaft empfängt Slowenien im St. Jakob-Park zum ...
Revanche gegen das punktegleiche Slowenien.
Kuriosität bei England - Norwegen  Die Schweizer U19-Juniorinnen haben die Qualifikation für die EM-Endrunde im Juli in Israel verpasst. Das Team von Markus Frei verlor in der zweiten Phase der Qualifikation in Belfast das letzte Gruppenspiel gegen England 1:3 und beendete die Gruppe 4 auf dem dritten Tabellenplatz.  
Schweizer U19-Auswahl frühzeitig gescheitert Die Schweizer U19-Nationalmannschaft ist in der 2. Phase der Qualifikation für die EM-Endrunde im Juli in ...
EM in Griechenland ohne die Schweiz. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4244
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 347
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Als Minimalziel gab Voss-Tecklenburg den Vorstoss in die Achtelfinals vor.
Frauenfussball Voss-Tecklenburg nominiert definitives WM-Kader Die Schweizer Nationaltrainerin Martina ...
Fussball Videos
Pause oder zurück zu Milan?  Carlo Ancelotti ist nicht mehr Trainer von Real Madrid. ...  
Barcelona eine Tradition  Der FC Barcelona bricht mit einer Tradition. In der ...  
33. Runde  Sunderland bleibt in der Premier League. In ...  
Kleiner Autogramm-Star  Wayne Rooney ist ein gefragter Mann bei den Fans. Diesmal ...  
Meisterfeier auf dem Barfi  Gestern machte der FC Basel seinen sechsten Meistertitel in Serie ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 5°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 13°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 5°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 8°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten