BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Schafft Basel den Aschluss?
9, 6 oder 3 - drei Szenarien vor dem Spitzenspiel FCB gegen YB
publiziert: Freitag, 30. Aug 2013 / 19:35 Uhr
Schafft der FC Basel den Anschluss, bleibt es beim Status Quo oder ziehen die Young Boys wieder davon?  (Archivbild)
Schafft der FC Basel den Anschluss, bleibt es beim Status Quo oder ziehen die Young Boys wieder davon? (Archivbild)

Im Zentrum der siebten Runde der Super League steht die eine Frage: Schafft der FC Basel den Anschluss, bleibt es beim Status Quo oder ziehen die Young Boys wieder davon? Die Antwort wird das Direktduell zwischen Titelverteidiger und Leader am Sonntagnachmittag geben.

Es gibt drei Szenarien: YB legt mit einem Auswärtssieg im St.-Jakob-Park eine Differenz von neun Punkten zwischen sich und den morgigen Gegner. Ein Unentschieden belässt es beim Abstand von sechs Punkten. Oder aber Basel reduziert den Rückstand auf die Berner auf drei Zähler. Letzteres strebt selbstredend Basels Trainer Murat Yakin an. «Wir wollen aufschliessen», verkündete er wenige Tage nach dem fünften Einzug in die Gruppenphase der Champions League. «Auch YB ist verwundbar», sagte er in Anspielung auf die erste Saisonniederlage der Berner am letzten Wochenende gegen die Grasshoppers. Und diese Niederlage kam gemäss Uli Forte «vielleicht gar nicht zum falschen Zeitpunkt.»
In Bern ist Forte aktuell damit beschäftigt, auf die Euphoriebremse zu treten. «In dieser Phase der Saison ist die Tabelle nicht massgebend», sagte der YB-Coach. Solche Worte kennt man vom Zürcher aus der letzten Saison mit den Grasshoppers bestens. Vielmehr wolle er an der Spielphilosophie feilen. «Klar wäre ein Sieg in Basel schön, aber er wäre nicht wegweisend.» Sein Team will nach den verpassten Chancen gegen GC zur Effizienz zurückfinden. «Ein solches Spiel wird es so schnell nicht wieder geben. Wer so aufopfernd spielt, wird normalerweise dafür belohnt.»

Sions Kampf mit sich selber

Am Ende der Super-League-Rangliste kämpft Sion mit einem anderen Problem. Die Walliser präsentierten sich in den bisherigen sechs Runden offensiv unterirdisch schwach. Seit Einführung der Super League sind sie jenes Team, das am längsten seit Saisonbeginn ohne Torerfolg geblieben ist. Und sie laufen Gefahr, eine weitere Marke zu knacken. Wettingen hatte in der Saison 1990/91, noch im alten Meisterschaftsformat, 567 Minuten gebraucht, um beim 2:2 gegen den FC Zürich durch Martin Andermatt endlich zum ersten Erfolgserlebnis zu gelangen.

Für Sion soll es Hoffnungsträger Dario Vidosic richten. Der neu verpflichtete und noch nicht ganz fitte Australier ist in Aarau erstmals spielberechtigt. Gemäss Trainer Michel Decastel dürfte er an Stelle des verletzten Ishmael Yartey 60 bis 70 Minuten spielen, sofern die Kraft so lange reicht. «Wir dürfen nicht vergessen, dass er uns nicht allein retten kann», appellierte der Sittener Coach an den Rest des Teams.

(tafi/Si)

Luzerns Stürmer Blessing Eleke könnte einen Transfer forcieren.
Luzerns Stürmer Blessing Eleke könnte einen Transfer forcieren.
Stürmer geht wohl  Luzerns Torjäger Blessing Eleke könnte mit seinem Verhalten einen Transfer provozieren. mehr lesen 
8 Millionen-Offerte  Der brasilianische Stürmer Adryan will den FC Sion verlassen. Präsdient Christian Constantin legt ihm keine Steine in den Weg. Dass nun ... mehr lesen  
Sion-Stürmer Adryan hat Begehrlichkeiten in China geweckt.
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen  
Allergische Reaktion?  Valon Behrami fehlte dem FC Sion am Sonntag beim 1:0-Sieg in Lugano. Der 34-Jährige weilte wegen eines Hautausschlags nicht einmal im Stadion. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 16°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten