Länderspiele
99 Tage bis Brasilien: Sorgen und Hoffnungen der Schweizer Gegner
publiziert: Mittwoch, 5. Mrz 2014 / 08:24 Uhr
Antoine Griezmann ist einer der Shootingstars der Primera Division und läuft heute erstmals für die französische Nationalmannschaft auf.
Antoine Griezmann ist einer der Shootingstars der Primera Division und läuft heute erstmals für die französische Nationalmannschaft auf.

99 Tage vor der Weltmeisterschaft in Brasilien beginnt heute für alle 32 Teilnehmer die Testphase. Frankreich macht Feinabstimmung, Honduras eine Kadersichtung und Ecuador eine weite Reise.

1 Meldung im Zusammenhang
Aus Schweizer Sicht sind die Partien der WM-Gruppengegner von besonderem Interesse. Den aussagekräftigsten Test absolviert Frankreich, das in Paris Holland empfängt. Ecuador spielt in London gegen das zuletzt schwache, aber für die WM qualifizierte Australien, Honduras tritt gegen Venezuela an. Das auf dem Papier vielversprechendste der insgesamt 42 für heute angesetzten Länderspiele findet in Madrid zwischen den letzten EM-Finalisten Spanien und Italien statt.

Frankreich: Griezmann darf sich zeigen

Die Franzosen haben durch die erfolgreiche Barrage im November neuen Mut geschöpft. Das 3:0 im Rückspiel gegen die Ukraine soll der Ausgangspunkt zu einer guten WM sein. Trainer Didier Deschamps verlangt, dass seine Spieler gegen Holland den selben Einsatz und Siegeswillen zeigen wie gegen die Ukraine. Einige Akteure kämpfen noch um das Ticket für Brasilien. Am 2. Juni müssen die Teams der FIFA ihr 23-Mann-Kader bekannt geben.

Deschamps nominierte für das heutige Testspiel zwei Neulinge: den Aussenverteidiger Lucas Digne und den offensiven Mittelfeldspieler Antoine Griezmann. Griezmann hat gute Chancen auf eine WM-Nomination. Der 22-Jährige, der bei Real Sociedad Teamkollege von Haris Seferovic ist, belegt mit 15 Treffern den vierten Platz in der Torschützenliste der Primera Division. Dass er nicht früher zu einem Aufgebot kam, lag an einer internen Sperre. Griezmann war wegen eines nächtlichen Ausflugs während einer Zusammenkunft mit der U21 bis Ende des letzten Jahres von den Nationalteams ausgeschlossen.

Honduras: Venezuela nicht gut genug

Ein Teil der Fans und der Medien in Honduras zeigt sich wenig begeistert von dem bevorstehenden Test gegen Venezuela, spricht von einem Gegner mit wenig Gewicht. Nationalcoach Luis Suarez reagierte frustriert auf die Kritiken und erinnerte daran, dass Honduras bisher auch noch nichts gewonnen habe: "Wenn man gewissen Leuten zuhört, könnte man meinen, nur der Weltmeister sei gut genug, um gegen uns zu spielen", so der Kolumbianer.

Immerhin testete Honduras im November gegen Brasilien (0:5). In der unmittelbaren WM-Vorbereitung sind Partien gegen Israel, die Türkei und England programmiert, bevor am 15. Juni gegen Frankreich die siebte WM-Partie der Verbandsgeschichte ansteht. Bereits Anfang Juni will Suarez eine erste Liste mit 23 wahrscheinlichen WM-Teilnehmern bekannt geben. Die Partie gegen Venezuela nutzt Honduras, um einige Spieler zu testen. Suarez nominierte fünf Neulinge.

Ecuador: Sorgenkinder Valencia und Caicedo

Ecuador spielt heute gegen Australien dort, wo normalerweise der für seine Fans berüchtigte englische Zweitligist Millwall seine Partien austrägt: im 20'000 Plätze bietenden Stadion "The Den" im Südosten von London. Eine einigermassen einfache Anreise hatten nur gerade Captain Antonio Valencia von Manchester United und der 19-jährige Cristian Ramirez vom deutschen Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Das hätte auch für Renato Ibarra von Vitesse Arnheim gegolten, wäre sein Visumsantrag nicht abgelehnt worden. Die restlichen 18 Spieler legten eine lange Reise zurück und kamen in kleinen Gruppen jeweils in der englischen Hauptstadt an. Neun Spieler reisten aus Ecuador an, vier aus Mexiko und je einer aus Kolumbien, Brasilien, Russland, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Nationalcoach Reinaldo Rueda beklagte sich weder über die beschwerliche Reise noch über die wenig glamouröse Spielstätte im Londoner Arbeiterquartier. Sorgen bereiten ihm seine zwei renommiertesten Spieler. Antonio Valencia kommt mit seinem schwächelnden Klub nicht auf Touren, und Felipe Caicedo vollzog im Winter einen fragwürdigen Transfer. Der erst 25-jährige ehemalige Basler spielt nun in den Vereinigten Arabischen Emiraten bei seinem sechsten Klub seit er 2008 den Schweizer Meister verlassen hat. Rueda, der mit Ecuador den vierten Platz der Südamerika-Qualifikation belegt hatte, meinte vor einigen Tagen in einem Radiointerview: "Es gibt viele Dinge, die noch offen sind für die WM."

(ww/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etwas mehr als drei Monate vor der WM in Brasilien testet die Schweiz heute ... mehr lesen
Die Schweizer Nationalmannschaft vor zwei Tagen mit Trainer Ottmar Hitzfeld.
Basels Partnerklub Chennai City FC steht unter Manipulationsverdacht.
Basels Partnerklub Chennai City FC steht unter Manipulationsverdacht.
FCB-Partnerklub  Der indische Verein Chennai City FC steht unter Manipulationsverdacht. Möglicherweise wurde der Meistertitel gekauft. mehr lesen 
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der Schweizer Nationalspieler schliesst sich bis Saisonende auf Leihbasis dem VfB Stuttgart an. mehr lesen  
Abgang nach 14 Jahren  Mittelfeldspieler Leonardo Bertone verlässt seinen Stammklub Young Boys und setzt seine Karriere in ... mehr lesen  
Spielmacher Leonardo Bertone verlässt YB und wechselt zum FC Cincinnati in die MLS.
Mit Union Berlin  Der FC Basel und der deutsche Zweitligist Union Berlin mit Trainer Urs Fischer haben ein Testspiel vereinbart. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 3°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 3°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 4°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten