Schwere Aufgabe
Albanien fordert Norwegen
publiziert: Freitag, 22. Mrz 2013 / 07:21 Uhr
Giovanni de Biasi und seine Albaner sind ein unangenehmer Gegner.
Giovanni de Biasi und seine Albaner sind ein unangenehmer Gegner.

Einen Tag vor der Schweiz und Zypern stehen heute Freitag die anderen Mannschaften der Gruppe E im Einsatz. Norwegen, der vermeintlich stärkste Gegner der Schweiz um die direkte Qualifikation, empfängt Albanien.

Die Norweger haben wieder Mut geschöpft. Der völlig misslungene Start in die Qualifikation mit dem 0:2 in Island ist nahezu vergessen, obwohl die damals verspielten drei Punkte den Unterschied gegenüber der Schweiz ausmachen. Mit einem 2:1 gegen Slowenien, dem Remis in der Schweiz und zuletzt dem 3:1 auf Zypern hat sich Norwegen in eine gute Position gebracht. Sie bleibt aber fragil. Der heutige Match kann die Skandinavier zwar im besten Fall punktemässig auf Höhe der Schweizer bringen, im schlechtesten Fall aber auch auf Platz vier zurückwerfen.

Albanien ist ein unangenehmer Gegner. Das mussten auch die Schweizer im letzten September erfahren, als sie es vor allem ihrer Effizienz verdankten, dass die Partie 2:0 gewonnen wurde. Morten Olsen sagte denn auch: «Albanien könnte mehr Punkte auf dem Konto haben.» Der 70-Jährige betonte, dass es schwierig sei, sich gegen die sehr kompakte und kämpferische albanische Mannschaft Torchancen zu erarbeiten. «Wir müssen unsere Aktionen mit viel Tempo vortragen.»

Olsen beklagt die Absenz von Daniel Braaten. Der wichtige Offensivspieler fehlt gesperrt. Dafür ist Mohammed Abdellaoue, bei Hannover Teamkollege von Johan Djourou und Mario Eggimann, wieder einsatzbereit. Der Stürmer, der in 24 Länderspielen sechsmal getroffen hat, fehlte bei den letzten beiden WM-Qualifikationspartien verletzungsbedingt.

Albanien, das mit sechs Punkten auf dem Konto noch vom grossen Coup träumen kann, verpasste eine noch bessere Ausgangslage auch wegen der 1:2-Niederlage in Tirana gegen Island Mitte Oktober. Vier Tage später schlug die unberechenbare Mannschaft dann an gleicher Stätte Slowenien. Die wahrscheinlich schon entscheidend zurückgebundenen Slowenen spielen heute daheim gegen Island.

(fajd/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Berti Vogts.
Berti Vogts.
EM-Endrunde  Geht es nach dem früheren Rauhbein und deutschen Bundestrainer Berti Vogts, wird Deutschland nach dem WM-Titel 2014 in diesem Sommer in Frankreich auch den EM-Titel einfahren. 
Frauenfussball EM-Qualifikation  Das Schweizer Frauen-Nationalteam festigt mit einem 8:1-Kantersieg in Nordirland seine ...  
Das Schweizer Frauen-Nationalteam festigt seine Position.
Gervinho muss zurzeit pausieren.
Wegen Oberschenkelzerrung  Die AS Roma muss in den kommenden drei Wochen ohne Stürmer Gervinho auskommen.  
Gervinho ist ein weiterer Spieler, der nach China geht.
Gervinho wechselt vom AS Rom in die chinesische Liga Der ivorische Internationale Gervinho (28) verlässt Serie-A-Klub AS Roma und wechselt per sofort nach China. Die ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1737
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1737
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 133
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 133
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Abby Wambach verabschiedet sich von der Fussballbühne. (Archivbild)
Frauenfussball Erste Heimpleite für US-Frauen seit 2004 Das amerikanische Frauenteam hat im Abschiedsspiel ...
 
Fussball Videos
Kontrakt bis Saisonende  Lausanne-Sport meldet die Verpflichtung des ...  
FIFA  Zürich - Der im Zuge des ...  
Keine Akzeptanz  Sepp Blatter hält im noblen Quartier ...  
Leihgeschäft mit Zenit  Der FC Zürich verpflichtet laut der russischen ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -2°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 3°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten