Argentinien startet mit Sieg
publiziert: Samstag, 12. Jun 2010 / 22:41 Uhr

Zumindest hat Argentinien den Status als WM-Favorit in seinem ersten Spiel des Turniers in der Gruppe B untermauert.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
ArgentinienArgentinien
Das Team von Diego Armando Maradona zeigte im Ellis Park von Johannesburg gegen Nigeria sein immenses Potenzial in der Offensive sogleich auf, gewann aber dennoch nur 1:0. Alle Angriffe liefen über den mit sämtlichen Freiheiten ausgestatteten und entsprechend wirkungsvollen Lionel Messi.

Der leichtfüssige Superstar des FC Barcelona hatte selber jeweils nach raffinierten Schüssen (6./18./36./65.) oder mit Gewalt (81.) fünf gute Chancen, an der Entstehung des Führungstreffers war Messi - für einmal - nicht beteiligt.

Erster Corner, erstes Tor

Der erste Corner der Partie, eine einstudierte Variante, führte schon in der 6. Minute zum 1:0 durch Gabriel Heinze. Der Verteidiger von Olympique Marseille wurde von seine Kollegen «freigeblockt» und traf aus elf Metern per Hechtkopfball. Zu diesem frühen Zeitpunkt hätte Argentinien nach fulminantem Beginn schon höher führen können. Paradoxerweise war es letztlich eine Standardsituation, die zum ohne Zweifel verdienten Sieg führte.

Bei Nigeria, das im sechsten WM-Spiel in Folge ohne Sieg blieb, stach einzig der Goalie heraus. Der in Israel spielende Vincent Enyeama zeigte mehr als ein halbes Dutzend sehenswerter Paraden. Seine Teamkollegen taten sich gegen die technisch klar besseren Argentinier sehr schwer, nachhaltig in Ballbesitz zu gelangen.

Und doch hätte es in der Endabrechnung irgendwie nicht erstaunt, wenn Nigeria im dritten WM-Duell mit dem südamerikanischen Gruppenfavoriten doch noch der Ausgleich gelungen wäre. Denn so dominant Argentinien auftrat, so fahrlässig gingen die «Gauchos» mit ihren Möglichkeiten um. Diese Ineffizienz rächte sich zwei Mal nur um Zentimeter nicht: Schüsse der Nigerianer Taye Taiwo (71.) und Kalu Uche (82.) verfehlten das Ziel knapp.

Argentinien - Nigeria 1:0 (1:0)
Ellis Park, Johannesburg. - 55'686 Zuschauer. - SR Stark (De). - Tor: 6. Heinze 1:0.

Argentinien: Romero; Demichelis, Samuel, Heinze; Gutierrez, Veron (74. Rodriguez), Mascherano, Di Maria (85. Burdisso); Messi; Tevez, Higuain (79. Milito).

Nigeria: Enyeama; Odiah, Yobo, Shittu, Taiwo (75. Uche); Kaita, Etuhu, Haruna; Obasi (60. Odemwingie), Obinna (52. Martins), Aiyegbeni.

Bemerkungen: Verwarnungen: 41. Gutierrez. 77. Haruna (beide wegen Fouls).

Resultate:
Vorrunde, Gruppe B. Am Samstag spielten: Südkorea - Griechenland 2:0 (1:0). Argentinien - Nigeria 1:0 (1:0).

Tabelle:
1. Südkorea 1/3 (2:0). 2. Argentinien 1/3 (1:0). 3. Nigeria 1/0 (0:1). 4. Griechenland 1/0 (0:2).

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2010 Aktuelle Ranglisten und ... mehr lesen
Das WM-Maskottchen Zakumi auf einer Fahne in Sandton (RSA).
WM 2010 Mit Argentinien und England greifen ... mehr lesen
Unberechenbar: Trainer Diego Maradona.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
St. Gallen -2°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -5°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten