Arnautovic trauert vergebener Chance nach
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 14:20 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 15:19 Uhr

Der österreichische Nationalspieler Marko Arnautovic ist nach seiner vergebenen Grosschance zum möglichen 2:2-Ausgleich im WM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland (1:2) untröstlich.

2 Meldungen im Zusammenhang
«Ich will Entschuldigung sagen ans ganze Land. Das war allein mein Fehler», sagte der 23-jährige Profi des Bundesligisten Werder Bremen. Die Flanke von Jakob Jantscher sei «ideal gekommen», sagte er über die Szene in der 87. Minute, «da gibt es keine Entschuldigung. So einen muss ich reinmachen.»

Stattdessen aber stolperte Arnautovic den Ball rechts neben das Tor. Der Bremer lobte Österreich als «klar überlegen. Die Deutschen haben einen Penalty bekommen, und ich weiss nicht, ob er gerecht war oder nicht, die haben wieder mit Glück gewonnen.» Österreich dagegen habe «sensationell gearbeitet, ist immer wieder aufgestanden, auch nach dem 0:2». Zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr, weil ihm in seinem 20. Länderspiel sein achtes Tor nicht glücken wollte.

Der österreichische Nationaltrainer Marcel Koller nahm Arnautovic aber in Schutz: «30, 50 Zentimeter vor ihm springt der Ball nochmals kurz auf und er geht ihm ans Schienbein, er trifft ihn nicht richtig.» Jedoch bemängelte der Schweizer, Arnautovic habe in der Szene die letzte Konzentration vermissen lassen: «Das sind halt die Hundertstelsekunden, wo die Anspannung schon weg geht und die Freude zu früh kommt. Das ist dann entscheidend.»

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Am Tag nach dem 1:2 in der WM-Qualifikation gegen Deutschland war Österreichs Nationaltrainer Marcel Koller noch ... mehr lesen
Die lobende Berichterstattung, insbesondere aus Deutschland, nahm Koller achselzuckend zur Kenntnis. (Archivbild)
Mit einem blauen Auge davongekommen: die DFB-Kicker.
Ein «Haxl» hatten die von Marcel Koller trainierten Österreicher dem grossen Bruder Deutschland stellen wollen. Trotz ... mehr lesen
Der UEFA-Sitz in Nyon.
Der UEFA-Sitz in Nyon.
Entscheid zur EM-Quali  Bern - Mehrere hundert Albaner haben am Samstagnachmittag vor dem Sitz der UEFA in Nyon VD demonstriert. Sie protestierten gegen den Entscheid der UEFA, das wegen Ausschreitungen abgebrochene EM-Qualifikationsspiel zwischen Serbien und Albanien mit 3:0 Forfait zu werten. 
Peinlicher Fauxpas  Peinlicher Fauxpas bei Weltmeister Deutschland.
Hoffenheims Kevin Volland.
Bundestrainer Jogi Löw: Was nun?
Weiterer Rückschlag für Weltmeister Deutschland Deutschland erlebt in der EM-Qualifikation einen weiteren Rückschlag. Bis zur 94. Minute führt der Weltmeister gegen Irland ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
Die FCZ-Girls haben Grund zum Jubeln.
Frauenfussball FCZ-Frauen erreichen die CL-Achtelfinals Die Frauen des FC Zürich stehen wie im Vorjahr in ...
Fussball Videos
Fussball  Olympique Marseille musste nach einer Serie von ...  
Italien  Meister Juventus Turin hat es in der Serie A in der ...  
Fussball  Sekunden vor dem Abpfiff der Cup-Partie in Hamburg (1:3 gegen ...  
Schweizer Cup  Der Krebsgang des FC Luzern geht auch unter dem neuen Trainer ...  
Deutschland  Admir Mehmedi ist der Mann des Abends für den SC ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 10°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 5°C 12°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 6°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 8°C 14°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 9°C 13°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch