«Ich will Entschuldigung sagen ans ganze Land»
Arnautovic trauert vergebener Chance nach
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 14:20 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 15:19 Uhr

Der österreichische Nationalspieler Marko Arnautovic ist nach seiner vergebenen Grosschance zum möglichen 2:2-Ausgleich im WM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland (1:2) untröstlich.

2 Meldungen im Zusammenhang
«Ich will Entschuldigung sagen ans ganze Land. Das war allein mein Fehler», sagte der 23-jährige Profi des Bundesligisten Werder Bremen. Die Flanke von Jakob Jantscher sei «ideal gekommen», sagte er über die Szene in der 87. Minute, «da gibt es keine Entschuldigung. So einen muss ich reinmachen.»

Stattdessen aber stolperte Arnautovic den Ball rechts neben das Tor. Der Bremer lobte Österreich als «klar überlegen. Die Deutschen haben einen Penalty bekommen, und ich weiss nicht, ob er gerecht war oder nicht, die haben wieder mit Glück gewonnen.» Österreich dagegen habe «sensationell gearbeitet, ist immer wieder aufgestanden, auch nach dem 0:2». Zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr, weil ihm in seinem 20. Länderspiel sein achtes Tor nicht glücken wollte.

Der österreichische Nationaltrainer Marcel Koller nahm Arnautovic aber in Schutz: «30, 50 Zentimeter vor ihm springt der Ball nochmals kurz auf und er geht ihm ans Schienbein, er trifft ihn nicht richtig.» Jedoch bemängelte der Schweizer, Arnautovic habe in der Szene die letzte Konzentration vermissen lassen: «Das sind halt die Hundertstelsekunden, wo die Anspannung schon weg geht und die Freude zu früh kommt. Das ist dann entscheidend.»

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Am Tag nach dem 1:2 in der WM-Qualifikation gegen Deutschland war Österreichs Nationaltrainer Marcel Koller noch ... mehr lesen
Die lobende Berichterstattung, insbesondere aus Deutschland, nahm Koller achselzuckend zur Kenntnis. (Archivbild)
Mit einem blauen Auge davongekommen: die DFB-Kicker.
Ein «Haxl» hatten die von Marcel Koller trainierten Österreicher dem grossen Bruder Deutschland stellen wollen. Trotz ... mehr lesen
Die schlechten Resultate wurden Allen Bula zum Verhängnis.
Die schlechten Resultate wurden Allen Bula zum Verhängnis.
Schlechte Resultate  Allen Bula wurde als Nationaltrainer von Gibraltar entlassen. 
Nach UEFA-Urteil  Serbien und Albanien legen vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch gegen die Wertung des abgebrochenen Skandalspiels in der EM-Qualifikation ein.  
UEFA bestätigt Strafen gegen Serbien und Albanien Die Berufungskammer der UEFA hat die Einsprachen der Verbände von Serbien und Albanien gegen die Strafen für das ...
EM-Qualifikation  Das nächste Heimspiel der Schweizer Nationalmannschaft in der ...
Das 2011 eröffnete Stadion, die «Swisspoarena», in Luzern.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1210
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1210
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1210
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4211
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1210
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 61
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg.
Frauenfussball Schweizerinnen starten mit Niederlage ins WM-Jahr Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft ...
Fussball Videos
Für seine 30 Jahre jüngere Freundin  Diego Maradona präsentiert sich in seiner TV-Show «De ...  
Flaschen und Feuerwerkskörper  «Fans» von Feyenoord Rotterdam haben sich in der ...  
Himmeltrauriges Bild  Einige Supporter von Chelsea haben am Mittwoch in der ...  
Act gegen Welthunger  Zlatan Ibrahimović hat eine bewegende Botschaft ...  
Mit Traumtor zum besten Spieler des Turniers gekürt  Christian Atsu war trotz der dramatischen Finalniederlage (8:9 ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich -0°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Basel -1°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 1°C 7°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 2°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 2°C 10°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 1°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten