BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Aufgabe unterschätzt
publiziert: Donnerstag, 4. Nov 2004 / 20:19 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Nov 2004 / 22:13 Uhr

Thomas Gulich hat im GC als leitender Krisenmanager versagt. 16 Monate nach seinem Amtsantritt zog sich der 42-jährige CS-Banker als Präsident des Verwaltungsrats und der Fussball-Sektion der Hoppers enttäuscht zurück.

Bei GC brauche man den Erfolg, um überleben zu können.
Bei GC brauche man den Erfolg, um überleben zu können.
2 Meldungen im Zusammenhang
Herr Gulich, haben Sie das von einer immensen Eigendynamik geprägte Fussball-Business unterschätzt?

Thomas Gulich: "In einem gewissen Sinne habe ich es unterschätzt, ja. Der Aufwand überschritt das Machbare, ich bin an eine Grenze gestossen. Ich hätte künftig noch mehr Zeit gebraucht, die einschneidenden Massnahmen umzusetzen. Eine noch grössere Belastung wäre aber nicht mehr weiter mit meiner beruflichen und privaten Situation zu vereinbaren gewesen. Und in Zeiten des Misserfolgs erreicht das Engagement logischerweise ein ganz anderes Volumen als im Erfolgsfall."

Welche Fehler haben Sie begangen? Oder anders gefragt: Was werfen Sie sich selber vor?

Gulich: "Ganz einfach. Ich hatte als Präsident keinen Erfolg. Wer gewinnt, hat Recht. So simpel ist das. Und bei GC braucht man den Erfolg, um überleben zu können. Für die negative Entwicklung trage ich die Verantwortung."

Werden Sie bitte konkreter.

Gulich: "Meine Analyse geht natürlich weiter. Aber ich werde die Schlüsse meinem Nachfolger persönlich mitteilen und ganz sicher nicht in der Öffentlichkeit ausbreiten."

Wurden Sie intern zum Rücktritt gedrängt?

Gulich: "Ich wandte mich aus eigenem Antrieb an den Zentralvorstand. Mich hat überhaupt niemand zu irgendetwas gedrängt. Bis zum letzten Tag habe ich vom Zentralvorstand Rückendeckung gespürt."

Was gab den Ausschlag zu Ihrem Entscheid und wann nahm der Rückzug konkrete Formen an?

Gulich: "Die Serien von Misserfolgen waren sicher kein Zufall. Wir haben sowohl die sportlichen als auch die strategischen Ziele klar verfehlt. National wollten wir an der Spitze spielen und international Akzente setzen. GC krankt aber nicht nur sportlich, sondern auch strukturell. Im Verlauf der letzten Woche, nach der Blamage in Bellinzona, war der Zeitpunkt für eine grundsätzliche und persönliche Lagebeurteilung erreicht."

Sie haben zweifelsfrei unschöne Monate hinter sich, standen unmittelbar im Kreuzfeuer der Kritiker. Wer oder was hat Sie in Ihrer Amtszeit am meisten enttäuscht?

Gulich: "Unser Tabellenstand enttäuscht mich. Ich habe ein GC-Herz und deshalb stört es mich, wenn wir verlieren. Genauso störend empfand ich die internen Heckenschützen. Sie schadeten nicht nur mir, sondern auch dem Klub. Aber die Zeit, als mir die Sache an die Nieren ging, ist jetzt vorüber. Ich habe in Walti Brunner und seine Task Force Vertrauen. Es wird ihnen hoffentlich besser gelingen, die Probleme zu lösen."

Brunner wird künftig vom früheren deutschen Star-Stürmer Karl-Heinz Riedle unterstützt. Hätten Sie sich auch einen solchen Berater gewünscht?

Gulich: "Etwas mehr Fussball-Sachverstand hätte sicher nicht geschadet. Aber die Verbindung von Sportsachverstand und wirtschaftlichem Know-how ist immer heikel."

Sie sprachen oft vom GC-Herzen und der Ehre, für den renommierten Klub tätig zu sein. Haben Sie diesen Stolz bei den Spielern vermisst?

Gulich: "Es hat einige Spieler, die sich ihres Glücks gar nicht richtig bewusst sind. Sie haben einen tollen Job und nehmen das nicht wahr. Sie müssten sich mehr bewusst werden, was andere im gleichen Alter für Leistungen erbringen müssen, um nur einen Bruchteil ihres Lohnes zu verdienen. Ja, diese Bereitschaft zum totalen Engagement habe ich vermisst."

(von Sven Schoch, Zürich/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die sportliche Krise von GC führte ... mehr lesen
Interims-Präsident Walter A. Brunner und Zentralpräsident Rolf Dörig.
Thomas Gulich fühlte sich im Fussball-Business nie ganz wohl.
Die monatelange Krise beim ... mehr lesen
GC plant die Zukunft ohne seinen Captain Vero Salatic.
GC plant die Zukunft ohne seinen Captain Vero Salatic.
Captain muss gehen  Paukenschlag bei den Grasshoppers: Der Challenge Ligist plant die Zukunft ohne seinen bisherigen Kapitän Vero Salatic. mehr lesen 
GC nimmt zwei neue Stürmer unter Vertrag  Die Grasshoppers präsentieren für die kommende Saison mit Shkelqim Demhasaj und Oscar ... mehr lesen  
GC nimmt im Hinblick auf die kommende Saison Shkelqim Demhasaj & Oscar Correia unter Vertrag.
Teams werden abgemeldet  Nach dem FC Basel strukturieren auch die Grasshoppers den Kinderfussball ab nächster Saison neu. Die Mannschaften U9, U10 und U11 werden aus dem Spielbetrieb genommen. mehr lesen  
Rückkehr denkbar  Die Grasshoppers greifen mit der neuen Klubleitung voll an und streben die rasche Rückkehr an die nationale Spitze an. In den Zukunftsplänen könnte kurzfristig auch der Name Stephan Lichtsteiner eine grosse Rolle spielen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, etwas Schnee
Basel 1°C 3°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
St. Gallen -1°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
Luzern 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee bedeckt, etwas Schnee
Genf 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, etwas Schnee
Lugano 3°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten