BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Aufsteiger St. Gallen überflügelt Zürich
publiziert: Samstag, 28. Jul 2012 / 22:04 Uhr
Doppeltorschütze Dzengis Cavusevic wird von seinen Teamkollegen gefeiert.
Doppeltorschütze Dzengis Cavusevic wird von seinen Teamkollegen gefeiert.

Mit drei herrlichen Toren von Oscar Scarione und einem Doppelpack von Dzengis Cavusevic bezwingt der entfesselte FC St. Gallen den FC Zürich vor 13'494 Zuschauern mit 3:1.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die gefällige und offensiv geführte Partie wurde mit drei Toren innert acht Minuten vor der Pause lanciert. Zunächst lenkte Scarione einen Flankenball von Pa Modou via Pfosten ein (38.). Dann konterte der FCZ mit einem Kopftor von Mario Gavranovic nach einem Freistoss von Stjepan Kukuruzovic (41.) mit dem 1:1, ehe der kurz zuvor eingewechselte Dzengis Cavusevic (45.) mit einer Direktabnahme eine herrliche St. Galler-Kombination über Alberto Regazzoni und Dejan Janjatovic erfolgreich abschloss.

Ab der 60. Minute verstärkte der FCZ seine Offensive, erhöhte den Druck, besass mehr Spielanteile, verzeichnete aber keine einzige Torchance. Zu kompakt stand die Abwehr des Aufsteigers, zu unpräzis waren die FCZ-Zuspiele und zu wenig ideenreich war die Spielanlage der Mannschaft von Rolf Fringer. Mit einem Konter, mustergültig vorbereitet von Mario Mutsch und mit dem Kopf von Cavusevic gekonnt abgeschlossen, entschied der Aufsteiger das Spiel in der 81. Minute endgültig.

Den Schwung mitgenommen

St. Gallen, das vor Selbstvertrauen strotzt, sehr stil- und ballsicher wirkt, hat den Schwung aus den beiden Startspielen mitgenommen und sich noch gesteigert. Das Team von Jeff Saibene hat an Stabilität gewonnen und an Physis zugelegt. Der Heimsieg gegen ein gesamthaft enttäuschendes Zürich mit eklatanten Abstimmungsproblemen war hochverdient. Während St. Gallen bereits sieben Punkte aufweist und weiter ungeschlagen ist, ist der Saisonstart des FCZ mit nur einem Pünktchen aus drei Matches misslungen.

St. Gallen - Zürich 3:1 (2:1)
AFG-Arena. - 13'494 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 38. Scarione (Pa Modou) 1:0. 41. Gavranovic (Kukuruzovic) 1:1. 45. Cavusevic (Janjatovic) 2:1. 81. Cavusevic (Mutsch) 3:1.

St. Gallen: Lopar: Ivic (46. Mutsch), Montandon, Stocklasa, Pa Modou; Janjatovic, Nater; Nushi, Scarione (70. Mathys), Regazzoni; Abegglen (44. Cavusevic).

Zürich: Da Costa; Glarner, Djimsiti, Béda, Magnin (59. Schönbächler); Kukeli; Kukuruzovic, Benito, Chiumiento (68. Pedro Henrique); Chermiti (76. Frimpong), Gavranovic.

Bemerkungen: St. Gallen ohne Etoundi, Lehmann und Martic (alle verletzt), Scönenberger und Manuel Sutter (beide nicht im Aufgebot). FCZ ohne Chikhaoui, Kajevic und Philippe Koch (alle verletzt), Buff und Drmic (Olympia-Auswahl). Verwarnungen: 20. Béda (Foul), 35. Ivic (Foul). 75. Chermiti (Reklamieren).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ab nächster Woche machen die Schwyzerinnen und Schwyzer die Theorieprüfung neu auf dem iPad. Die Theorieprüfung wird in ... mehr lesen
Bei der Theorieprüfung ersetzt das iPad den PC.
Lausannes Abdelouahed Chakhsi gegen Sebastien Wüthrich vom FCSG.
Lausannes Abdelouahed Chakhsi gegen Sebastien Wüthrich vom ...
St. Gallen - Lausanne 0:0  Der FC St. Gallen hat im Kampf um einen Platz in der Europa League einen Rückschlag erlitten. Die Ostschweizer kommen gegen den Tabellenletzten nicht über ein 0:0-Heimremis hinaus. 
Sion ermauert sich Remis Der FC Sion hat sich bei den Young Boys in Bern ein torloses Remis ermauert. Die Berner nutzen die Chancen gegen Spielende ...
Der Berner Michael Frey ist nach dem Spiel enttäuscht, während die Sion Spieler im Hintergrund feiern.
Vertrag über drei Jahre  Ein weiterer Spieler von Challenge-League-Klub Wil wird in der kommenden Saison in der Super League spielen. Claudio Holenstein ...  
Claudio Holenstein versucht sich in der Super League.
Marco Schneuwly wechselt die Fronten.
Luzern angelt sich Schneuwly Der FC Luzern engagiert Thun-Stürmer Marco Schneuwly für die neue Saison. Der 29-jährige Stürmer wechselt im Juni ablösefrei zum FCL und wird ...
Der FCL stattet Fidan Aliti mit einem Profivertrag aus.
Aliti erhält Profivertrag bei Luzern Fidan Aliti hat beim FC Luzern einen Profivertrag bis Sommer 2016 unterschrieben.
Titel Forum Teaser
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1427
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
  • tigerkralle aus Winznau 86
    Fringer Es geht ja gleich schlecht weiter !!! Also ist nicht Fringer schuld , ... Fr, 22.11.13 13:24
  • BigBrother aus Arisdorf 1427
    ohne weiteren Kommentar ... Do, 07.11.13 12:09
  • BigBrother aus Arisdorf 1427
    bornierte Bele(e)hrungen brauche ich keine! Ist es nicht schön, wenn einer einem etwas vorwirft, das er im gleichen ... Di, 05.11.13 08:28
  • Bogoljubow aus Zug 337
    Stammtisch-Niveau Wann endlich (!) lernt BigBrother, dass in laufenden Verfahren die ... Mo, 04.11.13 21:40
  • BigBrother aus Arisdorf 1427
    Grümpelturnier-Niveau Wann endlich lernen Fussballer, dass Entscheide des Schiedsrichters zu ... Mo, 04.11.13 18:32
Fussball Videos
Diego Costa knallt in den Pfosten  Die Verletzung des spanischen Internationalen Diego Costa ...  
Traumhafte Direktabnahme  Der FC Basel verlor gegen den FC Valencia klar und ...  
Witzige Idee  In einem kleinen Contest zwischen den beiden ...  
Stark!  Lionel Messi hat mit seinen drei Treffern für den FC ...  
Klasse Freistoss  Lange schien es im Spiel von Juventus Turin gegen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 6°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 6°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -0°C 10°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.