Austragungsorte bekommen Geld und Euro-Tickets
publiziert: Dienstag, 23. Jan 2007 / 13:09 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Jan 2007 / 20:10 Uhr

In der Planung für die EURO 2008 haben die Uefa und die Schweizer Austragungsorte einen Meilenstein erreicht: In Zürich unterzeichneten sie die so genannte Host-City-Charta. Jede Stadt erhält von der Uefa mindestens 1,8 Millionen Franken und Tickets.

Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber: «Wir haben eine faire Austarierung von Leistungen und Gegenleistungen erreicht.»
Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber: «Wir haben eine faire Austarierung von Leistungen und Gegenleistungen erreicht.»
5 Meldungen im Zusammenhang
Der Kooperationsvertrag enthält die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien und regelt die gemeinsame Projektorganisation. Die Austragungsorte übernehmen Planung, Organisation und Durchführung der Fanzonen, wie Martin Kallen, Geschäftsführer der EURO 2008 SA, sagte.

Diese Public-Viewing-Gebiete sollen unentgeltlich zugänglich und während der 23 Turniertage im Juni 2008 geöffnet sein. Neben den Uefa-Sponsoren können gemäss Kallen in jeder Host City vier lokale Firmen auftreten. Allerdings dürfen sie die Uefa-Sponsoren nicht konkurrenzieren.

Der europäische Fussballverband unterstützt die Organisation der Fanzonen mit je 1,2 Millionen Franken. Der Erlös der Public Viewings geht an die jeweilige Stadt.

Basel mit mehr Spielen

Mit weiteren 600 000 Franken sollen Leistungen der öffentlichen Hand für drei Spiele in Bern, Genf und Zürich abgegolten werden. Da Basel doppelt so viele Spiele austrägt, beläuft sich dieser Betrag auf eine Million Franken.

Die Uefa stellt den vier Host Cities zudem Werbeflächen im Stadion und Sendezeiten im TV zur Verfügung. Dies solle den Austragungsorten die «bestmögliche Werbung» ermöglichen, so Kallen.

Logos

Mit der Unterzeichnung der Charta dürfen sich die Städte ab sofort mit dem Turnier assoziieren und das Uefa-EURO-2008-Logo verwenden. Vier Logos zeigen den offiziellen Schriftzug des Turniers sowie das Wahrzeichen der jeweiligen Stadt.

Jede Austragungsstadt erhält von der Uefa eine limitierte, nicht genannte Anzahl an Frei- und Kaufkarten. Zusätzlich werden 750 Karten pro Begegnung des jeweiligen Spielorts der Bevölkerung zugesprochen. Der Ticketverkauf beginnt am 1. März übers Internet.

Wo sind die Fan-Zonen in den Schweizer Städten?

Zürich: um das Seebecken und an der oberen Limmat

Basel: Kasernenareal/Kleinbasel (Public Viewing); Fan-Boulevard vom Badischen Bahnhof durch die Innenstadt zum Bahnhof SBB

Bern: Obere Altstadt

Genf: Plain de Plainpalais (Public Viewing); Fan-Boulevard zwischen Hauptbahnhof und dem Plain de Plainpalais.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 Bern - Sportminister Samuel Schmid will die Sicherheitsvorkehrungen für die ... mehr lesen
Die Schweiz will die EURO 2008 genauso gut organisieren wie Deutschland die WM.
Von Anfang März bis spätestens Juni wird entschieden, wo Grossleinwände aufgestellt werden.
EURO 2008 Bern - In rund 17 Schweizer Städten ... mehr lesen
EURO 2008 Die Schweiz ist als Gastgeber der EURO 2008 zwar als Kopf der Gruppe A gesetzt, ... mehr lesen
Martin Kallen, Geschäftsführer der EURO 08, erklärte heute den Modus der Euro. (Archivbild)
Trix und Flix, die beiden Maskottchen der Euro 08, freuen sich schon auf 1 Million - 3,2 Mio. Besucher in der Schweiz.
EURO 2008 Die Fussball-Europameisterschaft ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 0°C 0°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern -1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf -3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten