Retter aus Bulgarien
Balakov übernimmt in Kaiserslautern
publiziert: Mittwoch, 21. Mrz 2012 / 20:58 Uhr / aktualisiert: Samstag, 24. Mrz 2012 / 14:40 Uhr
Krassimir Balakov soll die «Roten Teufel» retten.
Krassimir Balakov soll die «Roten Teufel» retten.

Wie erwartet einigten sich der 1. FC Kaiserslautern und Trainer Krassimir Balakov auf eine Zusammenarbeit.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Tabellenletzte der 1. Bundesliga unterschrieb mit dem Bulgaren einen bis Juni 2013 gültigen Vertrag. Der Kontrakt bleibt auch bei einem Abstieg bestehen. Balakov betreute zuletzt den kroatischen Meisterschaftszweiten Hajduk Split.

In der Schweiz hatte er den FC St. Gallen und die Grasshoppers trainiert. Bei Kaiserslautern folgt er auf den entlassenen Marco Kurz. Die «Roten Teufel» haben fünf Punkte Rückstand auf den Barrage-Platz. Diesen belegt der SC Freiburg, bei dem man am Samstag antreten muss.

Trennung von Kurz

Kaiserslautern hatte sich am Dienstag von Trainer Marco Kurz getrennt, nachdem die Mannschaft 16 Spiele in Serie nicht gewonnen hatte. In der Tabelle liegt Kaiserslautern fünf Punkte hinter dem Barrage-Platz 16 zurück.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach nur 57 Tagen endet die Amtszeit von Trainer Krassimir Balakov beim 1. FC Kaiserslautern. mehr lesen
Krassimir Balakov konnte den Abstieg der «Roten Teufel» nicht verhindern.
Bayern München sitzt Borussia Dortmund weiterhin im Nacken. Durch den 2:1-Heimsieg gegen Hannover 96 verkürzt der ... mehr lesen
Toni Kroos (r.) brachte die Bayern auf die Siegesstrasse.
Erfolglos: Trainer Marco Kurz.
Der 1. FC Kaiserslautern trennt sich von Trainer Marco Kurz. Unter ihm stiegen die ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Der VfL Wolfsburg hat nicht damit gerechnet, dass Ricardo Rodriguez seine Klausel nicht nutzte, um zu Wechseln.
Der VfL Wolfsburg hat nicht damit gerechnet, dass Ricardo Rodriguez ...
VfL-Sportchef über Ricardo Rodriguez  Klaus Allofs, Sportchef des VfL Wolfsburg, äussert sich zur überraschenden Situation seines linken Verteidigers Ricardo Rodriguez. Der Nati-Spieler habe ihm klar gemacht, dass er Wolfsburg verlassen möchte, jedoch hat sich kein Verein Rodriguez geschnappt, als er per Klausel für 25 Millionen Euro zu haben war. mehr lesen 
Hertha oder Gladbach?  Basels isländischer Mittelfeldspieler Birkir Bjarnason hat auch Interessenten aus der Bundesliga geweckt. mehr lesen  
Der FC Basel verpflichtet Mohamed Elyounoussi Der FC Basel hat den norwegischen Angreifer Mohamed Elyounoussi vom norwegischen Verein Molde FK unter ...
Der FCB nimmt den norwegischen Angreifer Mohamed Elyounoussi unter Vertrag.
Gehalt ist bekannt  Am vergangenen Sonntag wurde Breel Embolo auf der Jahreshauptversammlung von Schalke auf spektakuläre Art und ... mehr lesen  
Breel Embolo wurde auf der Jahreshauptversammlung von Schalke 04 als Neuzugang vorgestellt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 20°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 21°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten