Balakov übernimmt in Kaiserslautern
publiziert: Mittwoch, 21. Mrz 2012 / 20:58 Uhr / aktualisiert: Samstag, 24. Mrz 2012 / 14:40 Uhr
Krassimir Balakov soll die «Roten Teufel» retten.
Krassimir Balakov soll die «Roten Teufel» retten.

Wie erwartet einigten sich der 1. FC Kaiserslautern und Trainer Krassimir Balakov auf eine Zusammenarbeit.

Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
4 Meldungen im Zusammenhang
Der Tabellenletzte der 1. Bundesliga unterschrieb mit dem Bulgaren einen bis Juni 2013 gültigen Vertrag. Der Kontrakt bleibt auch bei einem Abstieg bestehen. Balakov betreute zuletzt den kroatischen Meisterschaftszweiten Hajduk Split.

In der Schweiz hatte er den FC St. Gallen und die Grasshoppers trainiert. Bei Kaiserslautern folgt er auf den entlassenen Marco Kurz. Die «Roten Teufel» haben fünf Punkte Rückstand auf den Barrage-Platz. Diesen belegt der SC Freiburg, bei dem man am Samstag antreten muss.

Trennung von Kurz

Kaiserslautern hatte sich am Dienstag von Trainer Marco Kurz getrennt, nachdem die Mannschaft 16 Spiele in Serie nicht gewonnen hatte. In der Tabelle liegt Kaiserslautern fünf Punkte hinter dem Barrage-Platz 16 zurück.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach nur 57 Tagen endet die Amtszeit von Trainer Krassimir Balakov beim 1. FC Kaiserslautern. mehr lesen
Krassimir Balakov konnte den Abstieg der «Roten Teufel» nicht verhindern.
Bayern München sitzt Borussia Dortmund weiterhin im Nacken. Durch den 2:1-Heimsieg gegen Hannover 96 verkürzt der ... mehr lesen
Toni Kroos (r.) brachte die Bayern auf die Siegesstrasse.
Erfolglos: Trainer Marco Kurz.
Der 1. FC Kaiserslautern trennt sich von Trainer Marco Kurz. Unter ihm stiegen die ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Jubel von Klaas Jan Huntelaar. (Archivbild)
Jubel von Klaas Jan Huntelaar. (Archivbild)
10. Runde  Das in der Bundesliga bisher enttäuschende Schalke 04 ist mit seinem neuen Trainer Roberto Di Matteo weiter auf dem Vormarsch. 
«Waren einige Optionen da»  Edin Dzeko plaudert gegenüber «FIFA.com» aus dem Nähkästchen.  
Edin Dzeko gibt Pikantes von sich.
Jetzt wirbt auch ManCity um Pogba Vor allem in der Premier League bleibt Paul Pogba ein heisses Thema.
Paul Pogba weckt Begehrlichkeiten.
Pepe nach Manchester? Die «Citizens» richten ihre Blicke auf die iberische Halbinsel.
Milner im Visier der Roma Sein auslaufender Vertrag macht James Milner zu einem begehrten Transferobjekt.
Roberto di Matteo hofft auf neue Spieler.
Kandidat auf Schalke  Ein Schweizer für den Schweizer? Roberto di Matteo möchte Xherdan Shaqiri nach Gelsenkirchen ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1033
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1033
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2541
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1033
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
Die FCZ-Girls haben Grund zum Jubeln.
Frauenfussball FCZ-Frauen erreichen die CL-Achtelfinals Die Frauen des FC Zürich stehen wie im Vorjahr in ...
Fussball Videos
Italien  Lazio Rom erkämpft sich bei Hellas Verona in Unterzahl ein 1:1. ...  
Fussball  Slovan Bratislava und Sparta Prag, die beiden Gegner ...  
Fussball  Olympique Marseille musste nach einer Serie von ...  
Italien  Meister Juventus Turin hat es in der Serie A in der ...  
Fussball  Sekunden vor dem Abpfiff der Cup-Partie in Hamburg (1:3 gegen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 8°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch