Basel denkt an den Samstag - Genf blickt in die Zukunft
publiziert: Montag, 16. Jun 2008 / 17:37 Uhr

Bern - Als erste der vier Schweizer EURO-Austragungsstädte hat Genf am Sonntag die Tore seines Stadions geschlossen. Das Fest soll laut den Organisatoren aber bis zum Final in Wien weitergehen. Basel rüstet sich für einen neuen Besucheransturm.

In Genf habe eine ausgezeichnete Stimmung geherrscht, insbesondere letzten Sonntag.
In Genf habe eine ausgezeichnete Stimmung geherrscht, insbesondere letzten Sonntag.
«Genf hat die Fähigkeit bewiesen, Sport-Grossveranstaltungen zu organisieren», erklärte Staatsrat Mark Müller vor den Medien. In der gesamten Stadt habe eine ausgezeichnete Stimmung geherrscht, insbesondere letzten Sonntag. Das sei ein erfreuliches Signal für eine möglichen Genfer Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2018.

Leider seien nun die drei Spiele im Genfer Stadion schon Geschichte und viele Fans aus dem Ausland würden abreisen, sagte das Mitglied der Kantonsregierung weiter. Doch: «Die nächsten Tage werden genauso festlich sein.»

In den letzten neun Tagen haben 335'000 Personen die Genfer Fan-Zone auf der Plaine de Plainpalais besucht. Insgesamt zählte die UEFA am Sonntag den zweimillionsten Besucher in den Fanzonen der acht Host Cities. Bis zum Finalspiel in Wien dürften noch einige dazukommen.

Basel rüstet auf

Insbesondere Basel rüstet sich für einen neuen Besucheransturm. Denn laut Benedikt Weibel, Delegierter des Bundesrats für die EURO 2008, ist am Samstag mit noch mehr holländischen Fans zu rechnen als in Bern. Die Mund-zu-Mund-Propaganda funktioniere ausgezeichnet. «Die Holländerinnen und Holländer melden zu Hause, dass es wunderbar ist in der Schweiz», sagte Weibel vor den Medien in Bern.

Nun sollen die Basler Volunteers am Dienstag in Bern beim Spiel Niederlande gegen Rumänien Erfahrungen mit den Oranje-Fans sammeln. Die Hauptstadt rechnet für den letzten Match im Stade de Suisse nochmals mit 30'000 Niederländern sowie 10'000 Rumänen.

(smw/sda)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 5°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten