BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Basel gewann dank Rakitic und Ergic
publiziert: Sonntag, 22. Okt 2006 / 18:40 Uhr

Im Mittelfeld-Duell zwischen Basel (6.) und St. Gallen (4.) feierte das Team von Christian Gross einen verdienten 2:1-Sieg im heimischen St. Jakob-Park.

Ivan Rakitic sorgte mit einem Traumtor für das 1:0.
Ivan Rakitic sorgte mit einem Traumtor für das 1:0.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Basler verdienten sich den Erfolg mit einer deutlichen Leistungssteigerung, während die St. Galler ihre gute Rangierung in der Tabelle nicht rechtfertigen konnten.

Ivan Rakitic brachte den Basel nach einer halben Stunde mit einem Tor des Jahres in Führung. Ivan Ergic doppelte nach einer Stunde ebenfalls mit einer Direktabnahme nach.

Der Anschlusstreffer der Ostschweizer erfolgte in der 73. Minute durch einen glücklichen Handspenalty von Aguirre.

Basel - St. Gallen 2:1 (1:0)
St.-Jakob-Park. - 21´084 Zuschauer. - SR Rutz. - Tore: 30. Rakitic 1:0. 60. Ergic 2:0. 73. Aguirre (Handspenalty) 2:1.

Basel: Costanzo; Zanni, Majstorovic, Nakata (29. Caicedo), Chipperfield; Ba; Rakitic, Kuzmanovic; Ergic; Sterjovski (59. Eduardo), Petric.

St. Gallen: Razzetti; Zellweger, Koubsky, Maric, Montandon; Gjasula (88. Kozarac), Gelabert (46. Muntwiler), Di Jorio (65. Malenovic); Marazzi, Aguirre; Alex.

Bemerkungen: Basel ohne Dzombic, Carignano, Buckley und Smiljanic (alle verletzt). St. Gallen ohne Cerrone (gesperrt), Callà und Feutchine (beide verletzt). Verwarnungen: 27. Di Jorio (Foul), 29. Gelabert (Reklamieren).

Rangliste nach den beiden Partien vom Sonntag:
1. Grasshoppers 12/ 27. 2. Zürich 12/25 (28:11). 3. Sion 12/25 (26:14). 4. St. Gallen 12/ 23. 5. Basel 11/16. 6. Young Boys 11/14. 7. Luzern 12/12. 8. Schaffhausen 12/11. 9. Thun 12/9. 10. Aarau 12/4.

(rr/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Luzern feierte mit einem ... mehr lesen
Mario Cantaluppi war der Mann des Spiels.
GC`s Dos Santos lässt Ferreira stehen.
Nach dem überaschenden Sieg der ... mehr lesen
Fabio Daprela entschuldigt sich bei seinem Opfer Cedric Itten.
Fabio Daprela entschuldigt sich bei seinem Opfer Cedric Itten.
Nach brutalem Foulspiel  Das Foulspiel von Fabio Daprela an St. Gallens Stürmer Cedric Itten könnte für beide Konsequenzen nach sich ziehen. In einem Video hat sich der Tessiner jetzt beim «Opfer» entschuldigt. mehr lesen 
Klubwechsel  Der FC Wil verstärkt sich mit dem ... mehr lesen
FCSG-Youngster Ajet Sejdija wechselt in die Challenge League zu Kantonsrivale FC Wil.
Marco Aratore verlässt St. Gallen und wechselt zu Ural Ekaterinenburg.
Zu Ural Ekaterinenburg  Der Transfer von Flügelspieler Marco Aratore vom FC St. Gallen zum russischen Erstligisten Ural ... mehr lesen  
Tunesischer Verteidiger  Der FC St. Gallen hat seine Transferplanungen in diesem Sommer noch nicht abgeschlossen. Der tunesische Abwehrspieler Sliman Kchouk stösst zu den Espen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 14°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten