Yann Sommer als Held im Penalty-Krimi
Basel ist Cupsieger 2012
publiziert: Mittwoch, 16. Mai 2012 / 23:41 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 17. Mai 2012 / 12:04 Uhr

Erstmals seit sechs Jahren wird der Schweizer Cupfinal wieder im Penaltyschiessen entschieden. In diesem ist Goalie Yann Sommer gegen Luzern der Matchwinner für den FC Basel.

8 Meldungen im Zusammenhang
Sommer parierte in der Entscheidung vom Penaltypunkt die Versuche von Moshe Ohayon und FCL-Captain Florian Stahel. Für Basel verwandelten alle vier Schützen (Yapi, Streller, Zoua, Shaqiri). Damit holte das Team von Heiko Vogel zum elften Mal den Cup und zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte - zum vierten Mal seit der Jahrtausendwende - das Double. Luzern bleibt nach der vierten Niederlage im sechsten Cupfinal der Trost, wohl in den Playoffs der Europa League ins internationale Geschäft einsteigen zu dürfen.

Nach 120 Minuten und torloser Verlängerung stand es im Berner Stade de Suisse zwischen den Nummern 1 und 2 der Axpo Super League 1:1. Beide Treffer vor 30'100 Zuschauern fielen in der zweiten Halbzeit. Beni Huggel brachte Basel in Führung (55.), Tomislav Puljic glich die Partie zwölf Minuten später aus.

Spannung, Kampf und Dramatik

Während der regulären Spielzeit lebte das Kräftemessen der besten beiden Mannschaften des Landes nicht primär von der Klasse, sondern von Spannung, Kampf und der Dramatik. Kein Team konnte sich einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Luzern trat wie angekündigt mutig und anfänglich überaus dominant auf. Die Innerschweizer kamen, ehe Basel erstmals gefährlich wurde, zu drei guten Chancen durch Winter, Puljic und Ferreira.

Die Luzerner verstanden es ausgezeichnet, dem FCB die Räume eng zu machen. Zuweilen konzentrierte sich das Team von Murat Yakin auf einen Viertel der (rutschigen) Spielfläche und stellte alle halbwegs aussichtsreichen Passwege zu. Deshalb kam Basel aus dem Spiel heraus auch kaum zu Möglichkeiten.

Standardtore

Das 1:0 für den Favoriten fiel - durchaus der Logik entsprechend - nach einem Standard. Die einstudierte Variante nach Freistoss von Alex Frei liess Benjamin Huggel (55.) freistehend zum Kopfball kommen. Der Routinier hatte im letzten wichtigen Spiel seiner Karriere keine Mühe, die Basler in Führung zu bringen.

Der Vorteil für den Meister dauerte aber nicht einmal eine Viertelstunde lang. Auch Luzern gelang das Tor zum 1:1 in der 67. Minute nach Eck- und per Kopfball. Tomislav Puljics Versuch war für FCB-Goalie Yann Sommer nicht haltbar. Der Ausgleich belohnte Luzern für die taktisch brillante Leistung; er war nicht wirklich das Produkt von Dauerdruck oder grosser Dominanz. Aber durchaus verdient.

Basel - Luzern 1:1 n.V. (1:1, 0:0) - Basel 4:2-Sieger im Penaltyschiessen.
Stade de Suisse, Bern. - 30'100 Zuschauer. - SR Wermelinger. - Tore: 55. Huggel (Freistoss Alex Frei) 1:0. 67. Puljic (Renggli) 1:1. - Penaltyschiessen: Yapi 1:0. Renggli 1:1. Streller 2:1. Ohayon 2:1 (Sommer wehrt ab). Zoua 3:1. Gygax 3:2. Shaqiri 4:2. Stahel 4:2 (Sommer wehrt ab).

Basel: Sommer; Steinhöfer, Abraham, Dragovic (72. Kovac), Park; Shaqiri, Huggel (97. Yapi), Xhaka, Stocker (74. Zoua); Alex Frei, Streller.

Luzern: Zibung; Sarr, Stahel, Puljic, Lustenberger; Wiss, Renggli; Winter, Hochstrasser (60. Gygax), Ferreira (104. Ohayon); Lezcano (95. Hyka).

Bemerkungen: Basel ohne Ajeti, Chipperfield, Jevtic und Voser (alle verletzt), Luzern ohne Kukeli (gesperrt) sowie Shalaj und Sorgic (beide verletzt). Verwarnungen: 39. Dragovic (Foul). 57. Wiss (Foul). 90. Gygax und Xhaka (beide wegen Unsportlichkeit).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Titelverteidiger Basel bekommt es in der 1. Hauptrunde des Schweizer Cup mit dem Zweitligisten Amriswil zu tun. mehr lesen
Die Partien finden am 15. und 16. September statt.
Der «Fall Aleksandar Dragovic/Bundesrat Ueli Maurer» ist nicht erledigt. An der FCB-Meisterfeier tritt der Österreicher gegen den Bundesrat nach. Der FC Basel ... mehr lesen
Florian Stahel scheitert an Basels Penalty-Held Yann Sommer.
Basel feierte das fünfte Double der ... mehr lesen
Basel - Rund 5000 Fussballfans haben in der Nacht auf Donnerstag den elften Cupsieg ihres FC Basel auf dem Barfüsserplatz in ... mehr lesen
Der harte Kern der Basler Fans ist des Feierns bestimmt noch nicht müde.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Murat Yakin: «Es fehlte nur das Quentchen Glück.»
FCL-Trainer Murat Yakin verlor am Mittwoch seinen ersten Cupfinal, nachdem er als Spieler stets erfolgreich gewesen war. Als ... mehr lesen
Bern - Der Fussball-Cupfinal in Bern ist am späten Mittwochabend ohne grössere Zwischenfälle zu Ende gegangen. Viele Fans des siegreichen FC Basel und die Anhänger des FC Luzern reisten gegen Mitternacht in Extrazügen heimwärts. mehr lesen 
Der FC Basel ist Cupsieger 2012 und macht somit das Double perfekt. Gegen einen starken FC Luzern triumphieren die «Bebbi» ... mehr lesen
FCB-Captain Marco Streller stemmt den Pott in die Höhe.
Cabral attackiert Simonyan im Cupspiel gegen Tavannes.
Cabral-Ausraster  Der FC Zürich setzt sich im Cup gegen den Zweitligisten Tavannes problemlos mit 6:1 durch. Trotzdem sorgt eine Szene für negativen Gesprächstoff. 
Vier Mal Super League gegen Challenge League  In den Sechzehntelfinals des Schweizer Cups kommt es am 19./20. September zu vier Duellen zwischen Klubs aus der Super League und der Challenge League.  
Grasshoppers schaffen Weiterkommen mit Endspurt Die Grasshoppers müssen sich lange gedulden, ehe das Weiterkommen in der ersten Runde des Schweizer Cups ...
Beim Duell zwischen GC und Cham fielen die entscheidenden Tore erst in der Schlussphase. (Symbolbild)
Schweizer Cup  Die Grasshoppers müssen sich lange gedulden, ehe das Weiterkommen in der ersten Runde des Schweizer Cups in Cham feststeht. Die ...
Beim Duell zwischen GC und Cham fielen die entscheidenden Tore erst in der Schlussphase. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 116
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3259
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 389
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Lara Dickenmann nimmt ihre erste Saison bei Wolfsburg in Angriff.
Frauenfussball Frauen-Bundesliga startet mit vielen Schweizerinnen Mit der Partie zwischen Meister Bayern ...
Fussball Videos
Linienrichter beleidigt  Der spanische Internationale Gerard Piqué vom FC Barcelona ...  
Zlatanisierter Skorpion-Trick  Viele Profifussballer träumen davon, einmal ein ...  
Cabral-Ausraster  Der FC Zürich setzt sich im Cup gegen den ...  
Brasilianer zurück auf dem Platz  Der ehemalige Bayern-Spieler Breno hat nach über vier ...  
Verletzt wurde niemand  Die Spieler, Verantwortlichen und Fans ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 17°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 20°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 19°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 18°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten