Basel problemlos weiter - Auch Sion und Winterthur sind durch
publiziert: Mittwoch, 21. Mrz 2012 / 22:12 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 22. Mrz 2012 / 00:14 Uhr
Marco Streller trumpfte gegen Lausanne gross auf.
Marco Streller trumpfte gegen Lausanne gross auf.

Im einzigen Super-League-Duell in den Cup-Viertelfinals setzt sich der FC Basel gegen Lausanne-Sport mit 5:2 durch. Auch Winterthur und der FC Sion qualifizieren sich für die Halbfinals. Im Halbfinal empfängt Winterthur den FC Basel, der FC Sion kommt zu einem Heimspiel gegen den FC Luzern.

5 Meldungen im Zusammenhang
Der FC Winterthur steht zum fünften Mal im Cup-Halbfinal. Nach 120 intensiven und packenden Minuten und dem Skore von 2:2 setzte sich die kämpferische Heimmannschaft im Penaltschiessen gegen St. Gallen mit 5:4 durch. Wie in den Achtelfinals, als das Team von Boro Kuzmanovic die Young Boys im Elfmeterschiessen eliminierte, zeigte Winterthur erneut eine starke Leistung und hatte im Penaltyschiessen das notwendige Glück. Alberto Regazzoni setzte den fünften St. Galler Elfmeter an den Pfosten und löste auf der Schützenwiese vor ausverkauften Rängen (8400 Zuschauer) einen einheimischen Begeisterungssturm aus.

Sion setzte sich beim FC Biel mit 3:1 durch. Vanczak und Danilo machten mit ihren Treffern für die Sittener in den Schlussminuten den Einzug in die Runde der letzten Vier perfekt. Nach 21 Minuten stand es nach Toren von Sions Yoda (9.) und dem Bieler Doudon (21.) 1:1.

Streller schiesst Basel zum Sieg

In einer gesamthaft nur mässigen FCB-Equipe ragte einer heraus: Marco Streller. Der Captain war mit vier «Skorerpunkten» am Erfolg hauptbeteiligt; zwei Treffer schoss er selber. Er allein sorgte für die erwartete Differenz. Den übrigen Leaderfiguren fehlte vor der Minuskulisse von knapp 8000 Zuschauern zeitweise die Lust zum Spektakel, bei Lausanne hingegen war es vor allem eine Frage des fehlenden Formats.

Der Titelhalter begegnete Lausanne in bester Formation, während zumindest einer Hälfte aber nur in suboptimaler Verfassung. Die Waadtländer erkämpften sich bis zur Pause ein 1:1-Remis. Das von Streller provozierte Eigentor Katz' glich Stürmer Jocelyn Roux in der 45. Minute per Kopf aus.

Letztlich klarer Erfolg für den Meister

Das 2:1 erzwang Streller mit einem Halbvolley (50.), ehe der Stürmer im Strafraum nur noch mit einem Foul zu stoppen war - der Liga-Topskorer Alex Frei verwertete den Penalty. Keeper Sommer ermöglichte Roux mit einem Abpraller unverhofft einen zweiten persönlichen Höhepunkt. Den temporär minimalen Vorsprung vergrösserten Streller (89.) und Fabian Frei (92.) kurz vor dem Ende der einseitigen Partie mit einer Doublette sogar noch.

Resultate:
Basel - Lausanne 5:2 (1:1). Biel - Sion 1:3 (1:1). Winterthur - St. Gallen 2:2 (1:2, 2:2) n.V., 5:4 im Penaltyschiessen.

Halbfinals:
Winterthur - Basel. Sion - Luzern.

Die Partien finden am 11. Aprill statt.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die beiden Halbfinal-Partien im Schweizer Cup finden nicht am gleichen Tag statt. mehr lesen
Die Halbfinals finden am 11. und 15. April statt.
Problemloser Erfolg für die «Bebbi».
Basel hat sich mit einem problemlosen 5:2 gegen Lausanne für den Cup-Halbfinal qualifiziert. Die Westschweizer Aussenseiter ... mehr lesen
Der FC Sion kann weiterhin auf einen Titel und die Europacup-Teilnahme hoffen. Der Cup-Verteidiger setzte sich in den ... mehr lesen
Abdoul Karim Yoda jubelt.
Konsternation beim FCSG.
Der FC Winterthur steht zum fünften Mal im Cup-Halbfinal. Nach 120 intensiven und ... mehr lesen
Der FC Luzern steht zum elften Mal in seiner Vereinsgeschichte im Halbfinal des Schweizer Cups. Gegen die Grasshoppers ... mehr lesen 1
Luzern darf sich über das verdiente Weiterkommen freuen.
Die Fans hinterliessen in Bern eine grosse Spur der Verwüstung.
Die Fans hinterliessen in Bern eine grosse Spur ...
Nach Cupfinal-Randalen  Bern - Die Berner Stadtregierung will nach den Ausschreitungen am Rand des Cupfinals in Bern vom Ostermontag den Fussballverband und die Klubs in die Pflicht nehmen. Vorher will man aber noch einmal zusammensitzen. 
Kontroverse zwischen Berner Polizei und FCZ Bern - Nach den Gewaltakten am Rand des Cupfinals in Bern ist eine Kontroverse um die Urheberschaft ...
«Unbekannte Krawalltouristen»?
Der FC Zürich wurde von seinen Fans begeistert empfangen. Tausende feierten den Cupsieg auf dem Helvetiaplatz. mehr lesen
Die Mannschaft präsentiert ihren Anhängern den Pokal.
Heute trifft der FC Basel erneut auf den FC Zürich. (Archivbild)
Der erste «Klassiker» im Cupfinal seit 41 Jahren Der FC Zürich und der FC Basel stehen sich am Ostermontag zum zweiten Mal innert fünf Tagen gegenüber. Im 89. Schweizer ...
Titel Forum Teaser
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Basel sollte das packen Also im Normalfall sollte es Basel vor allem vor dem eigenen Publikum ... Do, 27.02.14 19:12
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • Samul6 aus Musterstadt 15
    War klar! War ja schon lange klar! Warum liess ihn Dortmund nicht vorher gehen? ... So, 05.01.14 12:57
  • Samul6 aus Musterstadt 15
    Fehlentscheid! Kein guter Einscheid! Yakin bringt die Mannschaft nicht wirklich nach ... So, 05.01.14 12:03
  • ochgott aus Ramsen 695
    und wer stoppt endlich den Blatter? So, 15.12.13 15:06
  • KangiLuta aus Wila 195
    Der Richter.. ...muss ein Walliser gewesen sein. So, 15.12.13 13:05
  • Heidi aus Oberburg 959
    erinnert mich an eine andere dänischen Karikatur. Über einen längst ... Sa, 14.12.13 21:50
Fussball Videos
Diego Costa knallt in den Pfosten  Die Verletzung des spanischen Internationalen Diego Costa ...  
Traumhafte Direktabnahme  Der FC Basel verlor gegen den FC Valencia klar und ...  
Witzige Idee  In einem kleinen Contest zwischen den beiden ...  
Stark!  Lionel Messi hat mit seinen drei Treffern für den FC ...  
Klasse Freistoss  Lange schien es im Spiel von Juventus Turin gegen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.