Halbfinals: Winti - FCB, Sion - Luzern
Basel problemlos weiter - Auch Sion und Winterthur sind durch
publiziert: Mittwoch, 21. Mrz 2012 / 22:12 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 22. Mrz 2012 / 00:14 Uhr
Marco Streller trumpfte gegen Lausanne gross auf.
Marco Streller trumpfte gegen Lausanne gross auf.

Im einzigen Super-League-Duell in den Cup-Viertelfinals setzt sich der FC Basel gegen Lausanne-Sport mit 5:2 durch. Auch Winterthur und der FC Sion qualifizieren sich für die Halbfinals. Im Halbfinal empfängt Winterthur den FC Basel, der FC Sion kommt zu einem Heimspiel gegen den FC Luzern.

5 Meldungen im Zusammenhang
Der FC Winterthur steht zum fünften Mal im Cup-Halbfinal. Nach 120 intensiven und packenden Minuten und dem Skore von 2:2 setzte sich die kämpferische Heimmannschaft im Penaltschiessen gegen St. Gallen mit 5:4 durch. Wie in den Achtelfinals, als das Team von Boro Kuzmanovic die Young Boys im Elfmeterschiessen eliminierte, zeigte Winterthur erneut eine starke Leistung und hatte im Penaltyschiessen das notwendige Glück. Alberto Regazzoni setzte den fünften St. Galler Elfmeter an den Pfosten und löste auf der Schützenwiese vor ausverkauften Rängen (8400 Zuschauer) einen einheimischen Begeisterungssturm aus.

Sion setzte sich beim FC Biel mit 3:1 durch. Vanczak und Danilo machten mit ihren Treffern für die Sittener in den Schlussminuten den Einzug in die Runde der letzten Vier perfekt. Nach 21 Minuten stand es nach Toren von Sions Yoda (9.) und dem Bieler Doudon (21.) 1:1.

Streller schiesst Basel zum Sieg

In einer gesamthaft nur mässigen FCB-Equipe ragte einer heraus: Marco Streller. Der Captain war mit vier «Skorerpunkten» am Erfolg hauptbeteiligt; zwei Treffer schoss er selber. Er allein sorgte für die erwartete Differenz. Den übrigen Leaderfiguren fehlte vor der Minuskulisse von knapp 8000 Zuschauern zeitweise die Lust zum Spektakel, bei Lausanne hingegen war es vor allem eine Frage des fehlenden Formats.

Der Titelhalter begegnete Lausanne in bester Formation, während zumindest einer Hälfte aber nur in suboptimaler Verfassung. Die Waadtländer erkämpften sich bis zur Pause ein 1:1-Remis. Das von Streller provozierte Eigentor Katz' glich Stürmer Jocelyn Roux in der 45. Minute per Kopf aus.

Letztlich klarer Erfolg für den Meister

Das 2:1 erzwang Streller mit einem Halbvolley (50.), ehe der Stürmer im Strafraum nur noch mit einem Foul zu stoppen war - der Liga-Topskorer Alex Frei verwertete den Penalty. Keeper Sommer ermöglichte Roux mit einem Abpraller unverhofft einen zweiten persönlichen Höhepunkt. Den temporär minimalen Vorsprung vergrösserten Streller (89.) und Fabian Frei (92.) kurz vor dem Ende der einseitigen Partie mit einer Doublette sogar noch.

Resultate:
Basel - Lausanne 5:2 (1:1). Biel - Sion 1:3 (1:1). Winterthur - St. Gallen 2:2 (1:2, 2:2) n.V., 5:4 im Penaltyschiessen.

Halbfinals:
Winterthur - Basel. Sion - Luzern.

Die Partien finden am 11. Aprill statt.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die beiden Halbfinal-Partien im Schweizer Cup finden nicht am gleichen Tag statt. mehr lesen
Die Halbfinals finden am 11. und 15. April statt.
Problemloser Erfolg für die «Bebbi».
Basel hat sich mit einem problemlosen 5:2 gegen Lausanne für den Cup-Halbfinal qualifiziert. Die Westschweizer Aussenseiter ... mehr lesen
Der FC Sion kann weiterhin auf einen Titel und die Europacup-Teilnahme hoffen. Der Cup-Verteidiger setzte sich in den ... mehr lesen
Abdoul Karim Yoda jubelt.
Konsternation beim FCSG.
Der FC Winterthur steht zum fünften Mal im Cup-Halbfinal. Nach 120 intensiven und ... mehr lesen
Der FC Luzern steht zum elften Mal in seiner Vereinsgeschichte im Halbfinal des Schweizer Cups. Gegen die Grasshoppers ... mehr lesen 1
Luzern darf sich über das verdiente Weiterkommen freuen.
Cabral attackiert Simonyan im Cupspiel gegen Tavannes.
Cabral-Ausraster  Der FC Zürich setzt sich im Cup gegen den Zweitligisten Tavannes problemlos mit 6:1 durch. Trotzdem sorgt eine Szene für negativen Gesprächstoff. 
Vier Mal Super League gegen Challenge League  In den Sechzehntelfinals des Schweizer Cups kommt es am 19./20. September zu vier Duellen zwischen Klubs aus der Super League und der Challenge League.  
Grasshoppers schaffen Weiterkommen mit Endspurt Die Grasshoppers müssen sich lange gedulden, ehe das Weiterkommen in der ersten Runde des Schweizer Cups ...
Beim Duell zwischen GC und Cham fielen die entscheidenden Tore erst in der Schlussphase. (Symbolbild)
Schweizer Cup  Die Grasshoppers müssen sich lange gedulden, ehe das Weiterkommen in der ersten Runde des Schweizer Cups in Cham feststeht. Die ...
Beim Duell zwischen GC und Cham fielen die entscheidenden Tore erst in der Schlussphase. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1481
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1481
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 116
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3259
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 389
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1481
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Lara Dickenmann nimmt ihre erste Saison bei Wolfsburg in Angriff.
Frauenfussball Frauen-Bundesliga startet mit vielen Schweizerinnen Mit der Partie zwischen Meister Bayern ...
Fussball Videos
Linienrichter beleidigt  Der spanische Internationale Gerard Piqué vom FC Barcelona ...  
Zlatanisierter Skorpion-Trick  Viele Profifussballer träumen davon, einmal ein ...  
Cabral-Ausraster  Der FC Zürich setzt sich im Cup gegen den ...  
Brasilianer zurück auf dem Platz  Der ehemalige Bayern-Spieler Breno hat nach über vier ...  
Verletzt wurde niemand  Die Spieler, Verantwortlichen und Fans ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 17°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 20°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 19°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten