Basel rückt YB immer näher: 4:1 gegen Xamax
publiziert: Montag, 9. Nov 2009 / 22:20 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Nov 2009 / 11:15 Uhr

In der Axpo Super League liegt der FC Basel nur noch vier Punkte hinter dem Leader YB. Die «Bebbi» gewannen im letzten Spiel der 16. Runde das Verfolger-Duell gegen Neuchâtel Xamax 4:1.

Basels Scott Chipperfield, Atan Cagdas, Xherdan Shaqiri und Alex Frei jubeln nach dem Tor zum 3:1.
Basels Scott Chipperfield, Atan Cagdas, Xherdan Shaqiri und Alex Frei jubeln nach dem Tor zum 3:1.
4 Meldungen im Zusammenhang
Nach einer mässigen ersten Halbzeit, an deren Ende Scott Chipperfield die Gastgeber in Führung gebracht hatte, ging es in der zweiten Hälfte drunter und drüber. Erst gelang Ideye Brown im Anschluss an einen Corner von Nuzzolo per Hechtkopfball der verdiente Ausgleich.

Pechvogel Gomes

Die Neuenburger konnten das 1:1 aber nicht lange halten. Schon kurz nach dem Wiederanpfiff beging Mike Gomes nach einer Flanke von Alex Frei im eigenen Strafraum unabsichtlich ein Hands, worauf Frei den fälligen Penalty mit etwas Glück verwertete.

Bis zum nächsten Paukenschlag vergingen wiederum nur wenige Sekunden. FCB-Verteidiger Safari wurde nach einer Stunde wegen einer unnötigen Unsportlichkeit gegen Besle mit der zweiten Gelben Karte des Feldes verwiesen. Auch die Gäste spielten nicht mit elf Mann zu Ende, weil Gomes noch die Rote Karte sah. Dieser Entscheid von Spitzenschiedsrichter Busacca war allerdings viel zu hart. Gomes´ hohes Bein im Zweikampf mit Frei galt klar dem Ball.

Ausserdem gab es drei Aluminiumtreffer zu verzeichnen, zwei von Basel und einer von Xamax. Die Romands hielten sehr gut mit, die Entscheidung zu ihren Ungunsten fiel erst in der 91. Minute, als der eingewechselte Junioren-Internationale Xherdan Shaqiri einen Konter erfolgreich abschloss. Strellers sehenswertes Solo zum 4:1 war Zugabe. Xamax vermochte vor allem bei Standardsituationen und schnellen Gegenstössen Gefahr zu erzeugen. Trotzdem gingen die Rot-Schwarzen leer aus.

Basel nun gegen YB

Die Basler sind in der Meisterschaft bereits seit acht Matches ungeschlagen. Nach der Länderspiel-Pause und den Cup-Achtelfinals wird es am 29. November in der nächsten Runde zum interessanten Direktvergleich mit den Young Boys kommen. Der FCB hat sogar die Chance, als Tabellenführer zu überwintern. Xamax muss den Blick nach hinten richten. Der Vorsprung auf den Achten Zürich beträgt lediglich sechs Punkte.

Schürmanns Ärger

Die Partie fand wegen des Tennisturniers Davidoff Swiss Indoors erst gestern und nicht am Wochenende statt. Dies hatte Xamax-Trainer Pierre-André Schürmann verärgert. Wegen der Verlegung fehlten ihm Omar Ismaeel und Abdulla Fatadi. Dieses Duo musste er an Bahrains Nationalmannschaft abtreten, welche am Samstag in Neuseeland um die WM-Qualifikation kämpft.

Tabelle:
1. Young Boys 35. 2. Basel 31. 3. Neuchâtel Xamax 26. 4. Luzern 25. 5. Sion 23. 6. St. Gallen 22. 7. Grasshoppers 20 (29:24). 8. Zürich 20 (29:28). 9. Bellinzona 12. 10. Aarau 7.

Torschützenliste:
1. Doumbia (Young Boys) 16. 2. Brown (Xamax/+1) 12. 3. Streller (Basel/+1) 11. 4. Costanzo (St. Gallen/+1) und Frei (Basel/+1) je 9. 6. Gavranovic (Xamax), Ianu (Luzern) und Lustrinelli (Bellinzona) je 8. 9. Huggel (Basel), Mpenza (Sion), Vonlanthen (Zürich) und Zarate (Grasshoppers/+2) je 7. 13. Degen (Young Boys), Stocker (Basel) und Stojkov (Aarau) je 6. 16. Smiljanic (Grasshoppers/+2) 5. 17. Chipperfield (Basel/+1), Callà (Grasshoppers/+1), Frick (St. Gallen/+1), Margairaz (Zürich), Marin (Sion), Marco Schneuwly (Young Boys), Yakin (Luzern) und Yapi (Young Boys) je 4.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die beiden Schweizer Fussball-Profi ... mehr lesen
Philipp Degen vom FC Liverpool.
FCB-Überflieger Xherdan Shaqiri hat zur Zeit einen Lauf.
Doppeltes Glücksgefühl für Xherdan ... mehr lesen
Nach dem gestrigen Sieg des FC ... mehr lesen
Haben Marco Streller (rechts) und Federico Almerares (links) auch nach dem Spitzenspiel in Bern gut lachen...
Sions Jamal Alioui gegen YBs Marco Schneuwly.
In den Sonntagsspielen der 16. ... mehr lesen
Brasil-Verteidiger André Neitzke wechselt innerhalb der Super League von Sion zu Xamax.
Brasil-Verteidiger André Neitzke wechselt innerhalb der Super League von Sion zu Xamax. ...
Neuer Verein  Nach zwei Jahren beim FC Sion zieht der brasilianische Innenverteidiger André Neitzke weiter und wechselt zu Ligakonkurrent Xamax. mehr lesen 
Henchoz übernimmt  Super League-Schlusslicht Neuchâtel Xamax trennt sich von Trainer Michel Decastel. mehr lesen  
Neuchâtel Xamax trennt sich von Trainer Michel Decastel.
Doudin fällt lange aus  Neuchâtel Xamax muss bei seinem Kampf um den Klassenerhalt einen ganz heftigen Rückschlag hinnehmen: Spielmacher Charles-André Doudin fällt mehrere Monate aus. mehr lesen  
Mittelstürmer Tunahan Cicek kehrt von Xamax zu seinem Ex-Klub FC Schaffhausen zurück.
An Ex-Klub Schaffhausen  Neuchâtel Xamax leiht seinen Stürmer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 20°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 19°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 21°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten