BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
19. Runde
Basel schon mit 12 Punkten Vorsprung
publiziert: Sonntag, 7. Feb 2016 / 16:44 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 7. Feb 2016 / 19:17 Uhr
Basels Taulant Xhaka und Breel Embolo gegen Clemens Fandrich vom FC Luzern.
Basels Taulant Xhaka und Breel Embolo gegen Clemens Fandrich vom FC Luzern.

Die 19. Super-League-Runde lief ganz für den FC Basel und völlig gegen den FC Zürich. Der FCB liegt nach dem 3:0 gegen Luzern schon 12 Zähler voraus, der FCZ ist nach dem 0:1 gegen Sion Letzter.

5 Meldungen im Zusammenhang
Es zeichnet sich ab, dass drei Mannschaften den Abstiegskampf unter sich ausmachen. Vaduz, das am Samstag mit einem 5:2-Auswärtssieg in Lugano die Rote Laterne an den FC Zürich abgab, liegt nur noch einen Zähler hinter den Tessinern und einen vor dem FC Zürich.

Thun hat punktemässig zu St. Gallen aufgeschlossen. Der Siegtreffer zum 2:1 in der Ostschweiz fiel nach einem leicht abgefälschten Freistoss von Sandro Wieser in der 92. Minute. Das Duo weist nun bereits sechs Zähler Vorsprung auf den FC Zürich auf. Sion orientiert sich nach dem Auswärtssieg im Letzigrund Richtung oberer Tabellenhälfte.

Den Siegtreffer für die Walliser gelang Konaté in der 68. Minute in Unterzahl, da kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit Pa Modou nach der zweiten Verwarnung des Feldes verwiesen. Die Zürcher um den neuen und noch harmlos aufspielenden Stürmerstar Kerschakow konnten auf der numerischen Überlegenheit keinen Nutzen ziehen, zumal in der 79. Minute auch Philippe Koch nach der zweiten gelben Karte vorzeitig unter die Dusche musste.

Im dritten Spiel vom Sonntag konnte der FC Luzern nur gerade in der ersten Halbzeit resultatmässig mithalten. Am Schluss baute der FC Basel mit dem 15. Saisonsieg seinen Vorsprung auf GC auf 12 Zähler aus. Die Tore zum 3:0 erzielten Bjarnason (50.), Delgado per Penalty (72.) und der in der 74. Minute eingewechselte und von YB gekommene Renato Steffen (85.).

Resultate:
St. Gallen - Thun 1:2 (1:0). Zürich - Sion 0:1 (0:0). Basel - Luzern 3:0 (0:0).

Rangliste:
1. Basel 18/43 (43:20). 2. Grasshoppers 19/34 (47:33). 3. Young Boys 19/29 (31:23). 4. Luzern 18/26 (24:24). 5. Sion 19/25 (22:25). 6. St. Gallen 19/23 (20:23). 7. Thun 19/23 (26:32). 8. Lugano 19/19 (27:39). 9. Vaduz 19/18 (22:29). 10. Zürich 19/17 (27:41).

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel schlägt in seinem ersten Pflichtspiel nach der Winterpause Luzern 3:0. Der umstrittene Neuzugang Renato ... mehr lesen
Renato Steffen trifft zum 3:0 für den FCB.
Jubel des FC Thun nach dem Treffer zum 1:2 in der Verlängerung.
Die Rückkehr von Thun-Trainer Jeff Saibene an seine ehemalige Wirkungsstätte ist ... mehr lesen
Dem FCZ missglückt der Neustart zum Auftakt der Rückrunde. Er verliert gegen Sion trotz zwischenzeitlicher Überzahl 0:1 und ... mehr lesen
Sions Moussa Konate erzielt liegend gegen Torhüter Anthony Favre das Tor zum 0:1.
Die beiden ersten Verfolger von Leader Basel lieferten sich einen würdigen Spitzenkampf.
Die Young Boys und GC teilen im Super-League-Spitzenkampf die Punkte. Dank dem ... mehr lesen
Der FC Vaduz gibt die rote Laterne in der Super League mindestens bis am Sonntag ab. Die Liechtensteiner siegen im Tessin gegen den FC Lugano mit 5:2 und feiern den dritten Saisonsieg. mehr lesen
Ein Fussball-Debakel offenbarte sich für den FC Lugano im Spiel gegen Vaduz. (Symbolbild)
Beim FC Basel könnte es spätestens im Sommer zum Trainerwechsel kommen.
Beim FC Basel könnte es spätestens im Sommer zum ...
Celestini ein Thema  Der Vertrag von Urs Fischer beim FC Basel läuft zum Saisonende aus. Nach dem Verpassen des Überwinterns im Europacup könnte dieser nicht verlängert werden. Nachfolgekandidaten werden bereits gehandelt. mehr lesen 
Bei Nati-Einsatz verletzt  Die Berner Young Boys müssen rund zwei Wochen auf Stürmer Yuya Kubo verzichten. mehr lesen  
Nicht mehr erwünscht  Mittelfeldspieler Cabral hat beim FC Zürich definitiv keine Zukunft mehr. Der Verein arbeitet an der Vertragsauflösung. mehr lesen  
Erstes Training  Dann ging alles doch schneller als erwartet: Tranquillo Barnetta ist zurück beim FC St. Gallen. mehr lesen  
Tranquillo Barnetta hat sein erstes Mannschaftstraining nach der Rückkehr zum FC St. Gallen bestritten.
SUPER LEAGUE: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -2°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
Luzern -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten