Wegweisendes Heimspiel gegen Genk
Basel steht vor dem nächsten Prüfstein
publiziert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 10:00 Uhr
Wichtiger Eckpfeiler in der Basler Truppe: Mohamed Salah.
Wichtiger Eckpfeiler in der Basler Truppe: Mohamed Salah.

Der FC Basel trifft heute im zweiten Spiel der Gruppenphase der Europa League zuhause auf Genk (19.00 Uhr/fussball.ch live). Das Spiel ist im Kampf um die Qualifikation für die K.o.-Phase wegweisend.

1 Meldung im Zusammenhang
Die bisherige Saisonbilanz des FC Basel ist sowohl in der Meisterschaft als auch im Europacup durchzogen. Auf gute Leistungen wie vor einer Woche beim 4:1 in der Meisterschaft gegen Sion folgten Rückschläge wie beim 1:1 drei Tage später in Lausanne. Der Rückstand des FCB im Championat auf Leader GC beträgt bereits acht Punkte. Im europäischen Wettbewerb verpasste der Schweizer Meister zum zweiten Mal in den letzten fünf Jahren die Champions League, qualifizierte sich aber immerhin für die Gruppenphase der Europa League. «Wir haben bisher zwei Gesichter gezeigt», sagte Basels Torhüter Yann Sommer.

Der erste Auftritt in der Europa League dürfte dem FCB im Hinblick auf die heutige Partie Auftrieb geben. Gegen den in der Meisterschaft schwächelnden Gruppenfavoriten Sporting Lissabon, der im letzten Jahr in der Europa League die Halbfinals erreicht hatte, resultierte zum Auftakt dank einer guten Defensivleistung auswärts ein 0:0.

Genk mit hervorragendem Saisonstart

Mit dem Koninklijke Racing Club Genk wartet heute Donnerstag im St.-Jakob-Park der nächste Prüfstein auf die Basler - und der wohl direkte Konkurrent um Platz 2 in der Gruppe. Die finanzielle Situation der Belgier, die mit einem Budget von rund 25 Millionen Euro operieren, ähnelt jener der Basler. Dank der Champions-League-Teilnahme im letzten Jahr und einiger einträglicher Transfers in den letzten 18 Monaten ist der Verein aus der 65'000 Einwohner zählenden ehemaligen Bergarbeiterstadt in Flandern für belgische Verhältnisse finanziell gut aufgestellt. Allerdings steht der Meister von 2011 noch immer im Schatten der Traditionsvereine FC Brügge und Anderlecht, die auch derzeit in der Meisterschaft vor Genk liegen.

«Die Mannschaft wirkt sehr eingespielt und routiniert. Und sie hat eine gute Balance zwischen Defensive und Offensive», so Vogel. Der Saisonstart gelang den Belgiern im Gegensatz zu Basel vorzüglich. In 14 Pflichtspielen verlor das Team des Holländers Mario Been erst einmal, im Hinspiel der Europa-League-Playoffs gegen Luzern (1:2). Dank einem 2:0 im Rückspiel wurde der erstmalige Einzug in die Gruppenphase der Europa League aber dennoch geschafft. Dort gewann Genk zum Auftakt gegen das ungarische Team Videoton Szekesfehervar souverän 3:0. Mit dem Schweizer Meister wartet nun aber ein anderes Kaliber. «Basel verfügt über viel Erfahrung und hat eine sehr athletische Mannschaft. Wir dürfen uns keine Fehler erlauben», so Been.

Basel - Genk
Donnerstag, 19.00 Uhr (live auf fussball.ch). - St.-Jakob-Park. - SR Bülent Yildirim (Tür).

Voraussichtliche Formationen:
Basel: Sommer; Philipp Degen, Sauro, Dragovic, Steinhöfer; Salah, Cabral, Diaz, Stocker; Streller, Frei.

Genk: Van Hout; Fernandez, Koulibaly, Nadson, Hamalainen; Buffel, Hyland, Gorius, Limbombe; De Ceulaer; Vossen.

Bemerkungen: Basel ohne Yapi und Vuleta (beide rekonvaleszent), Genk ohne Simaeys, Monrose und Barda (alle verletzt).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel holt im Europa-League-Heimspiel gegen Genk einen Punkt. Nach 0:2-Rückstand kommen die «Bebbi» noch zu einem ... mehr lesen
Alex Frei mit Turban.
Für Paulo Sousa gibt es in der Europa League ein Wiedersehen mit Paulo Sousa.
Für Paulo Sousa gibt es in der Europa League ein Wiedersehen mit ...
Hartes Los für Sion  Der FC Basel trifft in der Europa-League-Gruppenphase auf Fiorentina. Trainer der Toskaner ist seit der Sommerpause Paulo Sousa, der den FCB in der letzten Saison zum Schweizer Meistertitel führte. 
FCB in Topf 1, Walliser in Topf 4  Bei der Gruppenauslosung der Europa League von heute Mittag (13 Uhr) in Monte Carlo figuriert der FC ...  
Auf welche Gegner treffen Basel und Sion?
FCB-Präsident Bernhard Heusler freut sich auf die Europa League.
FCB-Präsi Heusler: «Träumen darf man immer» Beim FC Basel scheint man das bittere Aus in der Champions-League-Quali langsam aber sicher verdaut zu haben.
Harald Gämperle (l.) und Fredy Bickel müssen einen herben Rückschlag verdauen. (Archivbild)
Trübe Stimmung in Bern  Erstes Saisonziel verpasst, Trainerfrage ungelöst, das Selbstvertrauen und Goalgetter Guillaume ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1483
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1483
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 116
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3262
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 389
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1483
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Lara Dickenmann nimmt ihre erste Saison bei Wolfsburg in Angriff.
Frauenfussball Frauen-Bundesliga startet mit vielen Schweizerinnen Mit der Partie zwischen Meister Bayern ...
Fussball Videos
Linienrichter beleidigt  Der spanische Internationale Gerard Piqué vom FC Barcelona ...  
Zlatanisierter Skorpion-Trick  Viele Profifussballer träumen davon, einmal ein ...  
Cabral-Ausraster  Der FC Zürich setzt sich im Cup gegen den ...  
Brasilianer zurück auf dem Platz  Der ehemalige Bayern-Spieler Breno hat nach über vier ...  
Verletzt wurde niemand  Die Spieler, Verantwortlichen und Fans ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 19°C 26°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 15°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 18°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 16°C 32°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 20°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten