Wegweisendes Heimspiel gegen Genk
Basel steht vor dem nächsten Prüfstein
publiziert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 10:00 Uhr
Wichtiger Eckpfeiler in der Basler Truppe: Mohamed Salah.
Wichtiger Eckpfeiler in der Basler Truppe: Mohamed Salah.

Der FC Basel trifft heute im zweiten Spiel der Gruppenphase der Europa League zuhause auf Genk (19.00 Uhr/fussball.ch live). Das Spiel ist im Kampf um die Qualifikation für die K.o.-Phase wegweisend.

1 Meldung im Zusammenhang
Die bisherige Saisonbilanz des FC Basel ist sowohl in der Meisterschaft als auch im Europacup durchzogen. Auf gute Leistungen wie vor einer Woche beim 4:1 in der Meisterschaft gegen Sion folgten Rückschläge wie beim 1:1 drei Tage später in Lausanne. Der Rückstand des FCB im Championat auf Leader GC beträgt bereits acht Punkte. Im europäischen Wettbewerb verpasste der Schweizer Meister zum zweiten Mal in den letzten fünf Jahren die Champions League, qualifizierte sich aber immerhin für die Gruppenphase der Europa League. «Wir haben bisher zwei Gesichter gezeigt», sagte Basels Torhüter Yann Sommer.

Der erste Auftritt in der Europa League dürfte dem FCB im Hinblick auf die heutige Partie Auftrieb geben. Gegen den in der Meisterschaft schwächelnden Gruppenfavoriten Sporting Lissabon, der im letzten Jahr in der Europa League die Halbfinals erreicht hatte, resultierte zum Auftakt dank einer guten Defensivleistung auswärts ein 0:0.

Genk mit hervorragendem Saisonstart

Mit dem Koninklijke Racing Club Genk wartet heute Donnerstag im St.-Jakob-Park der nächste Prüfstein auf die Basler - und der wohl direkte Konkurrent um Platz 2 in der Gruppe. Die finanzielle Situation der Belgier, die mit einem Budget von rund 25 Millionen Euro operieren, ähnelt jener der Basler. Dank der Champions-League-Teilnahme im letzten Jahr und einiger einträglicher Transfers in den letzten 18 Monaten ist der Verein aus der 65'000 Einwohner zählenden ehemaligen Bergarbeiterstadt in Flandern für belgische Verhältnisse finanziell gut aufgestellt. Allerdings steht der Meister von 2011 noch immer im Schatten der Traditionsvereine FC Brügge und Anderlecht, die auch derzeit in der Meisterschaft vor Genk liegen.

«Die Mannschaft wirkt sehr eingespielt und routiniert. Und sie hat eine gute Balance zwischen Defensive und Offensive», so Vogel. Der Saisonstart gelang den Belgiern im Gegensatz zu Basel vorzüglich. In 14 Pflichtspielen verlor das Team des Holländers Mario Been erst einmal, im Hinspiel der Europa-League-Playoffs gegen Luzern (1:2). Dank einem 2:0 im Rückspiel wurde der erstmalige Einzug in die Gruppenphase der Europa League aber dennoch geschafft. Dort gewann Genk zum Auftakt gegen das ungarische Team Videoton Szekesfehervar souverän 3:0. Mit dem Schweizer Meister wartet nun aber ein anderes Kaliber. «Basel verfügt über viel Erfahrung und hat eine sehr athletische Mannschaft. Wir dürfen uns keine Fehler erlauben», so Been.

Basel - Genk
Donnerstag, 19.00 Uhr (live auf fussball.ch). - St.-Jakob-Park. - SR Bülent Yildirim (Tür).

Voraussichtliche Formationen:
Basel: Sommer; Philipp Degen, Sauro, Dragovic, Steinhöfer; Salah, Cabral, Diaz, Stocker; Streller, Frei.

Genk: Van Hout; Fernandez, Koulibaly, Nadson, Hamalainen; Buffel, Hyland, Gorius, Limbombe; De Ceulaer; Vossen.

Bemerkungen: Basel ohne Yapi und Vuleta (beide rekonvaleszent), Genk ohne Simaeys, Monrose und Barda (alle verletzt).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel holt im Europa-League-Heimspiel gegen Genk einen Punkt. Nach 0:2-Rückstand kommen die «Bebbi» noch zu einem ... mehr lesen
Alex Frei mit Turban.
Vaduz startet mit einem mühelosen Sieg in die neue Saison.
Vaduz startet mit einem mühelosen Sieg in die neue Saison.
EL-Qualifikation  Vaduz startet mit einem mühelosen Sieg in die neue Saison. Die Liechtensteiner gewinnen das Hinspiel der 1. Runde der Europa-League-Qualifikation auswärts gegen La Fiorita aus San Marino 5:0. 
Europacup  Der Champions-League-Final findet 2017 im Millennium Stadium der walisischen Hauptstadt Cardiff statt.  
Das Endspiel 2017 wird in Cardiff stattfinden.
Ciriaco Sforza zeigte heute seinen «Dad bod» im Training.
Europa League  Trainer Ciriaco Sforza bestreitet sein erstes Pflichtspiel mit dem FC Thun in Israel. Die Berner Oberländer treffen in der 2. Runde der ...  
Sforza wird in Thun Nachfolger von Fischer Ciriaco Sforza übernimmt beim FC Thun den Posten von Urs Fischer, der am Donnerstag als neuer Coach des FCB ...
Bereits am Montag wird Sforza beim FCT das erste Training leiten.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 95
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 382
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Die USA und Japan geben seit vier Jahren auf der Weltbühne den Ton an.
Frauenfussball Ein Final im Zeichen der Revanche Die USA und Japan spielen am Montag in Vancouver (TV ...
Fussball Videos
Copa America  An der Copa America in Chile gewann Peru das Spiel um ...  
Englands Bassett die Unglückliche  Titelverteidiger Japan steht bei der Frauen-WM in ...  
Frauen-WM  Die USA haben sich bei der Frauen-WM in Kanada ...   1
Copa America  Argentinien qualifiziert sich mit ...  
Sieg über Peru  Der Gastgeber steht im Final der Copa America. Chile ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 22°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 18°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 24°C 32°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 19°C 35°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 21°C 35°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 20°C 36°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 23°C 33°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten