Basel steht vor dem nächsten Prüfstein
publiziert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 10:00 Uhr
Wichtiger Eckpfeiler in der Basler Truppe: Mohamed Salah.
Wichtiger Eckpfeiler in der Basler Truppe: Mohamed Salah.

Der FC Basel trifft heute im zweiten Spiel der Gruppenphase der Europa League zuhause auf Genk (19.00 Uhr/fussball.ch live). Das Spiel ist im Kampf um die Qualifikation für die K.o.-Phase wegweisend.

1 Meldung im Zusammenhang
Die bisherige Saisonbilanz des FC Basel ist sowohl in der Meisterschaft als auch im Europacup durchzogen. Auf gute Leistungen wie vor einer Woche beim 4:1 in der Meisterschaft gegen Sion folgten Rückschläge wie beim 1:1 drei Tage später in Lausanne. Der Rückstand des FCB im Championat auf Leader GC beträgt bereits acht Punkte. Im europäischen Wettbewerb verpasste der Schweizer Meister zum zweiten Mal in den letzten fünf Jahren die Champions League, qualifizierte sich aber immerhin für die Gruppenphase der Europa League. «Wir haben bisher zwei Gesichter gezeigt», sagte Basels Torhüter Yann Sommer.

Der erste Auftritt in der Europa League dürfte dem FCB im Hinblick auf die heutige Partie Auftrieb geben. Gegen den in der Meisterschaft schwächelnden Gruppenfavoriten Sporting Lissabon, der im letzten Jahr in der Europa League die Halbfinals erreicht hatte, resultierte zum Auftakt dank einer guten Defensivleistung auswärts ein 0:0.

Genk mit hervorragendem Saisonstart

Mit dem Koninklijke Racing Club Genk wartet heute Donnerstag im St.-Jakob-Park der nächste Prüfstein auf die Basler - und der wohl direkte Konkurrent um Platz 2 in der Gruppe. Die finanzielle Situation der Belgier, die mit einem Budget von rund 25 Millionen Euro operieren, ähnelt jener der Basler. Dank der Champions-League-Teilnahme im letzten Jahr und einiger einträglicher Transfers in den letzten 18 Monaten ist der Verein aus der 65'000 Einwohner zählenden ehemaligen Bergarbeiterstadt in Flandern für belgische Verhältnisse finanziell gut aufgestellt. Allerdings steht der Meister von 2011 noch immer im Schatten der Traditionsvereine FC Brügge und Anderlecht, die auch derzeit in der Meisterschaft vor Genk liegen.

«Die Mannschaft wirkt sehr eingespielt und routiniert. Und sie hat eine gute Balance zwischen Defensive und Offensive», so Vogel. Der Saisonstart gelang den Belgiern im Gegensatz zu Basel vorzüglich. In 14 Pflichtspielen verlor das Team des Holländers Mario Been erst einmal, im Hinspiel der Europa-League-Playoffs gegen Luzern (1:2). Dank einem 2:0 im Rückspiel wurde der erstmalige Einzug in die Gruppenphase der Europa League aber dennoch geschafft. Dort gewann Genk zum Auftakt gegen das ungarische Team Videoton Szekesfehervar souverän 3:0. Mit dem Schweizer Meister wartet nun aber ein anderes Kaliber. «Basel verfügt über viel Erfahrung und hat eine sehr athletische Mannschaft. Wir dürfen uns keine Fehler erlauben», so Been.

Basel - Genk
Donnerstag, 19.00 Uhr (live auf fussball.ch). - St.-Jakob-Park. - SR Bülent Yildirim (Tür).

Voraussichtliche Formationen:
Basel: Sommer; Philipp Degen, Sauro, Dragovic, Steinhöfer; Salah, Cabral, Diaz, Stocker; Streller, Frei.

Genk: Van Hout; Fernandez, Koulibaly, Nadson, Hamalainen; Buffel, Hyland, Gorius, Limbombe; De Ceulaer; Vossen.

Bemerkungen: Basel ohne Yapi und Vuleta (beide rekonvaleszent), Genk ohne Simaeys, Monrose und Barda (alle verletzt).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel holt im Europa-League-Heimspiel gegen Genk einen Punkt. Nach 0:2-Rückstand kommen die «Bebbi» noch zu einem ... mehr lesen
Alex Frei mit Turban.
Murat Yakin besprach mit der Mannschaft auch kritische Themen.
Murat Yakin besprach mit der Mannschaft auch kritische Themen.
Analyse des FCB-Trainers  Nach dem Untergang in Valencia sprach Basels Trainer Murat Yakin in seiner Analyse von einer «lehrreichen Erfahrung». Und davon, dass am Donnerstagabend im Mestalla-Stadion auch die Emotionen eine grosse Rolle gespielt hätten. 
Basel taucht in Valencia ab - bitteres Viertelfinal-Out Der FC Basel verspielt seine gute Ausgangslage um den Einzug in ...
Klassiker  Real Madrid gegen Bayern München ist die Schlagerpartie in den Halbfinals der Champions League. Atletico Madrid und Chelsea ermitteln den zweiten ...  
Das Halbfinal Real gegen Bayern wird ein aufeinander Treffen der Superstars - Cristiano Ronaldo und Franck Ribéry.
Auch Benfica und Sevilla weiter  Juventus Turin, Benfica Lissabon und der FC Sevilla stehen im Halbfinal der Europa League. Damit darf Juventus Turin weiter vom Final 14. Mai im eigenen Stadion träumen.  
Titel Forum Teaser
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Basel sollte das packen Also im Normalfall sollte es Basel vor allem vor dem eigenen Publikum ... Do, 27.02.14 19:12
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • Samul6 aus Musterstadt 15
    War klar! War ja schon lange klar! Warum liess ihn Dortmund nicht vorher gehen? ... So, 05.01.14 12:57
  • Samul6 aus Musterstadt 15
    Fehlentscheid! Kein guter Einscheid! Yakin bringt die Mannschaft nicht wirklich nach ... So, 05.01.14 12:03
  • ochgott aus Ramsen 695
    und wer stoppt endlich den Blatter? So, 15.12.13 15:06
  • KangiLuta aus Wila 195
    Der Richter.. ...muss ein Walliser gewesen sein. So, 15.12.13 13:05
  • Heidi aus Oberburg 958
    erinnert mich an eine andere dänischen Karikatur. Über einen längst ... Sa, 14.12.13 21:50
Fussball Videos
Diego Costa knallt in den Pfosten  Die Verletzung des spanischen Internationalen Diego Costa ...  
Traumhafte Direktabnahme  Der FC Basel verlor gegen den FC Valencia klar und ...  
Witzige Idee  In einem kleinen Contest zwischen den beiden ...  
Stark!  Lionel Messi hat mit seinen drei Treffern für den FC ...  
Klasse Freistoss  Lange schien es im Spiel von Juventus Turin gegen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 5°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 3°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 9°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 4°C 11°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Luzern 4°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 5°C 13°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Lugano 8°C 17°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.