BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Auftakt für den FCB geglückt
Basel und das Schützenfest bei GC
publiziert: Sonntag, 8. Feb 2015 / 18:33 Uhr
Die «Bebbi» setzten sich in Zürich durch.
Die «Bebbi» setzten sich in Zürich durch.

Mit dem 4:2 bei den Grasshoppers startet Basel zur Rückrunde der Super League und festigt seine Spitzenposition. Drei Tore in der zweiten Halbzeit entscheiden die Partie für den effizienten Leader.

5 Meldungen im Zusammenhang
Das neu formierte GC unter dem neuen Trainer Pierluigi Tami gefiel, spielte attraktiven und mutigen Offensiv-Fussball, ging aber leer aus. Zwar vermochte Anatole Ngamukol unmittelbar nach der Pause den 0:1-Pausenrückstand durch Mohamed Elneny noch auszugleichen, doch Basel reagierte mit zwei Treffern von Torschützen-Leader Shkelzen Gashi und Marco Streller innert drei Minuten mit der Vorentscheidung. Zwar vermochte Michael Lang nochmals auf 2:3 zu verkürzen, der eingewechselte Davide Callà machte schliesslich alles klar. Nach fünf vergeblichen Anläufen (drei Remis, zwei Niederlagen) kam Basel in Zürich wieder zu einem Auswärtssieg.

Entgegen dem Spielverlauf ging Basel in der 28.Minute in Führung. Gleich drei GC-Patzer führten zu Elnenys erstem Saisontreffer. Behrang Safari gewann nach einem Freistoss von Luca Zuffi ein Kopfball-Duell gegen Moritz Bauer. Levent Gülen vermochte nur ungenügend zu klären und Michael Dingsdag fälschte den harten Hinterhaltschuss des Ägypters unglücklich für Torhüter Vaso Vasic ab. Pech beklagten die vifen Grasshoppers in der 35. Minute. Anatole Ngamukol, ein Aktivposten im GC-Team, schlenzte einen Ball an den Pfosten, und den Nachschuss von Caio konnte Basels Goalie Tomas Vaclik abwehren.

Dabburs Ausgleichstreffer

Für den verdienten Ausgleich sorgte Munas Dabbur. Der Israeli köpfelte eine präzise Flanke von Captain Daniel Pavlovic in der 49. Minute zum 1:1-Ausgleich ein. Dabbur, der seinen siebten Saisontreffer und den dritten mit seinem Kopf erzielte, gewann ein Luftduell gegen den Schweden Safari. Nun aber besann sich Basel seiner spielerischen Qualitäten, setzte zu, kombinierte genauer und geschickter und kam verdient zu seinem achten Auswärtserfolg.

Der neue GC-Trainer Pierluigi Tami verschrieb den sportlich darbenden Hoppers ein neues System. Der Tessiner vertraute einer Dreierabwehr, liess Michael Lang für den gesperrten und aufmüpfigen Vero Salatic ins Mittelfeld aufrücken und beschäftigte die vor der Pause überraschend anfällige FCB-Abwehr mit dem Zweimann-Sturm Dabbur und Ngamukol. Basel, zwar häufiger in Ballbesitz, biss sich lange Zeit in der sattelfesten GC-Abwehr fest und blieb, an seinem Rendement gemessen, vorerst einiges schuldig. Doch letztlich setzte sich die Klasse des Ligakrösus durch.

Grasshoppers - Basel 2:4 (0:1)
6300 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 28. Elneny 0:1. 49. Dabbur (Flanke Pavlovic) 1:1. 69. Gashi (Streller) 1:2. 73. Streller (Samuel) 1:3. 74. Lang (Ngamukol) 2:3. 81. Callà 2:4.

Grasshoppers: Vasic; Gülen (72. Ravet), Dingsdag, Grichting; Bauer, Lang, Abrashi, Pavlovic; Caio (72. Ben Khalifa); Dabbur, Ngamukol (86. Tarashaj).

Basel: Vaclik; Schär (57. Samuel), Suchy, Safari (79. Callà); Degen (57. Delgado), Xhaka, Elneny, Zuffi; Gonzalez, Gashi; Streller.

Bemerkungen: GC ohne Salatic (gesperrt), Basel ohne Frei (krank), Ivanov und Traore (beide verletzt). 35. Pfostenschuss von Ngamukol. Verwarnungen: 31. Abrashi (Reklamieren). 55. Bauer. 83. Gonzalez. 86. Delgado (alle wegen Fouls).

Weiteres Resultat:
Thun - Aarau 1:1 (0:0). Vaduz - Sion verschoben.

Rangliste:
1. Basel 44. 2. Zürich 36. 3. Young Boys 34. 4. Thun 30. 5. St. Gallen 29. 6. Grasshoppers 19. 7. Vaduz 18. 8. Aarau 17. 9. Sion 15. 10. Luzern 14.

Torschützenliste:
1. Shkelzen Gashi (Basel/+1) 12. 2. Berat Sadik (Thun) 8. 3. Yassine Chikhaoui (Zürich), Munas Dabbur (Grasshoppers/+1), Franck Etoundi (Zürich/+1) und Marco Schneuwly (Luzern) je 7. 7. Davide Chiumiento (Zürich). Marco Streller (Basel/+1) und Yannis Tafer (St. Gallen) je 6. 10. Dzengis Cavusevic (St. Gallen/+1), Breel Embolo (FC Basel), Amine Chermiti (Zürich), Raphaël Nuzzolo (Young Boys) und Renato Steffen (Young Boys) je 5. 15. Albert Bunjaku (St. Gallen), Guillaume Hoarau (Young Boys), Michael lang (Grasshoppers/+1), Dario Lezcano (Luzern), Markus Neumayr (Vaduz), Roberto Rodriguez (St. Gallen), Christian Schneuwly (Thun/Zürich) und Milan Vilotic /(Young Boys/+1) je 4.

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der bisherige Chefscout Ruedi Zbinden wurde zum neuen FCB-Sportdirektor ernannt.
Der bisherige Chefscout Ruedi Zbinden wurde zum neuen FCB-Sportdirektor ernannt.
Beförderung  Der FC Basel hat am Freitagmorgen den Nachfolger des zurückgetretenen Sportdirektors Marco Streller bekanntgegeben: Ruedi Zbinden übernimmt die sportliche Leitung. mehr lesen 
Neuzugang  Die Young Boys haben erneut auf dem ... mehr lesen
Vincent Sierro unterschreibt bei YB für vier Jahre.
Marco Streller ist nicht mehr länger Sportchef des FC Basel.
Rücktritt  Die Ereignisse beim FC Basel überschlagen sich weiter: Marco Streller ist von seinem Amt als Sportchef zurückgetreten. mehr lesen  
An Zulte Waregem  Basels Stürmer Dimitri Oberlin wird wie ... mehr lesen
Dimitri Oberlin wechselt vom FC Basel nach Belgien zu Zulte Waregem.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 13°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 15°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten