BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
21. Runde
Basel und die Grasshoppers mit klaren Heimsiegen
publiziert: Sonntag, 21. Feb 2016 / 16:40 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Feb 2016 / 18:38 Uhr
Basels Michael Lang gegen Armando Sadiku von Vaduz.
Basels Michael Lang gegen Armando Sadiku von Vaduz.

Leader Basel und die Grasshoppers kommen in der 21. Runde der Super League zu klaren Heimsiegen. Der FCB schlägt Schlusslicht Vaduz trotz zwischenzeitlichem Rückstand 5:1, GC bezwingt Sion 3:0.

5 Meldungen im Zusammenhang
Zumindest eine Halbzeit lang durfte Vaduz auf den Coup im St.-Jakob-Park hoffen. Die Liechtensteiner gingen nach acht Minuten durch Mario Bühler in Führung, bis nach der Pause verteidigten sie den Vorsprung geschickt. Basel drehte die Partie innerhalb einer Viertelstunde (51. bis 66. Minute) mit drei Toren. Beim 1:1 durch Michael Lang und 2:1 gab der Vaduzer Keeper Peter Jehle allerdings eine schlechte Falle ab. Der FCB feierte im dritten Spiel des Jahres den dritten Erfolg, die Siegesserie des Dauermeisters umfasst fünf Partien.

Auch im Heimspiel der Grasshoppers gegen Sion führte eine ziemlich rasche Doublette zur Entscheidung. Munas Dabbur (53.) und Doppeltorschütze Shani Tarashaj (62./79.) schossen GC im dritten Anlauf zum ersten Sieg des Jahres 2016.

Luzern kassierte im dritten Rückrunden-Spiel die dritte Niederlage. Die Innerschweizer unterlagen St. Gallen 0:1, wobei das Gegentor besonders bitter war. Luzern dominierte ziemlich deutlich, der entscheidende Treffer gelang aber den Gästen. Danijel Aleksic erzielte ihn fünf Minuten vor der Pause und sorgte damit für den dritten 1:0-Sieg im dritten Saisonduell mit Luzern.

Resultate:
Samstag: Lugano - Zürich 0:0 (0:0). Young Boys - Thun 2:1 (1:0).

Sonntag: Basel - Vaduz 5:1 (0:1). Grasshoppers - Sion 3:0 (0:0). Luzern - St. Gallen 0:1 (0:1).

Rangliste:
1. Basel 21/52. 2. Grasshoppers 21/37. 3. Young Boys 21/33. 4. St. Gallen 20/26. 5. Luzern 21/26. 6. Thun 21/26. 7. Sion 20/25. 8. Zürich 21/21. 9. Lugano 21/20. 10. Vaduz 21/19.

Torschützenliste:
1. Marc Janko (Basel) 13. 2. Munas Dabbur (Grasshoppers/+1) 12. 3. Shani Tarashaj (Grasshoppers/+3) 10. 4. Roman Buess (Thun/+1), Caio (Grasshoppers) und Dario Lezcano (Luzern) je 9. 7. Yoric Ravet (Grasshoppers/Young Boys) 8. 8. Antonini Culina (Lugano) und Armando Sadiku (Zürich/Vaduz) je 7. 10. Danijel Aleksic (St. Gallen/+1), Birkir Bjarnason (Basel/+2), Alexander Gerndt (Young Boys), Moussa Konaté (Sion), Ridge Munsy (Thun) und Marco Schneuwly (Luzern) je 6.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Luzern bleibt in der Rückrunde weiterhin ohne Punktgewinn. Im Heimspiel gegen St. Gallen unterliegen die ... mehr lesen
St. Gallens Danijel Aleksic schiesst das Tor zum 0:1.
Peter Jehle von Vaduz.
Nichts deutete zur Pause auf einen 5:1-Kantersieg des FC Basel über Vaduz ... mehr lesen
Eine Halbzeit lang vermag Sion mit den Grasshoppers mitzuhalten. Nach zwei schnellen GC-Treffern nach der Pause ist die ... mehr lesen
Sions Carlitos im Zweikampf mit GCs Caio.
YB gibt sich souverän.
Die Young Boys fahren in der Super League ihren ersten Rückrunden-Sieg ein. ... mehr lesen
Lugano und der FC Zürich trennen sich im Cornaredo torlos. Der FCZ verliert in der ersten Halbzeit zudem Franck Etoundi, der mit einer Schulterverletzung ausgewechselt werden muss. mehr lesen
Der FC Zürich trennt sich im Cornaredo torlos.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super League-Stürmer.
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super ...
Angreifer vom FCSG  Der FC Zürich hat per sofort Dzengis Cavusevic vom FC St.Gallen übernommen. Der slowenische Stürmer unterschrieb beim FCZ einen Vertrag bis 2018 plus Option für ein weiteres Jahr. mehr lesen 
Schon lange auf dem Zettel  Der FC Basel soll an Moustapha Sall von AS St. Etienne dran sein. Der Innenverteidiger ... mehr lesen
Der FC Basel muss in der Innenverteidigung noch eine Lücke füllen.
Der Schweizer Meister läuft ab sofort mit einem Spezial-Badge auf den Trikots auf.
Auf den Trikots  Die Swiss Football League stattet den amtierenden Schweizer Meister ab dieser Saison ... mehr lesen  
Verstärkung für die Offensive  Der FC Basel hat den norwegischen Angreifer Mohamed Elyounoussi vom norwegischen Verein Molde FK unter Vertrag genommen. Der 21-Jährige kann in der Offensive sowohl auf der Aussenbahn als auch zentral eingesetzt werden und unterschrieb beim FCB einen Vierjahresvertrag bis 2020. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 20°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 21°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten