Sechzehntelfinal
Basels Wiedersehen mit dem FC Winterthur
publiziert: Samstag, 20. Sep 2014 / 16:46 Uhr
Die Clubs der Challenge League hoffen auf einen Exploit.
Die Clubs der Challenge League hoffen auf einen Exploit.

Von den Super-League-Mannschaften, die am Wochenende den Sechzehntelfinal im Schweizer Cup bestreiten, scheint der FC Basel die schwerste Aufgabe vor sich zu haben. Er trifft auf den FC Winterthur, den Zweiten der Challenge League.

1 Meldung im Zusammenhang
Zum vierten Mal stehen sich Winterthur und Basel am Sonntag (14.00 Uhr) im Cup gegenüber. Der Schweizer Meister setzte sich in den bisherigen Duellen jeweils immer mit 2:1 durch. Vor allem die letzten beiden Niederlagen waren für die Zürcher schmerzhaft: 1975 verloren sie den Final nach Verlängerung durch einen Gegentreffer in der 115. Minute. Vor zweieinhalb Jahren unterlagen sie im Halbfinal. Marco Streller und Alex Frei trafen für den Gast; Kristian Kuzmanovic verkürzte Sekunden vor dem Schlusspfiff. Der FCW haderte nach der Partie vor allem mit der ungenügenden Chancenverwertung und Schiedsrichter Alain Bieri, der ihnen kurz vor der Pause einen Penalty unterschlagen hatte.

8500 Zuschauer verfolgten das letzte Aufeinandertreffen zwischen Winterthur und Basel 2012 auf der Schützenwiese. So viele werden es am Sonntag nicht sein. Weil das Stadion umgebaut und Super-League-tauglich gemacht wird, konnten nur 5000 Tickets abgesetzt werden. Die Partie in einem anderen Stadion durchzuführen, sei nicht in Frage gekommen, sagt Winterthurs Geschäftsführer Andreas Mösli auf der Klub-Website: «Vielleicht wäre es in Basel lukrativer und einfacher für uns, aber wir wollen das Spiel gewinnen - und das geht nur auf der Schützenwiese.»

Der FC Winterthur, nach acht Runden mit 16 Toren die treffsicherste Mannschaft der Challenge League, wird versuchen, den Favoriten nervös zu machen. Dafür dürfte es weniger benötigen als auch schon. Ein Weiterkommen ist ohnehin Pflicht für den FCB, der in den letzten drei Jahren im Cup immer den Final erreicht hat. Für zusätzlichen Druck sorgen die letzten Niederlagen - in der Meisterschaft bei GC und in der Champions League bei Real Madrid. «Das ist ein anderer Wettbewerb», weist FCB-Coach Paulo Sousa irgendwelche Zusammenhänge zwischen den Partien von sich. «Es gibt keine Verunsicherung in der Mannschaft.»

Xamax träumt vom Coup gegen GC

Die Grasshoppers reisen nach dem Erfolg gegen Basel mit neuem Selbstvertrauen nach Neuenburg. Dort treffen sie auf dem Kunstrasen der Maladière auf den dreifachen Cupsieger Xamax, der nach seinem Konkurs mittlerweile in der Promotion League spielt. «Dieser Gegner ist gefährlich. Wir müssen enorm aufpassen», warnt GC-Coach Michael Skibbe. Xamax hat einige Spieler im Kader, die schon Super-League-Fussball gespielt haben, wie etwa der Goalie Laurent Walthert, Verteidiger Jérôme Schneider und Spielmacher Charles-André Doudin.

Nach einem missglückten Start in die Saison reihte Xamax in der Promotion League zuletzt drei Siege aneinander. Präsident Christian Binggeli glaubt an einen Cup-Exploit seiner Mannschaft: «Ich bin ein Träumer. Ich habe den Spielern gesagt, dass ich in den Final will. Ich bin überzeugt, dass jeder alles geben wird, und wir deshalb auch eine Chance gegen die Grasshoppers haben.» Zumindest das letzte Duell der beiden Teams ging an Xamax: 2011, wenige Monate vor dem Konkurs, siegten die Neuenburger im Letzigrund 1:0.

Neben Winterthur gegen Basel wurden im Sechzehntelfinal fünf weitere Begegnungen zwischen Super-League- und Challenge-League-Vereinen ausgelost, unter anderem trifft der in der Meisterschaft noch sieglose FC Luzern auf Schaffhausen.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Thun steht als erster ... mehr lesen
Thuns Berat Sadik  im Zweikampf gegen Daniele Romano von Lausanne.
Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
Bern erhält Zuschlag  Der Schweizerische Fussballverband hat bestätigt, dass der diesjährige Cupfinal im Stade de Suisse in Bern stattfindet. mehr lesen 
Cup-Blamage gegen Winterthur  Die Young Boys waren am Mittwoch Opfer einer Cup-Sensation und wurden von Winterthur trotz ... mehr lesen  
YB-Coach Adi Hütter spricht nach der Cup-Blamage von der schwersten Stunde seiner Trainerkarriere.
Vertrauen zahlt sich aus  Manche Trainer haben eine Nase, auch Näschen genannt. Uli Forte darf man dieses zubilligen. Dem FC Zürich trug es den Sieg im Cupfinal gegen ... mehr lesen  
Sangoné Sarr bestritt unter Forte alle Spiele.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten