Barça souverän weiter
Bayern gelingt spektakuläre Wende
publiziert: Mittwoch, 16. Mrz 2016 / 22:58 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 16. Mrz 2016 / 23:50 Uhr

Bayern München schafft mit einem 4:2 nach Verlängerung gegen Juventus Turin die dramatische Wende und qualifiziert sich - wie Titelverteidiger Barcelona - für die Viertelfinals der Champions League.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
FC Bayern MünchenFC Bayern München
Nach 73 Minuten begann ein neues Spiel in der Allianz-Arena. Als die Münchner schon lange 0:2 zurücklagen und aus Verzweiflung ihr Heil vereinzelt bereits mit Weitschüssen suchten und ihr Trainer Pep Guardiola fast resigniert den Kopf schüttelte, fiel das Tor doch, das Leben und Münchner Hoffnung ins Spiel und ins Stadion brachte. Douglas Costa flankte von rechts und Robert Lewandowski schlich sich im Rücken der Turiner Innenverteidigung in den freien Raum und lenkte den Ball aus wenigen Metern ins Tor - 1:2.

Nun glaubten die Bayern doch noch an die Wende. Ihr Angriffe hatten nun mehr Tempo, mehr Zuversicht auch und die Italiener begannen zu zittern. Juventus konnte sich nicht mehr aus der Verteidigung lösen und nicht einen gefährlichen Konter brachten die Turiner noch vor das Tor von Manuel Neuer. Zu Chancen kamen nun nur noch die Münchner: Franck Ribérys Schuss wurde abgeblockt, ein Schlenzer von Costa strich um Haaresbreite am Tor vorbei und Müller dirigierte den Ball mit dem Kopf über das Tor.

Guardiolas Wechsel ins Glück

Und so hatte sich irgendwie abgezeichnet, was in der 90. Minute doch noch passierte: Juventus-Verteidiger Patrice Evra verlor schier ohne Not den Ball, darauf kam wieder eine Flanke von rechts, wieder stand die Innenverteidigung von Juventus nicht optimal und wieder fiel der Münchner Treffer - diesmal durch Thomas Müller - mittels Kopfball aus wenigen Metern.

Die Flanke zum Ausgleich kam vom eingewechselten Kingsley Coman, der letzte Saison noch bei Juventus spielte, und als die Entscheidung nahte, hatte Guardiola endgültig seinen guten Riecher für die Wechsel bewiesen: Für den entscheidenden Doppelschlag zwischen der 108. und 110. Minute sorgten der eben erst eingetretene Thiago Alcantara mit einem Flachschuss aus zwölf Metern sowie Coman, wieder er, mit einem gefühlvollen Schuss von der Strafraumgrenze in die weite Ecke.

So hatten letztlich die Auswechslungen das Spiel mehr als massgebend beeinflusst. Hier Coman und Thiago Alcantara, die der Partie die Wende gaben. Dort der angeschlagene Mario Mandzukic, der keinen Akzent setzte und gegenüber seinem Vorgänger Alvaro Morata klar abfiel, sowie Stefano Sturaro, der Sami Khedira ersetzte und nicht annähernd Ordnung ins Spiel der Turiner bringen konnte wie vor ihm der deutsche Weltmeister.

Bitteres Ende für Juve

Während Guardiola in extremis den Knock-out verhinderte und weiterhin auf den ersten Triumph in der Champions League mit Bayern hoffen kann, entglitt Juventus und seinem Trainer Massimiliano Allegri quasi auf dem Zielstrich eine Art Meisterstück. Denn rund 60 Minuten lang beeindruckte die Leistung der Italiener. Allegri hatte aus dem Hinspiel die richtigen Lehren gezogen und liess sein Team ein hohes Pressing spielen. Bis zur 28. Minuten brachten Paul Pogba, er nach guter Störarbeit von Stephan Lichtsteiner gegen David Alaba, und Juan Cuadrado die Turiner 2:0 in Führung.

Zielsicher wie mit einem GPS ausgestattet hatte Juve eine Stunde lang ihre Konter vorgetragen. Den Bayern drohte ein Debakel, sie waren nach 60 Minuten mit dem 0:2 im Prinzip noch gut bedient. Einem regulären Tor durch Morata verweigerte das Schiedsrichter-Trio zu Unrecht die Anerkennung, nach der Pause verpasste Morata gleich mehrmals den wohl entscheidenden dritten Treffer. Am Ende aber stolperte Juventus nicht über die vergebenen Konterchancen, sondern weil Evra einen Ballverlust zu viel verzeichnete und die sonst so solide Innenverteidigung mit Andrea Barzagli und Leonardo Bonucci zweimal nicht im Bilde war.

Barça ohne Mühe

Der FC Barcelona steht zum neunten Mal in Folge in den Viertelfinals der Champions League. Nach dem 2:0 im Hinspiel gewann der Titelverteidiger gegen Arsenal auch das Rückspiel vor eigenem Publikum. Neymar, Luis Suarez und Lionel Messi schossen die Tore zum 3:1-Sieg. Das Trio ist in Primera Division und Champions League mittlerweile bei 83 Toren angelangt. Gegen Arsenal war vor allem der Treffer von Suarez sehenswert. Der Uruguayer schlug eine Flanke von Dani Alves mit einer Direktabnahme via Latte ins Tor (65.).

Arsenal hatte nie eine Chance auf den Coup. Doch die Engländer gaben nie auf, spielten offensiv und trugen zu einem unterhaltsamen Spiel viel bei. Für den Ex-Basler Mohamed Elneny brachte der Abend im Camp Nou immerhin einen persönlichen Erfolg. Er traf kurz nach der Pause von der Strafraumgrenze wunderbar unter die Latte - 1:1. Es war das erste Tor des Ägypters für Arsenal nach seinem Wechsel im Januar aus der Schweiz. Letztlich war Elnenys Treffer aber doch nur eine Randnotiz. Arsenal ist zum sechsten Mal in Folge in den Achtelfinals gescheitert.

Bayern München - Juventus Turin 4:2 (2:2, 0:2) n.V.
70'000 Zuschauer. - SR Eriksson (SWE). - Tore: 6. Pogba (Lichtsteiner) 0:1. 28. Cuadrado (Morata) 0:2. 73. Lewandowski (Douglas Costa) 1:2. 90. Müller (Coman) 2:2. 108. Thiago Alcantara (Müller) 3:2. 110. Coman (Vidal) 4:2.

Bayern München: Neuer; Lahm, Kimmich, Benatia (46. Bernat), Alaba; Xabi Alonso (60. Coman); Douglas Costa, Müller, Vidal, Ribéry (101. Thiago Alcantara); Lewandowski.

Juventus Turin: Buffon; Lichtsteiner, Barzagli, Bonucci, Evra; Cuadrado (89. Pereyra), Khedira (68. Sturaro), Hernanes, Alex Sandro; Pogba; Morata (72. Mandzukic).

Bemerkungen: Bayern München ohne Badstuber, Javi Martinez, Boateng und Robben (alle verletzt), Juventus Turin ohne Chiellini, Marchisio, Dybala und Caceres (alle verletzt). Verwarnungen: 30. Khedira (Unsportlichkeit). 38. Morata (Foul). 43. Kimmich (Foul). 48. Vidal und Lichtsteiner (Unsportlichkeit). 51. Lewandowski (Foul). 53. Bonucci (Foul). 71. Cuadrado (Spielverzögerung). 103. Pereyra (Unsportlichkeit). 108. Thiago Alcantara (Unsportlichkeit). 112. Bernat und Sturaro (Unsportlichkeit).

FC Barcelona - Arsenal 3:1 (1:0)
76'092 Zuschauer. - SR Karasew (RUS). - Tore: 18. Neymar (Suarez) 1:0. 51. Elneny (Alexis Sanchez) 1:1. 65. Suarez (Dani Alves) 2:1. 88. Messi (Neymar) 3:1.

FC Barcelona: ter Stegen; Dani Alves, Mascherano, Mathieu, Jordi Alba; Rakitic (77. Arda Turan), Busquets, Iniesta (72. Sergi Roberto); Messi, Suarez, Neymar.

Arsenal: Ospina; Bellerin, Koscielny, Gabriel Paulista, Monreal; Flamini (45. Coquelin), Elneny; Iwobi (73. Giroud), Özil, Alexis Sanchez; Welbeck (73. Walcott).

Bemerkungen: FC Barcelona ohne Piqué (gesperrt) sowie Rafinha und Sandro (beide verletzt), Arsenal ohne Cech, Wilshere, Cazorla, Oxlade-Chamberlain und Rosicky (alle verletzt). Verwarnungen: 32. Flamini (Foul). 35. Gabriel Paulista (Foul). 50. Alexis Sanchez (Foul). 79. Arda Turan (Foul). 85. Giroud (Reklamieren).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bayern München erreichte im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League ein 2:2 bei Juventus Turin. Der FC Barcelona machte mit ... mehr lesen
Torschuss zum 2:2 von Stefano Sturaro (mitte, Turin), Goalie Manuel Neuer machtlos.

FC Bayern München

Diverse Produkte rund um den Traditionsclub aus Bayern
Kleid - Lederhosen
LEDERHOSE - HAHNENKAMPF - RUSTIK - NATUR - ROT - Kleid - Lederhosen
Himmel, Arsch und Zwirn Lederhose: *Hahnenkampf - Rustik - Natur - Rot ...
599.-
Nach weiteren Produkten zu "FC Bayern München" suchen
Schiri Mark Clattenburg.
Schiri Mark Clattenburg.
Der Engländer Mark Clattenburg wird am 28. Mai im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion den Champions-League-Final zwischen Real und Atletico Madrid pfeifen. mehr lesen 
UEFA-Fünfjahreswertung  Die Dominanz der spanischen Klubs im Europacup mit drei Finalisten spiegelt sich auch im ...  
Atletico steht im Final der Champions League.
Schweizer Meister 2017 direkt in der Champions League Der Schweizer Meister der kommenden Super-League-Saison ist direkt für die Champions League ...
Cedric Bakambu von Villarreal gegen Spartas Radoslav Kovac.
Der FC Sevilla qualifizierte sich heute für den Final in der Europa League.
Zum zweiten Mal nach 2014  Spanien stellt in dieser Saison drei Mannschaften in den beiden Europacup-Finals: Real ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3936
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1752
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1752
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Fussball Videos
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
840'000 Franken Bussgeld  Hartes Einsteigen und Spieler-Tumulte ...  
Nach Räumung von Old-Trafford  Manchester - Ein verdächtiges Paket, das ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter möglich
St. Gallen 14°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 14°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Genf 12°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten