Halbfinal-Einzug perfekt
Bayern wendet Partie gegen ManU
publiziert: Mittwoch, 9. Apr 2014 / 23:12 Uhr
Die Bayern haben sich durchgesetzt.
Die Bayern haben sich durchgesetzt.

Der FC Bayern München kam der erfolgreichen Titelverteidigung in der Champions League eine Runde näher. Ein 3:1 gegen Manchester United reichte dem alten und neuen Deutschen Meister nach dem 1:1 in England zur Halbfinalqualifikation.

2 Meldungen im Zusammenhang
Eine knappe Stunde lang plätscherte der einzige Viertelfinal in der Königsklasse mit Beteiligung zweier aktueller Champions nur so dahin. Bayern München zog mit einer extrem offensiven Aufstellung ein druckvolles Powerplay auf, kam gegen die ausgezeichnet stehende Abwehr von Manchester United aber kaum zu Torchancen. Die Engländer suchten ihre Chance in überfallartigen Gegenangriffen.

Evras Traumtor zur Führung

Die entscheidenden Szenen spielten sich zwischen der 57. und der 76. Minute ab. Zuerst brachte Patrice Evra mit einem Sonntagsschuss am Mittwochabend Manchester in Führung. Der bald 33-jährige französische Verteidiger kam angerauscht und drosch den Ball aus vollem Lauf via Latte ins Netz. Evra erzielte erst zum zweiten Mal in der Champions League ein Tor, erstmals wieder seit sieben Jahren (Viertelfinal 2007 gegen AS Roma).

Aber Evra trug nur 69 Sekunden nach dem Führungstor auch die Hauptschuld, dass die Partie sogleich wieder kippte. Er verlor neun Meter vor dem eigenen Tor das Kopfballduell gegen Mario Mandzukic, der eine Hereingabe von Franck Ribéry einköpfte. Neun Minuten nach dem Ausgleich brachte Thomas Müller die Bayern in Führung. Er kickte einen Flachpass von Arjen Robben trotz Behinderung ins Netz. Und Robben stellte weitere acht Minuten später mit einem Querlauf durch den Strafraum und einem Abschluss mit dem linken Fuss Bayerns Weiterkommen sicher.

Wahrlich keine Bayern-Gala

Eine Gala gelang den Bayern gegen Manchester United aber nicht. Die Münchner wären wohl arg ins Schwimmen geraten, hätte nicht gleich der erste Angriff nach dem Gegentor zum Torerfolg geführt, was die Lage für Bayern wieder entspannte. «Wir begannen die zweite Halbzeit unglaublich schwach», räumte sogar Robben ein. «Eigentlich darf man sich eine solche Leistung in der Champions League nicht erlauben.»

Schon früh hatte Bayern Anzeichen von Nervosität gezeigt. ManU beunruhigte die nach drei sieglosen Spielen hintereinander (3:3 Hoffenheim, 1:1 Manchester United, 0:1 Augsburg) nicht mehr ganz so souveränen Münchner immer wieder. Wayne Rooney, der trotz eines Blutergusses im grossen Zeh durchspielte, bot sich nach acht Minuten die erste gute Torchance. In der 17. Minute gelang Antonio Valencia ein Offside-Goal; ein halber Meter fehlte den Briten bei dieser Szene zur Führung. Nach einer halben Stunde verhinderte wieder eine Offside-Position, dass Manchester einen Handspenalty zugesprochen erhielt. Und zweimal boten sich auch in der zweiten Halbzeit Rooney nochmals gute Möglichkeiten (52./62.).

ManU unter Druck

Am Ende blieb Manchester aber nichts Zählbares. Derweil die Bayern weiter die erfolgreiche Titelverteidigung verfolgen, muss Manchester United am Wochenende unbedingt in Everton gewinnen, um sich die letzte Chance zu wahren, auch nächste Saison europäisch spielen zu können. Das Team von Coach David Moyes liegt fünf Runden vor Meisterschaftsschluss bereits sechs Punkte hinter Everton zurück, das derzeit den letzten Europa-League-Platz belegt.

Bayern München - Manchester United 3:1 (0:0)
Allianz-Arena. - 67'000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Eriksson (Sd). - Tore: 57. Evra 0:1. 59. Mandzukic 1:1. 68. Thomas Müller 2:1. 76. Robben 3:1.

Bayern München: Neuer; Lahm, Dante, Boateng, Alaba; Kroos; Robben, Götze (65. Rafinha), Ribéry; Thomas Müller (84. Pizarro), Mandzukic.

Manchester United: De Gea; Jones, Smalling, Vidic, Evra; Fletcher (75. Hernandez), Carrick; Valencia, Kagawa, Welbeck (81. Januzaj); Rooney.

Bemerkungen: Bayern München ohne Schweinsteiger, Martinez (beide gesperrt), Thiago und Shaqiri (beide verletzt), Manchester United ohne van Persie, Evans und Rafael (alle verletzt). Verwarnungen: 28. Vidic (Foul), 70. Evra (Foul), 73. Rafinha (Spielverzögerung).

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League qualifiziert. Das sagen die Stars. mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen Plätze. Nun klopft angeblich ein Interessent an, der in der Champions League spielen wird. Kann Besiktas Shaqiri überzeugen? mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten