Stuttgart in arger Abstiegsnot
Bayern zum 26. Mal Meister
publiziert: Samstag, 7. Mai 2016 / 17:36 Uhr / aktualisiert: Samstag, 7. Mai 2016 / 19:52 Uhr
Robert Lewandowski erzielte seine Ligatore 28 und 29.
Robert Lewandowski erzielte seine Ligatore 28 und 29.

Bayern Münchens vierter Meistertitel in Folge ist besiegelt. Die Bayern machen die Meisterschaft mit einem 2:1-Sieg in Ingolstadt perfekt. Dem VfB Stuttgart droht der Abstieg.

Der designierte Torschützenkönig Robert Lewandowski sorgte mit einer Doublette in der ersten Halbzeit für einen standesgemässen Sieg der Bayern. Mit seinen Ligatoren 28 und 29 schwang sich der Pole zugleich zum treffsichersten Ausländer der Bundesliga-Geschichte auf. Er stellte die Marke von Schalkes Klaas-Jan Huntelaar aus der Saison 2011/12 ein. Mit dem Sieg in Ingolstadt brachten die Bayern ihren 26. Meistertitel ins Trockene.

Im Abstiegskampf spitzte sich die Lage des VfB Stuttgart zu. Derweil Eintracht Frankfurt beim 1:0 gegen Borussia Dortmund den dritten Sieg in Folge feierte, präsentierte sich Stuttgart gegen Mainz wie ein Absteiger. Die Schwaben verloren zu Hause 1:3 und liegen vor letzten Spieltag auf dem vorletzten Platz, zwei Punkte hinter Bremen (0:0 gegen Köln) auf dem Relegationsplatz und drei Punkte hinter Frankfurt, das ein um sechs Tore besseres Torverhältnis aufweist. Es droht der erste Stuttgarter Abstieg seit 41 Jahren. Bremen empfängt am letzten Spieltag Frankfurt, Stuttgart tritt bei Wolfsburg an. Hoffenheim (0:1 in Hannover), Augsburg (1:1 in Schalke) und der HSV (0:1 gegen Wolfsburg) sind gerettet.

Gladbach auf dem Weg in die Königsklasse

Borussia Mönchengladbach feierte dank Doppeltorschütze Andre Hahn einen wichtigen Heimsieg im Kampf um die Champions-League-Qualifikation. Mit den Schweizern Yann Sommer, Granit Xhaka und Nico Elvedi in der Startformation bezwang Gladbach Bayer Leverkusen 2:1 und liegt vor dem letzten Spieltag drei Punkte vor dem punktgleichen Trio Mainz, Hertha Berlin (1:2 gegen Darmstadt) und Schalke (1:1 gegen Augsburg). Selbst eine Niederlage zum Bundesliga-Abschluss am kommenden Samstag in Darmstadt würde mit Sicherheit ohne Konsequenzen bleiben: Die Konkurrenz weist eine um elf und mehr Treffer schlechtere Tordifferenz auf.

Entscheidend war für die Gladbacher auch, dass Hertha Berlin daheim gegen Darmstadt die vierte Niederlage in Folge kassierte und Schalke den 1:0-Vorsprung gegen Augsburg nicht über die Zeit brachte. Die Augsburger glichen in der 90. Minute aus, nachdem Klaas Jan Huntelaar acht Minuten zuvor den vermeintlichen Siegtreffer erzielt hatte.

Hertha Berlin, Schalke und Mainz werden in der Europa League antreten. Was für die Schalker und die noch vor einigen Runde sicher auf Champions-League-Kurs liegenden Berliner eine Enttäuschung darstellt, ist für die von Martin Schmidt trainierten Mainzer ein grosser Erfolg. Beim 3:1 in Stuttgart kehrten die Gäste einen frühen 0:1-Rückstand dank Toren von Yunus Malli, Jhon Cordoba und Karim Onisiwo. Zum 2:1 des Kolumbianers Cordoba in der 53. Minute lieferte Fabian Frei die schöne Vorarbeit.

Stuttgart braucht Schützenhilfe

Für die Stuttgarter könnte das Spiel gegen Mainz für mindestens ein Jahr der letzte Heimauftritt in der 1. Bundesliga gewesen sein. Die Schwaben können den ersten Abstieg seit 41 Jahren realistischerweise nur noch verhindern, wenn sie am kommenden Samstag in Wolfsburg gewinnen und gleichzeitig Werder Bremen daheim Eintracht Frankfurt unterliegt. Dann würde Stuttgart sich auf dem Barrage-Platz wiederfinden.

Die Eintracht Frankfurt spielte sich dank dem überraschenden 1:0 gegen Dortmund, dem dritten Sieg in Folge, auf den rettenden 15. Platz. Stefan Aigner traf in der 14. Minute zur Führung, die die Frankfurter danach mit allen Mitteln verteidigten. Nun reicht den Hessen in der letzten Runde in Bremen ein Unentschieden zum sicheren Klassenerhalt. Für die Bremer würde ein Remis dank der besseren Tordifferenz gegenüber Stuttgart immerhin den Platz in der Barrage so gut wie garantieren. Den Klassenerhalt gesichert haben in der vorletzten Runde Hamburg, Augsburg, Hoffenheim und Darmstadt.

Resultate: 
Ingolstadt - Bayern München 1:2 (1:2).

15'617 Zuschauer. - Tore: 15. Lewandowski (Foulpenalty) 0:1. 32. Lewandowski 0:2. 42. Hartmann (Foulpenalty) 1:2.

Mönchengladbach - Leverkusen 2:1 (1:1).
54'010 Zuschauer. - Tore: 20. Aranguiz 0:1. 43. Hahn 1:1. 79. Hahn 2:1. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Xhaka und Elvedi. Leverkusen mit Mehmedi (ab 81.).

Eintracht Frankfurt - Dortmund 1:0 (1:0).
51'500 Zuschauer. - Tor: 14. Aigner 1:0. - Bemerkungen: Frankfurt ohne Seferovic (gesperrt). Dortmund mit Bürki.

1. FC Köln - Bremen 0:0.
50'000 Zuschauer. - Bemerkungen: Bremen ohne Ulisses Garcia (nicht im Aufgebot).

Hamburg - Wolfsburg 0:1 (0:0).
57'000 Zuschauer. - Tor: 73. Luiz Gustavo 0:1. - Bemerkungen: Hamburg mit Djourou, ohne Drmic (verletzt). Wolfsburg ohne Benaglio (Ersatz) und Rodriguez (verletzt).

Hannover - Hoffenheim 1:0 (1:0).
38'096 Zuschauer. - Tor: 28. Kiyotake 1:0. - Bemerkungen: Hoffenheim mit Schwegler (ab 53.), ohne Schär (Ersatz) und Zuber (verletzt).

Hertha Berlin - Darmstadt 1:2 (1:1).
60'280 Zuschauer. - Tore: 15. Darida 1:0. 25. Gondorf 1:1. 83. Wagner 1:2. - Bemerkungen: Hertha Berlin mit Lustenberger (bis 64.) und Stocker (ab 84.). 88. Gelb-Rote Karte gegen Wagner (Darmstadt).

Schalke - Augsburg 1:1 (0:0).
62'271 Zuschauer. - Tore: 82. Huntelaar 1:0. 90. Baier 1:1. - Bemerkungen: Augsburg mit Hitz, ohne Ajeti (nicht im Aufgebot).

Stuttgart - Mainz 1:3 (1:1).
60'000 Zuschauer. - Tore: 6. Gentner 1:0. 37. Malli 1:1. 53. Cordoba 1:2. 77. Onisiwo 1:3. - Bemerkungen: Mainz mit Frei.

Rangliste: 
1. Bayern München 33/85 (77:16). 2. Borussia Dortmund 33/77 (80:32). 3. Bayer Leverkusen 33/57 (53:38). 4. Borussia Mönchengladbach 33/52 (65:50). 5. Mainz 33/49 (46:42). 6. Hertha Berlin 33/49 (42:42). 7. Schalke 04 33/49 (47:48). 8. Wolfsburg 33/42 (44:48). 9. 1. FC Köln 33/42 (36:40). 10. Ingolstadt 33/40 (31:39). 11. Augsburg 33/38 (41:49). 12. Hamburger SV 33/38 (37:45). 13. Darmstadt 33/38 (38:51). 14. Hoffenheim 33/37 (38:50). 15. Eintracht Frankfurt 33/36 (34:51). 16. Werder Bremen 33/35 (49:65). 17. VfB Stuttgart 33/33 (49:72). 18. Hannover 96 33/25 (30:59).

Letzte Runde: 
Augsburg - Hamburg, Leverkusen - Ingolstadt, Bayern München - Hannover, Dortmund - 1. FC Köln, Darmstadt - Mönchengladbach, Hoffenheim - Schalke, Mainz - Hertha Berlin, Bremen - Eintracht Frankfurt, Wolfsburg - Stuttgart.

(arc/Si)

Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Ab in die Bundesliga  Was im Grunde seit Mittwochabend feststeht, wurde nun auch von den Klubs auf ihren Webseiten offiziell bestätigt: Djibril Sow läuft in der neuen Saison für Eintracht Frankfurt auf. mehr lesen 
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte Verstärkung: Caiuby verstärkt die Zürcher per sofort. mehr lesen  
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der ... mehr lesen  
Von Freiburg ausgeliehen  Vincent Sierro ist derzeit vom SC Freiburg an den FC St. Gallen ausgeliehen. Bei den Ostschweizern ist er ein absoluter Leistungsträger und hat schon fünf Ligatore erzielt. Im Winter könnte indes der Verlust des Spielmachers drohen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten