BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Bedingte Freiheitsstrafe für Brice Owona
publiziert: Freitag, 13. Jul 2012 / 09:37 Uhr / aktualisiert: Samstag, 14. Jul 2012 / 10:56 Uhr
Brice Owona muss der Frau 10'000 Franken Genugtuung bezahlen.
Brice Owona muss der Frau 10'000 Franken Genugtuung bezahlen.

St. Gallen - Der 23-jährige ehemalige Fussballspieler des FC St. Gallen Brice Owona ist am Freitag vom Kreisgericht St. Gallen der Vergewaltigung schuldig gesprochen worden. Das Gericht verurteilte den Kameruner zu einer bedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Staatsanwaltschaft St. Gallen hatte eine teilbedingte Freiheitsstrafe von drei Jahren beantragt. Der Verteidiger von Owona hatte einen Freispruch gefordert nach dem Grundsatz in dubio pro reo («im Zweifel für den Angeklagten»).

Brice Owona muss seinem Opfer, einer heute 18-Jährigen mit afrikanischen Wurzeln aus Lausanne, eine Genugtuung von 10'000 Franken bezahlen. Die Verhandlung vor dem Kreisgericht St. Gallen fand am Montag unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Der Angeklagte bestritt die Tat. Er habe die junge Frau im Oktober 2011 nach dem Ausgang in ein von ihm reserviertes Hotelzimmer in der Nähe von St. Gallen begleitet. Dort sei es zu einvernehmlichem Sex gekommen. Sofort nach dem Beischlaf habe er sich angezogen und sei nach Hause gefahren, wo ihn seine Freundin zurückerwartete.

Frau sagt Wahrheit

Das Gericht glaubte dem Opfer. Sie habe keinen Grund für falsche Anschuldigungen, sagte der Gerichtspräsident bei der Urteilseröffnung am Freitag. Zudem zeigten mehrere Indizien, dass die junge Frau die Wahrheit sage, zum Beispiel die Zeitspanne, die der Angeklagte im Hotel verbrachte.

Zwar habe die Frau die Situation, die zur Vergewaltigung führte, mitverantwortet, indem sie einverstanden war, mit dem Fussballspieler im selben Bett zu schlafen. Sie habe seine Annäherungsversuche jedoch kategorisch abgelehnt, selbst als der Angeklagte sie auf Knien darum bat, mit ihm zu schlafen.

Brice Owona habe es von Anfang an darauf abgesehen, die junge Frau ins Bett zu bekommen, sagte der Richter bei der Urteilseröffnung. Er habe ihr «Nein» nicht akzeptiert, sie bedroht, aufs Bett gedrückt und an der Gurgel gepackt, sodass die Frau ihren Widerstand schliesslich aufgab.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese fussball.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Weil er eine ihm bekannte Frau vergewaltigt haben soll, droht einem ehemaligen Spieler des Fussballclubs St. Gallen ... mehr lesen
Die Aufenthaltsbewilligung von Brice Owona wurde wegen des Prozesses um einen Monat verlängert.
Gegen Brice Owona wurde Anklage erhoben.
Laut dem «St. Galler Tagblatt» wird gegen den Kameruner Brice Owona (23) vom FC ... mehr lesen
Brice Owona (22), Stürmer des FC St. Gallen, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Der Spieler aus Kamerun wurde ... mehr lesen
Brice Owona wurde vorzeitig in die Winterpause verabschiedet.
Brice Owona erzielte in dieser Saison bisher drei Tore für St. Gallen.
Brice Owona (22) vom FC St. Gallen sitzt wegen des Verdachts der Vergewaltigung ... mehr lesen
brice owana in untersuchungshaft
ich finde es erschreckend das für ein vergewaltigung nur eine bedingte gefängnisstrafe verhängt wurde. auch ein sportler ist für diese tat hart zubstrafen
Premium Sponsor FC St. Gallen
work24.com
St. Leonhardstrasse 51
9000 St. Gallen
Premium Sponsor FC St. Gallen
Petar Aleksandrov neu in St. Gallen.
Petar Aleksandrov neu in St. Gallen.
Stürmer profitieren  Der Trainer-Staff des FC St. Gallen hat Zuwachs erhalten. Nebst Chefcoach Jeff Saibene, seinem Assistenten Daniel Tarone und Goalie-Trainer Stefano Razzetti figuriert ab dem 1. August auch Petar Aleksandrov als Teilzeit-Stürmertrainer auf der Lohnliste. 
Ausgleich in letzter Minute  Samuel Afum rettet YB in St. Gallen in der 90. Minute das 2:2. Die Berner geraten zuvor zweimal in Rückstand. Der zweite St. Galler Treffer fällt ...  
Yuya Kubo und Moreno Costanzo feiern das Tor des «Sushibombers».
Aarau und Basel standen sich auch vor einem Jahr zum Meisterschaftsauftakt gegenüber, damals allerdings in Basel.
Super League  Mit zwei attraktiven Spielen beginnt heute Samstag die Super-League-Saison 2014/15. Aarau ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2322
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1443
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
  • tigerkralle aus Winznau 93
    Fringer Es geht ja gleich schlecht weiter !!! Also ist nicht Fringer schuld , ... Fr, 22.11.13 13:24
  • BigBrother aus Arisdorf 1443
    ohne weiteren Kommentar ... Do, 07.11.13 12:09
  • BigBrother aus Arisdorf 1443
    bornierte Bele(e)hrungen brauche ich keine! Ist es nicht schön, wenn einer einem etwas vorwirft, das er im gleichen ... Di, 05.11.13 08:28
Marta unterschrieb ein sechs Monate gültigen Vertrag.
Frauenfussball Marta zu Rosengard Die fünffache Weltfussballerin Marta (28) wechselt innerhalb der ...
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Fussball Videos
Realer denn je  Im Internet macht ein interessantes Video die Runde. ...  
Fan-Power  Tolles aus dem Fan-Sektor von PSV Eindhoven.  
Mehr als vier Millionen Stimmen  Der Kolumbianer James Rodriguez hat an der WM in ...  
Manege frei  Manege frei für die WM-Stars im Lego-Format.  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 13°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Basel 10°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 16°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 14°C 27°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 14°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 14°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 17°C 26°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch