BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Ex-FCSG-Spieler wegen Vergewaltigung verurteilt
Bedingte Freiheitsstrafe für Brice Owona
publiziert: Freitag, 13. Jul 2012 / 09:37 Uhr / aktualisiert: Samstag, 14. Jul 2012 / 10:56 Uhr
Brice Owona muss der Frau 10'000 Franken Genugtuung bezahlen.
Brice Owona muss der Frau 10'000 Franken Genugtuung bezahlen.

St. Gallen - Der 23-jährige ehemalige Fussballspieler des FC St. Gallen Brice Owona ist am Freitag vom Kreisgericht St. Gallen der Vergewaltigung schuldig gesprochen worden. Das Gericht verurteilte den Kameruner zu einer bedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Staatsanwaltschaft St. Gallen hatte eine teilbedingte Freiheitsstrafe von drei Jahren beantragt. Der Verteidiger von Owona hatte einen Freispruch gefordert nach dem Grundsatz in dubio pro reo («im Zweifel für den Angeklagten»).

Brice Owona muss seinem Opfer, einer heute 18-Jährigen mit afrikanischen Wurzeln aus Lausanne, eine Genugtuung von 10'000 Franken bezahlen. Die Verhandlung vor dem Kreisgericht St. Gallen fand am Montag unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Der Angeklagte bestritt die Tat. Er habe die junge Frau im Oktober 2011 nach dem Ausgang in ein von ihm reserviertes Hotelzimmer in der Nähe von St. Gallen begleitet. Dort sei es zu einvernehmlichem Sex gekommen. Sofort nach dem Beischlaf habe er sich angezogen und sei nach Hause gefahren, wo ihn seine Freundin zurückerwartete.

Frau sagt Wahrheit

Das Gericht glaubte dem Opfer. Sie habe keinen Grund für falsche Anschuldigungen, sagte der Gerichtspräsident bei der Urteilseröffnung am Freitag. Zudem zeigten mehrere Indizien, dass die junge Frau die Wahrheit sage, zum Beispiel die Zeitspanne, die der Angeklagte im Hotel verbrachte.

Zwar habe die Frau die Situation, die zur Vergewaltigung führte, mitverantwortet, indem sie einverstanden war, mit dem Fussballspieler im selben Bett zu schlafen. Sie habe seine Annäherungsversuche jedoch kategorisch abgelehnt, selbst als der Angeklagte sie auf Knien darum bat, mit ihm zu schlafen.

Brice Owona habe es von Anfang an darauf abgesehen, die junge Frau ins Bett zu bekommen, sagte der Richter bei der Urteilseröffnung. Er habe ihr «Nein» nicht akzeptiert, sie bedroht, aufs Bett gedrückt und an der Gurgel gepackt, sodass die Frau ihren Widerstand schliesslich aufgab.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese fussball.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Weil er eine ihm bekannte Frau vergewaltigt haben soll, droht einem ehemaligen Spieler des Fussballclubs St. Gallen ... mehr lesen
Die Aufenthaltsbewilligung von Brice Owona wurde wegen des Prozesses um einen Monat verlängert.
Gegen Brice Owona wurde Anklage erhoben.
Laut dem «St. Galler Tagblatt» wird gegen den Kameruner Brice Owona (23) vom FC ... mehr lesen
Brice Owona (22), Stürmer des FC St. Gallen, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Der Spieler aus Kamerun wurde ... mehr lesen
Brice Owona wurde vorzeitig in die Winterpause verabschiedet.
Brice Owona erzielte in dieser Saison bisher drei Tore für St. Gallen.
Brice Owona (22) vom FC St. Gallen sitzt wegen des Verdachts der Vergewaltigung ... mehr lesen
brice owana in untersuchungshaft
ich finde es erschreckend das für ein vergewaltigung nur eine bedingte gefängnisstrafe verhängt wurde. auch ein sportler ist für diese tat hart zubstrafen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super League-Stürmer.
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super ...
Angreifer vom FCSG  Der FC Zürich hat per sofort Dzengis Cavusevic vom FC St.Gallen übernommen. Der slowenische Stürmer unterschrieb beim FCZ einen Vertrag bis 2018 plus Option für ein weiteres Jahr. mehr lesen 
FCZ verpflichtet Verteidiger aus Sierra Leone Der FC Zürich nimmt Abwehrspieler Umaru Bangura unter Vertrag.
FCZ: Mikari im Probetraining Der einstige Super League-Profi Yassin Mikari absolviert derzeit ein Probetraining beim FC ...
Titelverteidiger FCZ muss nach La Chaux-de-Fonds  Die Kugeln haben gesprochen: Die erste Runde des Schweizer Cups ist gezogen. Grosse Überraschungen gab es dabei nicht, jedoch bekommt die ... mehr lesen  
Eine Chance für die Kleinen und drohende Blamagen für die Grossen.
Die Young Boys gehen leer aus  Der umworbene Flügelstürmer Yannis Tafer hat seinen bis 2017 laufenden Vertrag beim FC St. Gallen vorzeitig verlängert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten