Bellinzona feuert Raimondo Ponte
publiziert: Mittwoch, 15. Aug 2012 / 16:47 Uhr
Raimondo Ponte muss sich überraschend einen neuen Job suchen.
Raimondo Ponte muss sich überraschend einen neuen Job suchen.

Die AC Bellinzona trennt sich per sofort von Trainer Raimondo Ponte. Bis der Nachfolger Pontes bestimmt ist, leitet der bisherige Assistent Antonio Tavares das Training bei den Tessinern.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Trennung von Ponte kommt überraschend. Der ehemalige FCZ- und Luzern-Trainer war erst auf diese Saison hin von Kantonsrivale Chiasso zu Bellinzona gestossen, mit dem Ziel, die «Granata» zurück in die Super League zu führen.

Nach fünf Runden und der Niederlage am vergangenen Montag im Spitzenspiel in Winterthur (0:1) liegt Bellinzona in der Challange-League-Tabelle mit sieben Punkten auf Platz 4.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lugano hat nach neun Ligaspielen ohne Sieg und dem Cup-Out vom Samstag gegen Thun seinen Trainer Davide Morandi (47) ... mehr lesen
Trainer Raimondo Ponte.
Torschütze Patrick Bengondo schlägt Rad vor Freude.
Der FC Winterthur ist wieder Leader der Challenge League. Die Zürcher ... mehr lesen
Raimondo Ponte (57) wechselt innerhalb der Challenge League von Chiasso zum Tessiner Konkurrenten AC Bellinzona. Der ... mehr lesen
Raimondo Ponte startet in Bellinzona eine neue Aufgabe.
Matias Malvino brachte die Tessiner erstmals in Front. (Archivbild)
Matias Malvino brachte die Tessiner erstmals in Front. (Archivbild)
Biel verschenkt Sieg  In der Challenge League büsst Wohlen seine Leaderposition nach vier Monaten ein. Die Aargauer unterliegen zuhause dem Tabellenzweiten Lugano mit 0:2 und müssen die Tessiner vorbeiziehen lassen. 
Präsident erhält Vertrauen  Die Swiss Football League (SFL) bestätigt heute an der ordentlichen Generalversammlung den Präsidenten Heinrich Schifferle einstimmig.  
Stierli zieht sich Ende Jahr beim FC Luzern zurück Walter Stierli tritt per Ende Jahr aus dem Verwaltungsrat des FC Luzern zurück. Die anderen ...
«Die Politik des radikalen Umbruchs der Mannschaft ist nie meine Sache gewesen. Mein Rat und meine Erfahrung sind nicht mehr gefragt gewesen.»
Challenge League  Challenge-League-Leader FC Wohlen gibt die Verpflichtung von Martin Rueda bekannt. Der 51-jährige Schweizer mit spanischen Wurzeln wird ...  
Martin Rueda geht zu Wohlen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
Gaëlle Thalmann ist verletzt.
Frauenfussball Kreuzbandriss bei Schweizer Stammtorhüterin Etwas mehr als ein halbes Jahr vor der ...
Fussball Videos
Erfolgreich  Yassine Chikhaoui zeichnete sich bei ...  
Ausschreitungen  Die Disziplinarkommission der UEFA hat gegen Borussia ...  
Schutzprogramm der FIFA  Real Madrid muss einen schmerzlichen Ausfall ...  
Testspiele  Am Testspiel-Abend wurde das Duell zwischen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 6°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 2°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch