Auswärtssieg in Lugano
Bellinzona rückt auf Platz 2 vor
publiziert: Montag, 8. Okt 2012 / 22:52 Uhr
Bellinzonas Alessandro Ciarrocchi erzielte das Siegtor zum 0:1. (Archivbild)
Bellinzonas Alessandro Ciarrocchi erzielte das Siegtor zum 0:1. (Archivbild)

Ein Billard-Tor von Alessandro Ciarrocchi in der 18. Minute entschied im Cornaredo das Tessiner-Derby zwischen Lugano und Bellinzona mit 1:0 zu Gunsten der Granata. Bellinzona brachte Lugano die erste Heimniederlage der Saison bei und rückte auf Platz 2 vor.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Aufwärtstrend von Bellinzona hält an. Die Squadra von Trainer Francesco Gabriele hat in Lugano die Punkte acht, neun und zehn aus den letzten vier Partien eingefahren und weist als nunmehriger Tabellenzweiter weiterhin sieben Zähler Rückstand auf Leader Aarau auf.

Im lebhaften, aber wenig gehaltvollen Tessiner Derby vor 3218 Zuschauern setzte sich mit Bellinzona die variablere Mannschaft durch, die vor allem durch ihre kompakte Abwehr und ihre Laufbereitschaft überzeugte. Lugano fehlten die Entschlossenheit und das Durchsetzungsvermögen. Zu wirr und zu unpräzis wurden die Angriffe vorgetragen. Die beste Torchance vergab der albanische Goalgetter Armando Sadiku in der 6. Minute. Den Kopfball des 21-jährigen Stürmers, dem ein Millionenangebot aus Italien vorliegen soll, vereitelte Bellinzona-Torhüter Swen König mit wachem Reflex. Der Schlussspurt mit einer Corner-Triplette war zuwenig zwingend und durchdacht.

Lugano - Bellinzona 0:1 (0:1)
Cornaredo. - 3218 Zuschauer. - SR Amhof. - Tor: 18. Ciarrocchi 0:1. - Bemerkungen: Bellinzona weiterhin ohne Hakan Yakin (verletzt).

Rangliste:
1. Aarau 12/27 (28:15). 2. Bellinzona 12/20 (17:14). 3. Wil 12/18 (22:24). 4. Winterthur 12/17 (19:14). 5. Vaduz 12/17 (18:16). 6. Chiasso 12/17 (11:11). 7. Lugano 12/16 (21:17). 8. Biel 12/16 (20:21). 9. Wohlen 12/12 (7:15). 10. Locarno 12/6 (7:23).

Torschützenliste:
1. Armando Sadiku (Lugano) 8 Tore;
2. Adis Jahovic (Wil), Matar Coly (Biel) je 7 Tore
4. Davide Callà (Aarau), Silvan Widmer (Aarau) 5 Tore
6. Franz Burgmeier (Vaduz), Kristian Kuzmanovic (Winterthur), Landry Mouangue (Wil), Giuseppe Morello (Biel), Markus Neumayr (Bellinzona), Gezim Shalaj (Lugano), Mariano Tripodi (Vaduz) je 4 Tore

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Winterthur verpasste in der Challenge League mit einer 0:1-Niederlage in Vaduz den Sprung auf den ersten Verfolgerplatz hinter ... mehr lesen
Ein Tag zum Vergessen für Stefan Iten. (Archivbild)
Igor Nganga (r.) traf gleich zweimal ins Wiler Tor. (Archivbild)
Der FC Aarau führt die Challenge-League-Tabelle immer klarer an. Nach dem ... mehr lesen
Trainer Francesco Gabriele wurde nach kurzer Zeit wieder entlassen.
Trainer Francesco Gabriele wurde nach kurzer Zeit wieder entlassen.
Getrennte Wege  Der abstiegsgefährdete Challenge-League-Klub Wil hat sich von Trainer Francesco Gabriele getrennt. Den Klassenerhalt soll der frühere türkische Internationale Erdal Keser (53) sicherstellen. 
Spannendes Tabellenende  Lugano wird nächste Saison wohl wieder in der Super League spielen. In der 34. Challenge-League-Runde siegen die Tessiner gegen Chiasso 4:1, wogegen Servette daheim gegen Schaffhausen verliert.  
Umbruch bei den Berner Oberländern  Der FC Thun vermeldet fünf Abgänge. Unter anderen verlässt der finnische Topskorer Berat Sadik (28) ...  
Thun und Berat Sadik gehen getrennte Wege.
Luftveränderung für Marco Mangold.
Mangold zu Winterthur Der FC Winterthur hat gemäss der Zeitung «Landbote» für die nächsten zwei Saisons von Thun den defensiven Mittelfeldspieler Marco Mangold ...
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4244
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 347
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Als Minimalziel gab Voss-Tecklenburg den Vorstoss in die Achtelfinals vor.
Frauenfussball Voss-Tecklenburg nominiert definitives WM-Kader Die Schweizer Nationaltrainerin Martina ...
Fussball Videos
Barcelona eine Tradition  Der FC Barcelona bricht mit einer Tradition. In der ...  
33. Runde  Sunderland bleibt in der Premier League. In ...  
Kleiner Autogramm-Star  Wayne Rooney ist ein gefragter Mann bei den Fans. Diesmal ...  
Meisterfeier auf dem Barfi  Gestern machte der FC Basel seinen sechsten Meistertitel in Serie ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 7°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Basel 5°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 9°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten