Benedikt Weibel koordiniert Fussball-EM
publiziert: Samstag, 13. Mai 2006 / 19:39 Uhr / aktualisiert: Samstag, 13. Mai 2006 / 19:58 Uhr

Bern - Der scheidende SBB-Chef Benedikt Weibel wird ab 2007 Delegierter für die EURO 08 in der Schweiz.

Benedikt Weibel wird die rechte Hand von Sportminister Samuel Schmid.
Benedikt Weibel wird die rechte Hand von Sportminister Samuel Schmid.
4 Meldungen im Zusammenhang
Damit fungiert er als rechte Hand von Sportminister Samuel Schmid für den Anlass.

Als «Delegierter Projektorganisation öffentliche Hand» übernimmt Weibel die Oberverantwortung für die Finanzen, die Sicherheit und das Standortmarketing, bestätigte Jean-Blaise Defago, Sprecher des Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), am Samstag einen Vorabdruck des «SonntagsBlick».

Weibels maximal 50-Prozent betragendes Mandat sei bis längstens Ende 2008 befristet. Für die Aufgabe erhält der scheidende SBB-Chef ein Büro beim Bundesamt für Sport in Magglingen. Die Einsetzung eines Delegierten sei bereits in der Botschaft an die Eidgenössischen Räte vorgesehen gewesen, erklärte Defago.

Integrative und geachtete Kraft

Das Departement sei froh, dass Bundesrat Schmid Weibel für das Mandat habe gewinnen können. Eine integrative und geachtete Kraft sei für die Aufgabe nötig. Den Stand der Vorbereitungen bezeichnete Defago als gut. Jetzt werde aber die Flut der Aufgaben zunehmen.

Der Bund soll sich nach dem Willen des Nationalrats mit 82 Millionen Franken an der EURO 08 beteiligen. Die Kammer stockte den Kredit wegen der anstehenden Sicherheitskosten um 10 Millionen auf.

Davon will allerdings die zuständige Ständeratskommission nicht wissen und kappte die Aufstockung wieder. Die Austragungsstädte sollen die Kosten selbst tragen, hiess es.

UEFA streicht Grossteil der Gewinne ein

Ein gewisses Unbehagen manifestierte die Ständeratskommission auch, weil die Öffentlichkeit die Kosten tragen muss, der europäische Fussballverband UEFA aber den Grossteil der Gewinne einstreicht.

Die zusammen mit Österreich organisierte EURO 08 beginnt am 7. Juni 2008 in Basel und endet am 29. Juni 2008 in Wien. 15 der 31 Spiele finden in der Schweiz statt: 6 in Basel und je 3 in Zürich, Bern und Genf.

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der auf Ende Jahr ... mehr lesen
Weibel doziert über Praktisches Management.
Der Kostenbeitrag der Städte übersteige laut Anita Fetz deutlich deren Anteil an der Wertschöpfung.
EURO 2008 Bern - Die Austragungstädte sollen die ... mehr lesen
EURO 2008 Bern - Der Bundesrat hat dem Bundesamt für Sport (BASPO) für die EM- Endrunde ... mehr lesen
Das Geld wird unter anderem für Sicherheit, Standortmarketing und Landeswerbung benötigt.
Samuel Schmid: «Die Kosten entwickeln sich nach dem, was in der Welt passiert.»
EURO 2008 Die Euro 2008 sei nicht die Expo.02, ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel bewölkt, etwas Regen
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel stark bewölkt, Schnee
Bern -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bewölkt, etwas Regen
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Genf 2°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel bewölkt, etwas Regen
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten