Bulgarien mit knappem Erfolg
«Berner Debütanten» sichern Italiens Mini-Sieg
publiziert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 23:27 Uhr
Mattia Destro eröffnete das Skore in Modena.
Mattia Destro eröffnete das Skore in Modena.

Zumindest resultatmässig hat sich Italien für das 2:2 in Bulgarien rehabilitiert. In Modena siegten die Azzurri gegen Malta 2:0.

7 Meldungen im Zusammenhang
Der Führungstreffer war ein Tor wie es Cesare Prandelli gerne sieht. Claudio Marchisio, der im Mittelfeld über einen grossen Aktionsradius verfügte, lancierte vertikal Mattia Destro und der Aufsteiger der letzten Monate liess sich nicht zweimal bitten. Für Destro, der im August in Bern beim Testspiel gegen England debütiert hatte, war es der erste Länderspieltreffer. In der Nachspielzeit doppelte dann Federico Peluso per Kopfball nach, auch er hatte in Bern seine Länderspielpremiere gefeiert.

Obwohl die Einheimischen die Partie gegen den spielerisch arg limitierten Widersacher immer kontrollierten, war Italien von einer Gala weit entfernt. Zu viel blieb Stückwerk, Andrea Pirlo war nicht so stark wie sonst, über die Seiten kam wenig und Pablo Osvaldo war deutlich weniger spritzig als in Sofia, wo er einen Doppelschlag markiert hatte.

Italien kann's auch ohne De Rossi

Trotz der Absenz von Leitwolf Daniele De Rossi war die italienische Hoffnung heute «gelbrot». Erstmals überhaupt in der Länderspielgeschichte stand mit Osvaldo/Destro ein Sturmduo der AS Roma in der Startformation, natürlich nur, wenn man die Spiele von Francesco Totti, der eher als «trequartista» auflief, nicht einrechnet. Destro zeigte mit einer couragierten Leistung, dass mit ihm auch in Zukunft zu rechnen ist, auch nach der Rückkehr von Mario Balotelli, mit dem er einst beim Inter-Nachwuchs zusammenspielte.

Prandelli war nicht zufrieden: «In der zweiten Halbzeit hatten wir etwas mehr Ordnung und Kontinuität. Der September ist ein traditionell schwieriger Monat für uns, aber wir müssen die spielerische Brillanz und die Euphorie wiederfinden.»

Sieg für Bulgarien

Bulgarien siegte in Sofia gegen Armenien 1:0. Ab der 66. Minute spielte in der von Stephan Studer geleiteten Partie auch Luzern-Söldner Dimitar Rangelov.

Italien - Malta 2:0 (1:0)
Modena. - SR Munukka (Fi). - Tor: 5. Destro 1:0. 92. Peluso 2:0.

Bulgarien - Armenien 1:0 (1:0)
Levski-Stadion, Sofia. - SR Studer (Sz). - Tore: 43. Manolev 1:0. - Bemerkungen: Bulgarien ab 66. Rangelov (Luzern).

Rangliste:
1. Italien 2/4 (4:2). 2. Bulgarien 2/4 (3:2). 3. Armenien 2/3 (1:1). 4. Dänemark 1/1 (0:0). 4. Tschechien 1/1 (0:0). 6. Malta 2/0 (0:3).

Die nächsten Spiele:
12. Oktober: Armenien - Italien. Tschechien - Malta. Bulgarien - Dänemark.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Welt- und Europameister Spanien startete mühevoll in die WM-Qualifikation. Erst ... mehr lesen
Spanien bejubelt den späten Siegestreffer.
Frank Lampard trifft vom Punkt aus zum 1:1-Endstand.
England hat in extremis einen Fehltritt vermieden. Nach 86 Minuten lagen die «Three Lions» zuhause gegen die Ukraine noch im Hintertreffen, dann wurde ihnen zu Recht ein ... mehr lesen
Die Iberer haben sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Russland hat unter dem neuen Nationaltrainer Fabio Capello einen Start nach Mass erwischt in der WM-Qualifikation. Die «Sbornaja», die an der EM überraschend bereits in der ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Unter den Torschützen: Serbiens Branislav Ivanovic. (Archivbild)
Schottland hat in der Gruppe A den Heimvorteil nicht nützen können. Das 1:1 gegen Mazedonien war das zweite Unentschieden im Hampden Park in vier Tagen. mehr lesen
Ein «Haxl» hatten die von Marcel ... mehr lesen
Mit einem blauen Auge davongekommen: die DFB-Kicker.
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. ...
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. Brasilien rutscht durch ein 2:2 in Paraguay auf Platz 6 ab. mehr lesen 
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen immer unwahrscheinlicher. Das Team von Heinz Moser bleibt nach dem 1:1 in Thun gegen England weiterhin drei Punkte hinter dem Tabellenführer zurück. mehr lesen  
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten ... mehr lesen
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Rückschlag für die USA  Brasilien und Uruguay trennen sich in der Qualifikation für die WM 2018 2:2 unentschieden. Luis Suaraz (29) zeigt sich nach seiner Sperre für das Nationalteam bereits wieder treffsicher. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Publinews
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 8°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 7°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 4°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 5°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Nebel
Luzern 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Nebel
Genf 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 14°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten