Bittere Auftaktniederlage für U20-Juniorinnen
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 15:50 Uhr
U20-Nationaltrainer Yannick Schwery. (Archivbild)
U20-Nationaltrainer Yannick Schwery. (Archivbild)

Die Schweizer U20-Juniorinnen haben zum Auftakt der WM in Japan eine bittere Niederlage kassiert. Sie verloren im ersten Spiel der Gruppe A gegen Neuseeland 1:2.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Schweizerinnen wurden in Sendai für ihren beherzten Auftritt schlecht belohnt. Das Team von Yannick Schwery geriet entgegen dem Spielverlauf in Rückstand (39.). Es kassierte durch einen sonderbaren Stellungsfehler von Goalie Pascale Küffer (52.) das 0:2. Und es wurde von der Schiedsrichterin aus Singapur zweimal in strittigen Situationen im gegnerischen Strafraum definitiv nicht bevorzugt. Der Anschlusstreffer der eingewechselten Baslerin Eseosa Aigbogun fiel dann erst in der Nachspielzeit.

Trainer Schwery wird in der Analyse die Chancenauswertung ansprechen. Allein die erst 16-jährige Carmen Pulver von den Grasshoppers vergab in ihrem zweiten U20-Länderspiel zwei sehr gute Möglichkeiten, die Schweiz in Führung zu bringen - bevor das 0:1 fiel. Im zweiten Gruppenspiel trifft die Schweizer U20 am Mittwoch auf Mexiko. Die Mittelamerikanerinnen sind der zweite Gegner, gegen den sich die SFV-Auswahl bei ihrer dritten WM-Teilnahme Chancen auf den ersten Punktgewinn überhaupt ausrechnen darf. Gegen Gastgeber Japan ist die Schweiz klarer Aussenseiter.

Neuseeland - Schweiz 2:1 (1:0)
Miyagi-Stadion, Sendai. - SR Apbai (Singapur). - Tore: 39. Millynn 1:0. 52. White 2:0. 91. Aigbogun 2:1.

Schweiz: Küffer (Sindelfingen); Maritz (Zürich), Gerber (YB), Wälti (YB), Gensetter (GC); Pulver (GC), Jörg (St. Gallen); Wuichet (Yverdon)/84. Fässler (St. Gallen), Selimi (GC)/75. Aigbogun (Basel), Bernet (Zürich)/62. Seljimi (Zürich); Canetta (Lugano).

Weiteres Resultat dieser Gruppe:
Japan - Mexiko 4:1 (1:0).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frauenfussball Die Schweizer Juniorinnen sind nach der zweiten Niederlage im zweiten Gruppenspiel an der U20-WM in Japan bereits ... mehr lesen
Cora Canetta hatte kein Glück im Abschluss. (Archivbild)
Marta unterschrieb ein sechs Monate gültigen Vertrag.
Marta unterschrieb ein sechs Monate gültigen Vertrag.
Vertrag unterzeichnet  Die fünffache Weltfussballerin Marta (28) wechselt innerhalb der schwedischen Liga vom Champions-League-Finalisten Tyresö zu Rosengard in Malmö. 
Kiwic verlässt FCZ  Und noch eine Schweizerin zieht es nach Deutschland.
Rahel Kiwic (l.) in Aktion.
Vanessa Bernauer schliesst sich dem Champions-League-Sieger an.
Zweijahresvertrag  Neuer Klub für Vanessa Bernauer.  
Schwester und Neffen attackiert  Hope Solo, die Torhüterin des amerikanischen Nationalteams, wird wegen häuslicher Gewalt ...  
Hope Solo wurde verhaftet.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 910
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 910
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2319
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 910
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
  • thomy aus Bern 4128
    Ich meine, dass bisher ... ... die fairsten und intelligentesten Mannschaften in den ... Mo, 23.06.14 20:23
  • HeinrichFrei aus Zürich 336
    Die FIFA gilt in Brasilien als Abzocker: We need food, not football Spiele ohne Brot: Fussballweltmeisterschaft in Brasilien Die FIFA ... Mo, 16.06.14 19:10
Marta unterschrieb ein sechs Monate gültigen Vertrag.
Frauenfussball Marta zu Rosengard Die fünffache Weltfussballerin Marta (28) wechselt innerhalb der ...
Titel Forum Teaser
Fussball Videos
Realer denn je  Im Internet macht ein interessantes Video die Runde. ...  
Fan-Power  Tolles aus dem Fan-Sektor von PSV Eindhoven.  
Mehr als vier Millionen Stimmen  Der Kolumbianer James Rodriguez hat an der WM in ...  
Manege frei  Manege frei für die WM-Stars im Lego-Format.  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 14°C 22°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 16°C 24°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 17°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 19°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch