Auch Nürnberg und Frankfurt sind raus
Blamage: HSV und Bremen straucheln in Runde eins
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 18:39 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 22:22 Uhr
Die Fans der «Löwen» freuen sich auf die 2. Pokalrunde.
Die Fans der «Löwen» freuen sich auf die 2. Pokalrunde.

Nach Hoffenheim und Greuther Fürth scheitern auch Hamburg, Nürnberg, Bremen und Frankfurt in der ersten Cup-Runde. Damit sind bereits sechs Klubs aus der 1. Bundesliga im Cup-Wettbewerb ausgeschieden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Hamburger blamierten sich an Coach Thorsten Finks alter Wirkungsstätte mit einem 2:4 gegen den Drittligisten Karlsruher SC. Der HSV verspielte zweimal eine Führung durch Marcus Berg (24.) und Maximilian Beister (46.). Koen van der Biezen (31.), Selcuk Alibaz (58.), Martin Stoll (78.) und Elia Soriano (87.) drehten die Partie für den KSC und sorgten damit, dass die Karlsruher auch im dritten Cup-Heimspiel gegen den HSV die Oberhand behielten.

Tylors Glanzleistung

Werder Bremen, der sechsfache Cupsieger scheiterte bereits zum zweiten Mal in Folge in der ersten Cup-Runde. Die Bremer verloren beim Drittligisten Preussen Münster mit 2:4 nach Verlängerung, nachdem sie bereits im Vorjahr in der ersten Runde an Münsters Liva-Rivalen Heidenheim gescheitert waren. Das Bundesliga-Gründungsmitglied aus Westfalen zog dagegen zum ersten Mal seit 23 Jahren in die zweite Runde ein. Neuzugang Eljero Elia (45.) und Joker Nicolas Füllkrug knapp zwei Minuten nach seiner Einwechslung (67.) hatten Bremen zweimal in Führung gebracht. Matthew Taylor (55./82., 118.) und Dimitri Nazarov (96.) schossen Münster aber zum Sieg. In der 108. Minute erhielt der Bremer Sokratis wegen unsportlichen Verhaltens zudem noch die Gelb-Rote Karte.

Auch Aufsteiger Eintracht Frankfurt musste gegen den Zweitligisten Erzgebirge Aue mit 0:3 die Segel streichen. Die Nürnberger verloren mit 2:3 nach Verlängerung beim TSV Havelse. Absteiger Hertha BSC unterlag ebenfalls überraschend beim Viertligisten Wormatia Worms mit 1:2.

Resultate:
Nöttingen (5.) - Hannover 96 1:6. Karlsruher SC (3.) - Hamburger SV 4:2. Havelse (4.) - Nürnberg 3:2 n.V. Wormatia Worms (4.) - Hertha Berlin (2./bis 87. mit Fabian Lustenberger) 2:1. Erzgebirge Aue (2.) - Eintracht Frankfurt (mit Pirmin Schwegler) 3:0. Saarbrücken - Schalke 04 (ab 68. mit Barnetta) 0:5. Preussen Münster (3.) - Werder Bremen 4:2 n.V. Wacker Burghausen (3.) - Fortuna Düsseldorf 0:1. Hansa Rostock (3.) - Kaiserslautern (2./mit Albert Bunjaku, Tor zum 0:1) 1:3. Rossbach-Verscheid (5.) - Mainz 0:4.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Xherdan Shaqiri betreibt bei Bayern München weiterhin gute Eigenwerbung. Er ... mehr lesen
Xherdan Shaqiri fügt sich gut ins Bayernspiel ein.
Mittelfeldspieler Tolgay Arslan: Muskelfaserriss.
Nach dem Ausscheiden in der ersten Cuprunde gegen Drittligist Karlsruhe (2:4) hat ... mehr lesen
So hatte sich Eren Derdiyok seinen ersten Ernstkampf für Hoffenheim gewiss nicht vorgestellt. «1899» kassierte in der ... mehr lesen
Kann nicht zufrieden sein: Hoffenheims Trainer Markus Babbel. (Archivbild)
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Breel Embolo ist die neue Attraktion auf Schalke.
Breel Embolo ist die neue Attraktion auf Schalke.
«Plan Breel» war entscheidend  Breel Embolo spricht erstmals über seinen Wechsel vom FC Basel zum FC Schalke 04. Gegenüber dem «Blick» sagt der Nati-Stürmer, dass es ihm wichtig gewesen sei, dass ein Verein klare Vorstellungen von der angehenden Zusammenarbeit habe. 
Verletzter Stürmer optimistisch  Josip Drmic ist zuversichtlich, dass er gestärkt aus seiner Verletzungspause zurückkommt. ...
Josip Drmic will im Spätsommer bei Gladbach wieder angreifen.
Josip Drmic glaubt an ein erfolgreiches Abschneiden der Schweiz an der EM.
Drmic glaubt an die Nati Josip Drmic spricht im «Kicker» über seine Verletzung, die EM und die Chancen der Nati. Der Stürmer würde sich gerne mit den ...
Der FC Bayern wehrt sich gegen Gerüchte um eine CL-Ausbootung von Mario Götze.
Keine Drohungen ausgesprochen  Der FC Bayern wehrt sich gegen Medienberichte, wonach man Mario Götze gedroht hat.  
Titel Forum Teaser
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... gestern 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... gestern 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten