Auch Nürnberg und Frankfurt sind raus
Blamage: HSV und Bremen straucheln in Runde eins
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 18:39 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 22:22 Uhr
Die Fans der «Löwen» freuen sich auf die 2. Pokalrunde.
Die Fans der «Löwen» freuen sich auf die 2. Pokalrunde.

Nach Hoffenheim und Greuther Fürth scheitern auch Hamburg, Nürnberg, Bremen und Frankfurt in der ersten Cup-Runde. Damit sind bereits sechs Klubs aus der 1. Bundesliga im Cup-Wettbewerb ausgeschieden.

Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Hamburger blamierten sich an Coach Thorsten Finks alter Wirkungsstätte mit einem 2:4 gegen den Drittligisten Karlsruher SC. Der HSV verspielte zweimal eine Führung durch Marcus Berg (24.) und Maximilian Beister (46.). Koen van der Biezen (31.), Selcuk Alibaz (58.), Martin Stoll (78.) und Elia Soriano (87.) drehten die Partie für den KSC und sorgten damit, dass die Karlsruher auch im dritten Cup-Heimspiel gegen den HSV die Oberhand behielten.

Tylors Glanzleistung

Werder Bremen, der sechsfache Cupsieger scheiterte bereits zum zweiten Mal in Folge in der ersten Cup-Runde. Die Bremer verloren beim Drittligisten Preussen Münster mit 2:4 nach Verlängerung, nachdem sie bereits im Vorjahr in der ersten Runde an Münsters Liva-Rivalen Heidenheim gescheitert waren. Das Bundesliga-Gründungsmitglied aus Westfalen zog dagegen zum ersten Mal seit 23 Jahren in die zweite Runde ein. Neuzugang Eljero Elia (45.) und Joker Nicolas Füllkrug knapp zwei Minuten nach seiner Einwechslung (67.) hatten Bremen zweimal in Führung gebracht. Matthew Taylor (55./82., 118.) und Dimitri Nazarov (96.) schossen Münster aber zum Sieg. In der 108. Minute erhielt der Bremer Sokratis wegen unsportlichen Verhaltens zudem noch die Gelb-Rote Karte.

Auch Aufsteiger Eintracht Frankfurt musste gegen den Zweitligisten Erzgebirge Aue mit 0:3 die Segel streichen. Die Nürnberger verloren mit 2:3 nach Verlängerung beim TSV Havelse. Absteiger Hertha BSC unterlag ebenfalls überraschend beim Viertligisten Wormatia Worms mit 1:2.

Resultate:
Nöttingen (5.) - Hannover 96 1:6. Karlsruher SC (3.) - Hamburger SV 4:2. Havelse (4.) - Nürnberg 3:2 n.V. Wormatia Worms (4.) - Hertha Berlin (2./bis 87. mit Fabian Lustenberger) 2:1. Erzgebirge Aue (2.) - Eintracht Frankfurt (mit Pirmin Schwegler) 3:0. Saarbrücken - Schalke 04 (ab 68. mit Barnetta) 0:5. Preussen Münster (3.) - Werder Bremen 4:2 n.V. Wacker Burghausen (3.) - Fortuna Düsseldorf 0:1. Hansa Rostock (3.) - Kaiserslautern (2./mit Albert Bunjaku, Tor zum 0:1) 1:3. Rossbach-Verscheid (5.) - Mainz 0:4.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Xherdan Shaqiri betreibt bei Bayern München weiterhin gute Eigenwerbung. Er ... mehr lesen
Xherdan Shaqiri fügt sich gut ins Bayernspiel ein.
Mittelfeldspieler Tolgay Arslan: Muskelfaserriss.
Nach dem Ausscheiden in der ersten Cuprunde gegen Drittligist Karlsruhe (2:4) hat ... mehr lesen
So hatte sich Eren Derdiyok seinen ersten Ernstkampf für Hoffenheim gewiss nicht vorgestellt. «1899» kassierte in der ... mehr lesen
Kann nicht zufrieden sein: Hoffenheims Trainer Markus Babbel. (Archivbild)
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Di Matteo war erst siebeneinhalb Monate im Amt.
Di Matteo war erst siebeneinhalb Monate im Amt.
Trainer löst Vertrag auf  Was über Pfingsten durchsickerte, ist nun offiziell: Der Italo-Schweizer Roberto Di Matteo (44) ist nicht länger Trainer des Bundesligisten Schalke 04. 
Di Matteo muss auf Schalke offenbar gehen Die Zusammenarbeit zwischen Roberto di Matteo und Bundesligist Schalke ist offenbar vorbei. Die Parteien ...
Di Matteo war am 4. Oktober 2014 als Nachfolger des unbeliebten Jens Keller engagiert worden.
Tobias Sippel kommt ablösefrei  Borussia Mönchengladbach hat Torhüter Tobias Sippel (27) vom Zweitligisten Kaiserslautern verpflichtet.  
Tobias Sippel wird die Nummer 2 bei den «Fohlen».
Positive Entwicklung  Die Berliner haben ihre Schulden abgebaut.  
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1344
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4244
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 347
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Als Minimalziel gab Voss-Tecklenburg den Vorstoss in die Achtelfinals vor.
Frauenfussball Voss-Tecklenburg nominiert definitives WM-Kader Die Schweizer Nationaltrainerin Martina ...
Fussball Videos
Pause oder zurück zu Milan?  Carlo Ancelotti ist nicht mehr Trainer von Real Madrid. ...  
Barcelona eine Tradition  Der FC Barcelona bricht mit einer Tradition. In der ...  
33. Runde  Sunderland bleibt in der Premier League. In ...  
Kleiner Autogramm-Star  Wayne Rooney ist ein gefragter Mann bei den Fans. Diesmal ...  
Meisterfeier auf dem Barfi  Gestern machte der FC Basel seinen sechsten Meistertitel in Serie ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 5°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 5°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 7°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 7°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 9°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 10°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 14°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten