Die Verfolger liessen alle Federn
Bundesliga: Der Meister heisst Schalke oder Bayern!
publiziert: Sonntag, 6. Mai 2001 / 20:50 Uhr

München/Gelsenkirchen - Da waren's nur noch zwei! Das Rennen um die Deutsche Meisterschaft hat sich zwei Runden vor Schluss auf ein Duell Schalke gegen Bayern reduziert. Alle anderen Titelaspiranten haben Federn gelassen. Freiburg ist mit seinem Sieg gegen Hertha noch ein heisser Kandidat auf einen UEFA-Cup-Platz. Bochum heisst der erste Absteiger.

Die Freiburger jubeln nach dem Sieg gegen Hertha. Sie haben noch Chancen auf einen UEFA Cup-Platz.
Die Freiburger jubeln nach dem Sieg gegen Hertha. Sie haben noch Chancen auf einen UEFA Cup-Platz.
Das Titelrennen in der Bundesliga ist zwei Runden vor Saisonschluss endgültig zum grossen Zweikampf zwischen Schalke 04 und Bayern München geworden. Schalke gewann gegen Wolfsburg mit 2:1, Bayern gegen Bayer Leverkusen mit 1:0. Schalke behauptete dank der besseren Tordifferenz die Tabellenspitze vor dem Titelverteidiger aus München. Aus dem Titelkampf verabschiedet haben sich nebst Leverkusen auch Borussia Dortmund nach der torlosen Punkteteilung gegen Stuttgart im vorgezogenen Spiel und Hertha Berlin nach dem 0:1 in Freiburg.

Erneut Ebbe und Mpenza

Einmal mehr waren Ebbe Sand und Emile Mpenza die Matchwinner für Schalke. Sand traf mit seinem 21. Saisontor zum 1:0, Mpenza war mit seinem 13. Saisontreffer erfolgreich. Gemeinsam haben der Däne und der Belgier damit bereits 34 Treffer erzielt, mehr als die Hälfte aller Schalker Tore (60). Juskowiak gelang der späte Anschlusstreffer, und Wolfsburg kam sogar noch zur Chance zum Ausgleich. Sekunden vor Schluss traf Maric mit einem Kopfball den Aussenpfosten. Auch in der Anfangsphase konnte Schalke von Glück reden. Reck lenkte einen Schuss von Sebescen reaktionsschnell an den Pfosten.

Comeback von Sforza

Bayern kam in Leverkusen ebenfalls mit einer tüchtigen Portion Glück zu drei Punkten. Für Bayer vergaben Kirsten, Ballack und Zé Roberto klare Möglichkeiten, ehe sich drei Minuten vor Schluss Santa Cruz nach einem Corner von Effenberg gegen drei Leverkusener durchsetzte und per Kopf das einzige Tor einer insgesamt zerfahrenen Partie erzielte. Bei Bayern kam Ciriaco Sforza nach langer Verletzungspause zu seinem Comeback. Der Nati-Captain wurde in der 62. Minute für Zickler eingewechselt. Sforza ist damit für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League vom Mittwoch gegen Real Madrid ein Thema geworden. Sein Einsatz ist weniger in der zuletzt erfolgreichen Abwehr vorstellbar, sondern im Mittelfeld, wo Effenberg gegen Real gesperrt ist.

Bochum erster Absteiger

Mit dem 3:0 gegen Bochum nahm Eintracht Frankfurt die letzte Chance wahr, vielleicht doch noch dem Abstieg zu entgehen. Nachdem Heldt mit einem Foulpenalty an Bochums Keeper van Duijnhoven gescheitert war, brachte Branco die Hessen in Führung. Yang und Preuss rundeten den ersten Erfolg für Trainer-Rückkehrer Friedel Rausch ab. Mit der Niederlage ist der vierte Abstieg der Bochumer nach 1993, 1995 und 1999 besiegelt.

Keine «Osthilfe» gab es für Energie Cottbus beim 0:1 gegen Hansa Rostock mit Cottbus-Torhüter Tomislav Piplica im Mittelpunkt. Zunächst liess der Kroate einen haltbaren Freistoss von Rydlewicz passieren. Kurz vor Halbzeit trat Piplica überdies à la Hamburgs Keeper Butt bei einem Foulpenalty selbst an, schoss aber Hansa-Keeper Pieckenhagen direkt in die Arme.

Die 32. Runde in der Übersicht Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 0:0 1860 München - 1.FC Köln 3:1 Schalke 04 - Wolfsburg 2:1 Eintracht Frankfurt - Bochum 3:0 Bayer Leverkusen - Bayern München 0:1 Hansa Rostock - Energie Cottbus 1:0 Hamburger SV - 1. FC Kaiserslautern 1:1 Werder Bremen - Unterhaching 0:0 Freiburg - Hertha Berlin 1:0 1. Schalke 04 32 17 8 7 60:31 59 2. Bayern München 32 18 5 9 59:35 59 -------------------------------------------------- 3. Borussia Dortmund 32 15 9 8 55:38 54 4. Bayer Leverkusen 32 16 5 11 52:39 53 -------------------------------------------------- 5. Hertha Berlin 32 17 1 14 56:51 52 6. 1. FC Kaiserslautern 32 15 5 12 48:51 50 -------------------------------------------------- 7. Freiburg 32 13 10 9 47:35 49 8. Werder Bremen 32 13 8 11 47:47 47 9. 1.FC Köln 32 12 9 11 55:46 45 10. Wolfsburg 32 11 11 10 56:41 44 11. 1860 München 32 12 7 13 43:54 43 12. Hansa Rostock 32 12 6 14 34:44 42 13. Hamburger SV 32 10 10 12 55:53 40 14. VfB Stuttgart 32 8 11 13 40:47 35 15. Unterhaching 32 8 11 13 31:50 35 -------------------------------------------------- 16. Energie Cottbus 32 10 3 19 33:50 33 17. Eintracht Frankfurt 32 9 5 18 39:64 32 18. Bochum 32 7 6 19 29:63 27

(ba/sda)

Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte Verstärkung: Caiuby verstärkt die Zürcher per sofort. mehr lesen 
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der Schweizer Nationalspieler schliesst sich bis Saisonende auf Leihbasis dem VfB Stuttgart an. mehr lesen  
Von Freiburg ausgeliehen  Vincent Sierro ist derzeit vom SC Freiburg an den FC St. Gallen ausgeliehen. Bei den Ostschweizern ist er ein absoluter Leistungsträger und ... mehr lesen  
Vincent Sierro wird dem FC St. Gallen wohl nicht mehr lange erhalten bleiben.
Ex-YB-Verteidiger Kasim Adams fühlte sich bei Hoffenheim anfangs schlecht.
Wegen Verletzung  Kaum war Kasim Adams Nuhu im Sommer von den Young Boys zur TSG Hoffenheim in die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten