Capellos Russen mit Ausrufezeichen - Portugal müht sich zum Sieg
publiziert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 23:46 Uhr
Die Iberer haben sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Die Iberer haben sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Russland hat unter dem neuen Nationaltrainer Fabio Capello einen Start nach Mass erwischt in der WM-Qualifikation. Die «Sbornaja», die an der EM überraschend bereits in der Gruppenphase ausgeschieden war, gewann auch die zweite Partie ohne Gegentor.

7 Meldungen im Zusammenhang
Vier Tage nach dem 2:0-Heimerfolg gegen Nordirland lösten die Russen die heikle Aufgabe in Israel mit einem überzeugenden 4:0-Sieg. In Ramat Gan hatten sie die Weichen dank ihrer Effizienz früh in die Wunschrichtung gestellt. Schon in der 18. Minute gelang dem erst 21-jährigen Alexander Kokorin von Dynamo Moskau das 2:0. Alexander Kerschakow wartete mit einem Doppelpack auf. Der Routinier von Zenit St. Petersburg verwertete einen Freistoss (7.) sowie mit einer Volley-Abnahme eine präzise Flanke des eingewechselten Viktor Fajsulin (64.).

Capello hatte bei der Bekanntgabe des Aufgebots für Wirbel gesorgt. Er verzichtete auf eine Nomination des Star-Trios Arschawin/Pawljutschenko/Pogrebnjak. Vermisst wurden die Hochkaräter in Ramat Gan nicht. Der frische Wind tut der russischen Equipe, die in der jüngeren Vergangenheit verschiedentlich den Erfolgshunger hat vermissen lassen, offenbar gut.

Luxemburg erkämpft Remis

Luxemburg verblüffte derweil erneut. Nach der knappen 1:2-Niederlage gegen Portugal rangen die Kicker aus dem Grossherzogtum mit Captain Mario Mutsch (St. Gallen) auswärts den Nordiren (mit Sions Kyle Lafferty) ein 1:1 ab. Portugal musste sich 64 Minuten gedulden, ehe es gegen Aserbaidschan dank einem Tor von «Joker» Silvestre Varela den Bann brechen konnte. Der dunkelhäutige Stürmer war eben erst aufs Feld gekommen. Am Ende resultierte für die Lusitaner ein standesgemässer 3:0-Erfolg.

Israel - Russland 0:4 (0:2)
Ramat Gan. - SR Clattenburg (Eng). - Tore: 7. Kerschakow 0:1. 18. Kokorin 0:2. 64. Kerschakow 0:3. 77. Fajsulin 0:4.

Nordirland - Luxemburg 1:1 (1:0)
Belfast. - SR Glodjovic (Ser). - Tore: 14. Schiels 1:0. 87. Da Mota 1:1. - Bemerkungen: Nordirland mit Lafferty (Sion/verwarnt). Luxemburg mit Mutsch (St. Gallen).

Portugal - Aserbaidschan 3:0 (0:0)
Braga. - SR Marciniak (Pol). - Tore: 64. Varela 1:0. 85. Helder Postiga 2:0. 88. Bruno Alves 3:0.

Rangliste:
1. Russland 2/6 (6:0). 2. Portugal 2/6 (5:1). 3. Luxemburg 2/1 (2:3). 4. Nordirland 2/1 (1:3). 5. Aserbaidschan 2/1 (1:4). 6. Israel 2/1 (1:5).

Die nächsten Spiele:
12. Oktober: Luxemburg - Israel. Russland - Portugal.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Welt- und Europameister Spanien startete mühevoll in die WM-Qualifikation. Erst in der 86. Minute gelang Roberto Soldado, der ... mehr lesen
Spanien bejubelt den späten Siegestreffer.
Vier Tage nach der 1:8-Klatsche gegen Bosnien-Herzegowina steigerte sich ... mehr lesen
Bosniens Zvjezdan Misimovic schnürte gegen Lettland einen Doppelpack. (Archivbild)
Jeremain Lens führte «Oranje» zum Triumph. (Archivbild)
Holland hat bei der Zurückeroberung des Goodwills einen weiteren Schritt gemacht. Nach dem 4:1 in Budapest gegen Ungarn ... mehr lesen
Zumindest resultatmässig hat sich Italien für das 2:2 in Bulgarien rehabilitiert. In Modena siegten die Azzurri gegen Malta 2:0. mehr lesen
Mattia Destro eröffnete das Skore in Modena.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Unter den Torschützen: Serbiens Branislav Ivanovic. (Archivbild)
Schottland hat in der Gruppe A den ... mehr lesen
Ein «Haxl» hatten die von Marcel Koller trainierten Österreicher dem grossen Bruder Deutschland stellen wollen. Trotz ... mehr lesen
Mit einem blauen Auge davongekommen: die DFB-Kicker.
Vladimir Petkovic: «Man hat gesehen, dass dieses Team Lust hat, Fussball zu spielen».
Vladimir Petkovic: «Man hat gesehen, dass dieses Team Lust hat, ...
Vladimir Petkovic zufrieden  Für das Schweizer Nationalteam endete das Länderspiel-Jahr 2014 unter Vladimir Petkovic gegen Polen so, wie es am 5. März gegen Kroatien unter Ottmar Hitzfeld begonnen hatte: mit einem 2:2. Der neue Trainer kann seine Handschrift allmählich erkennen. 
Schweiz trennt sich in spektakulärem Spiel von Polen 2:2 Die Schweizer Nationalmannschaft schloss das WM-Jahr mit einem Unentschieden ab. In Wroclaw ...
Maciej Rybus (POL) gegen Torhüter Roman Bürki, Fabian Schaer und Francois Moubandje.
Schweiz erster Verfolger von England Die Schweiz meldet sich nach drei Punkten aus den ersten drei Spielen der ...
Luboslav Penev wurde als Nationaltrainer Bulgariens entlassen. mehr lesen  
Luboslav Penev scheint mehr als nur angezählt.
Penev vor der Entlassung Das magere 1:1 in der EM-Qualifikation daheim gegen den Nobody Malta war für Bulgariens Nationalcoach Luboslav Penev offenbar ein Fehltritt zu ...
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1063
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 47
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2581
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2581
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2581
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
Gaëlle Thalmann ist verletzt.
Frauenfussball Kreuzbandriss bei Schweizer Stammtorhüterin Etwas mehr als ein halbes Jahr vor der ...
Fussball Videos
Erfolgreich  Yassine Chikhaoui zeichnete sich bei ...  
Ausschreitungen  Die Disziplinarkommission der UEFA hat gegen Borussia ...  
Schutzprogramm der FIFA  Real Madrid muss einen schmerzlichen Ausfall ...  
Testspiele  Am Testspiel-Abend wurde das Duell zwischen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 3°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 5°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch