BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Challandes angekommen - Gämperle soll bleiben
publiziert: Montag, 18. Jun 2007 / 20:38 Uhr

Wenige Tage nach der Vertragsunterschrift präsentierte der FCZ Bernard Challandes (55) nun auch persönlich. Der neue Trainer skizzierte zusammen mit der kompletten Führungscrew die Ziele mit dem Titelhalter und plant die kommende Saison mit Assistent Harry Gämperle.

Challandes will Gämperle behalten.
Challandes will Gämperle behalten.
Das grosse Berliner Interesse an Gämperle beunruhigt in Zürich offenbar (noch) niemand.

In einem persönlichen Gespräch mit Gämperle gewann Challandes den Eindruck, dass «er bleiben wird und will». Gleich beurteilt Zürichs Präsident Ancillo Canepa die Personallage: «Wir sind ja nicht käuflich. Gämperle muss sich auch nicht jeden Tag erklären. Er hat bei uns einen laufenden Vertrag. Ein vorzeitiger Abgang ist für uns kein Thema.»

Challandes will Favres Arbeit fortsetzen

Challandes will Lucien Favres exzellente Arbeit auf hohem Niveau fortsetzen. Es werde Änderungen geben -- nur schon der Abgänge von Dzemaili, Inler und Margairaz wegen. Die Basis soll gleich bleiben.

Im Grundsatz hat auch der neue Trainer attraktiven Fussball im Sinn. Mit zwei Stürmern will er spielen. Im 4-4-2-System plant Challandes ohne klassische Nummer 10; das scheint ihm längst nicht mehr zeitgemäss.

Für ihn ist nicht nur mit Blick auf die Champions-League-Qualifikation (14. und 28. August) entscheidend, dass die zwei Positionen vor der Abwehr optimal besetzt sind. Deshalb bemüht sich der FCZ intensiv um Ersatz für Inler (zu Udinese) und Dzemaili (Bolton).

Canepa hofft, den einen von zwei angepeilten Transfers in den nächsten zehn Tagen realisieren zu können. Die Klubspitze ist offenbar gewillt, bei einer entsprechend guten Lösung einige finanzielle Mittel bereitzustellen. «Wir benötigen zwei fertige Spieler», forderte Challandes. Die Testspieler Phibel und Kouadio genügten den Ansprüchen der Zürcher nicht. Der Romand verlangt von den gesuchten Ausländern diverse Qualitäten: «Sie müssen mental und kämpferisch sehr stark sein. Auch am Ball verlange ich viel. Immerhin haben sie zwei Schweizer Internationale zu ersetzen.»

(li/Si)

Pa Modou ist zurück beim FC Zürich.
Pa Modou ist zurück beim FC Zürich.
Vertrag bis Saisonende  Linksverteidiger Pa Modou kehrt zwei Monate nach seinem Abschied zum FC Zürich zurück. mehr lesen 
Harte Worte  FCZ-Boss Ancillo Canepa ist nach dem schwachen Auftritt der Mannschaft am Samstag im Stade de Suisse (0:4) stinksauer. mehr lesen  
Neue Aufgabe beim FCZ  Nach Steve von Bergen, Claudio Lustenberger und Nelson Ferreira tritt die nächste Schweizer Spielerpersönlichkeit vom Aktivfussball zurück: Alain Nef macht nach dieser Saison Schluss. mehr lesen  
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
St. Gallen 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 7°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 8°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
Lugano 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten