BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Faivre ersetzt Da Costa im Tor
Challandes bleibt in Thun
publiziert: Dienstag, 1. Mai 2012 / 15:10 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 2. Mai 2012 / 10:32 Uhr
Bernard Challandes darf sich über einen neuen Keeper freuen.
Bernard Challandes darf sich über einen neuen Keeper freuen.

Bernard Challandes (60) ist auch in der kommenden Saison Trainer des FC Thun. Der Vertrag ist um ein weiteres Jahr bis zum Sommer 2013 verlängert worden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Challandes ist seit Beginn der laufenden Meisterschaft für die erste Mannschaft der Berner Oberländer verantwortlich und arbeitet seither erfolgreich mit der jungen Equipe. In der Europa League hat Thun unter der Leitung des Jurassiers die Playoff-Runde erreicht, in der Axpo Super League liegt das Team derzeit auf Platz 4.

Neuer Torhüter gefunden

Mit der Verlängerung des Vertrages mit Challandes gab Thun auch die Verpflichtung eines neues Torhüters bekannt. Guillaume Faivre (26), zuletzt in Wil in der Challenge League engagiert, ersetzt David da Costa, der zum FC Zürich wechselt. Trainiert wird Faivre von Patrick Bettoni, der zwischen 2006 und 2009 in Thun Torhüter gewesen ist.

Verlassen werden den Verein Ersatztorhüter Dragan Djukic und Stürmer Fabiano. Deren auslaufende Verträge werden nicht erneuert.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Goaliefrage im FC Zürich ab Sommer ist geklärt. Von Thun wird David da Costa zu seinem Stammverein in der Axpo Super ... mehr lesen
Torhüter David Da Costa kehrt zurück.
Bernard Challandes in seinem Element.
Die Disziplinarkommission der Swiss ... mehr lesen 2
Eine Woche nach dem Rücktritt bei Xamax wurde Bernard Challandes als neuer Trainer beim FC Thun vorgestellt. Der ... mehr lesen
Bernard Challandes hat beim FC Thun eine neue Aufgabe gefunden.
Spieler des FC Thuns im Jahr 2005.
Spieler des FC Thuns im Jahr 2005.
Justiz  Thun - Das Regionalgericht Berner Oberland hat am Donnerstag drei ehemalige Spieler des FC Thun vom Vorwurf der Nötigung und der Vergewaltigung freigesprochen. Die drei Männer spielen längst nicht mehr bei Thun. Der Vorfall geht auf das Jahr 2006 zurück. 
Angreifer kommt nicht wie gewünscht zum Zug  Aarau, Schaffhausen und Winterthur sind am 26-Jährigen interessiert.  
FC Thuns grösster Gegner - Der Pfosten Ausgerechnet im Match gegen seinen vorherigen Arbeitgeber St. Gallen muss Trainer ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1734
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1734
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1662
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 133
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1662
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 133
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Abby Wambach verabschiedet sich von der Fussballbühne. (Archivbild)
Frauenfussball Erste Heimpleite für US-Frauen seit 2004 Das amerikanische Frauenteam hat im Abschiedsspiel ...
 
Fussball Videos
Kontrakt bis Saisonende  Lausanne-Sport meldet die Verpflichtung des ...  
FIFA  Zürich - Der im Zuge des ...  
Keine Akzeptanz  Sepp Blatter hält im noblen Quartier ...  
Leihgeschäft mit Zenit  Der FC Zürich verpflichtet laut der russischen ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 2°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 5°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 11°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten