Bayern München nach dem 17. Elfmeter auch Champions-League-Sieger
Champions-League: Penaltydrama entschied Final
publiziert: Mittwoch, 23. Mai 2001 / 23:38 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 24. Mai 2001 / 00:09 Uhr

Mailand - Bayern München ist erstmals nach 25 Jahren wieder Meister der Meister. Im hektischen Champions-League-Final in Mailand entschied der 17. Penalty im notwendig gewordenen Elfmeterschiessen gegen Valencia und für die Mannschaft von Ottmar Hitzfeld, die sich vier Tage nach dem Deutschen Meistertitel auch die Champions-League- Trophäe sicherte.

Das Penaltydrama mit drei ungerechtfertigten Elfmetern in der normalen Spielzeit fand am Mittwochabend um 23.33 Uhr einen glücklichen Sieger. Valencias Italiener Maurizio Pellegrino war mit dem 14. Strafstoss im Nervenspiel nach dem 1:1 nach 120 Minuten der grosse Pechvogel der Spanier, die nach dem 0:3 im Vorjahr gegen Real Madrid erneut den Final in der «Königsklasse» verloren. Bayerns Torhüter Kahn wehrte Pellegrinos Ball ab. Zuvor hielt Kahn schon die Penaltys von Zahovic und Carboni. Bei Bayern scheiterten der Brasilianer Paulo Sergio und der Schwede Andersson, der Bayern vor vier Tagen mit seinem Treffer in der 94. Minute in Hamburg die Deutsche Meisterschaft sicherte.

Nach 90 und 120 Minuten hatte das Skore nach zwei Handspenaltytoren von Mendieta in der 3. Minute und von Effenberg in der 50. Minute 1:1 gelautet. Beide Entscheide des holländischen Schiedsrichters Jol waren falsch. Beim Ausgleich der DEutschen hatte Jancker Valencias Verteidiger Carboni gestossen, ehe er seine Hand nach dem Ball streckte.

Ciriaco Sforza kam bei Bayern nicht zum Einsatz. Trainer Hitzfeld hatte wie vermutet Hargreaves im Mittelfeld vorgezogen und während des Spiels die Offensivkräfte Jancker, Zickler und Paulo Sergio eingewechselt.

Der Final begann mit einem Paukenschlag und zwei fragwürdigen Elfmetern in den ersten sieben Minuten. Während Mendeta reüssierte und Valencia in Führung brachte, scheiterte Scholl in der 7. Minute beim Kompensations-Penalty mit einem schwachen Flachschuss direkt auf Valencias Torhüter Canizares.

Der holländische Schiedsrichter Dick Jol wertete zunächst überraschend eine Intervention des am Boden liegenden Andersson als Handspiel, dann liess er sich von einer Schwalbe Effenbergs gegen Angloma erwischen. Der holländische Ref zeigte bei allen Penalty- Entscheiden wenig Fingerspitzengefühl und brachte von Beginn weg Hektik ins Spiel vor 73 000 Zuschauern in Mailand.

Bayern monopolisierte meist den Ball, war während des ganzen Spiels zu zwei Dritteln in Ballbesitz, konnte aber Valencias Tor erst beim offenen Schlagabtausch in der Verlängerung in Gefahr bringen. Die Spanier zeigten eine solide Defensivleistung, obwohl sie den Bayern mit ihrer Raumdeckung doch Freiheiten gewährten, vor allem im Mittelfeld und über die starke linke Seite mit Salihamidzic und Lizarazu.

Bayern München - Valencia 1:1 (1:1, 0:1)
nach Verlängerung

Bayern 5:4-Sieger im Penaltyschiessen

Giuseppe Meazza, Mailand. -- 73 000 Zuschauer (ausverkauft).
SR: Jol (Ho).
Tore: 3. Mendieta (Handspenalty) 0:1. 50. Effenberg (Handspenalty) 1:1.
Penaltyschiessen: Paulo Sergio verschiesst. Mendieta 0:1. Salihamidzic 1:1. Carew 1:2. Zickler 2:2. Zahovic (Kahn hält). Andersson (Canizares hält). Carboni vergibt (Kahn lenkt den Schuss an die Latte). Effenberg 3:2. Baraja 3:3. Lizarazu 4:3. Kily Gonzalez 4:4. Linke 5:4. Pellegrino (Kahn hält).

Bayern München: Kahn; Kuffour, Andersson, Linke; Sagnol (46. Jancker), Effenberg, Hargreaves, Lizarazu; Scholl (108. Paulo Sergio), Elber (100. Zickler), Salihamidzic.
Valencia: Canizares; Angloma, Ayala (90. Djukic), Pellegrino, Carboni; Mendieta, Baraja, Aimar (46. Albelda), Kily Gonzalez; Carew, Sanchez (66. Zahovic).
Bemerkungen: Bayern ohne Jeremies (verletzt) und Sforza (Ersatz). 7. Canizares hält Foulpenalty von Scholl. Salihamidzic wechselt nach der Pause von der linken auf die rechte Seite.
Verwarnungen: 26. Carboni (Spielverzögerung), 38. Andersson (Foul), 107. Kily Gonzalez (Reklamieren), 120. Canizares Unsportlichkeit im Penaltyschiessen). Sieger erhält 10 Mio Franken Prämien von der UEFA.

(kil/sda)

Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über. ...
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético Madrid zu tun über. mehr lesen 
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen  
Vorsprung ausgebaut  Mit dem Triumph in Mailand baut Real Madrid seine Stellung als erfolgreichster Klub Europas weiter aus. Die Madrilenen haben im wichtigsten Klubwettbewerb nun vier Titel mehr als Milan. ... mehr lesen
Die Real-Madrid-Spieler jubeln nach dem Sieg gegen Atletico Madrid mit dem Pokal.
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten