Verfolgerduell in der Bundesliga
Chelsea setzt auf FA Cup
publiziert: Samstag, 20. Feb 2016 / 10:33 Uhr
Chelseas Trainer Guus Hiddink darf mit Zuversicht auf die nächsten Aufgaben blicken.
Chelseas Trainer Guus Hiddink darf mit Zuversicht auf die nächsten Aufgaben blicken.

Im englischen FA Cup will Chelsea seine Titelchancen wahren. Manchester City, der Achtelfinal-Gegner vom Sonntag, spielt den Londonern in die Karten. In Deutschland empfängt Bayer Leverkusen den BVB.

Für Chelsea ist der FA Cup wohl der letzte Rettungsanker. Der Gegner im Achtelfinal-Duell am Sonntag an der Stamford Bridge dürfte noch dazu nicht in Bestbesetzung antreten: Manchester Citys Coach Manuel Pellegrini deutete an, im Hinblick auf die Champions League zwei Tage später mehrere Spieler zu schonen.

"Der FA Cup ist ein ernst zu nehmender Wettbewerb und nicht einer, den du links liegen lassen kannst", erklärte Pellegrini vor dem Duell mit den "Blues". Doch es dürfte ein Lippenbekenntnis sein, wie der Chilene umgehend bestätigte: "Das ist wohl ein Fall, in dem wir Prioritäten setzen werden." Am Dienstag bestreiten die "Citizens" ihr Hinspiel im Champions-League-Achtelfinal bei Dynamo Kiew.

Nicht nur deswegen ist Chelsea nach der guten Vorstellung beim knappen 1:2 bei Paris Saint-Germain in der Champions League guten Mutes. Zwölf Spiele in Folge blieb die Truppe von Guus Hiddink bis zum Auftritt in Frankreich ungeschlagen, die Formkurve zeigt nach oben. Fraglich ist nach wie vor der Einsatz von Captain John Terry.

Spitzenspiel in Leverkusen

Die zwei Europa-League-Gewinner aus der deutschen Fussball-Bundesliga treffen am Sonntag im direkten Duell aufeinander. Der Tabellendritte Bayer Leverkusen will nach dem 1:0 bei Sporting Lissabon auch am Sonntag im Topspiel gegen den Zweiten Borussia Dortmund reüssieren. Während der BVB mit dem Schweizer Torhüter Roman Bürki die Rückkehr in die Champions League so gut wie sicher hat, muss der Werksverein mit Admir Mehmedi noch schwer darum kämpfen.

"Wir nehmen das Selbstvertrauen mit in das Spiel gegen Borussia Dortmund", sagte Bayer-Kapitän und Abwehrchef Ömer Toprak nach dem Gastspiel in Portugals Hauptstadt am Donnerstag. "Das wird ein sehr schwieriges Spiel gegen den BVB, aber wir wollen die drei Punkte", hofft Karim Bellarabi, der in Lissabon als Matchwinner in Erscheinung trat. Der deutsche Nationalspieler erzielte das entscheidende Tor in der 25. Minute mit dem Knie.

Auch der BVB war gegen einen portugiesischen Spitzenverein erfolgreich. Gegen den FC Porto gewannen die Schwarz-Gelben als klar bessere Mannschaft mit 2:0. Nun hofft Captain Mats Hummels, dass Dortmund seine Bundesliga-Rückrundenbilanz mit fünf Siegen und einem Remis weiter aufbessert. "Vielleicht ist der Kräfteverschleiss bei Leverkusen etwas grösser", spekulierte der Innenverteidiger. Anders als Leverkusen hat Dortmund sein Hinspiel in der Europa League nicht in der Fremde, sondern vor eigenem Publikum bestritten.

Dortmund (48 Punkte) hat 13 Zähler mehr als Leverkusen, das Druck von hinten bekommt. Schliesslich sind Hertha (35), Schalke, Mainz (je 33) und Gladbach (32) dicht auf den Fersen. Um Dritter zu bleiben, müsse Bayer in "einen kleinen Lauf mit vier, fünf Dreiern" kommen, sagte Mittelfeldspieler Christoph Kramer. Das Hinspiel gewannen übrigens die Dortmunder klar mit 3:0. Die Statistik spricht für die Dortmunder: Seit mehr als acht Jahren konnte Bayer kein Heimspiel gegen den BVB gewinnen.

Ribéry und Götze vor Comeback

Leader Bayern München strebt am Samstag zu Hause gegen Darmstadt den 19. Saisonsieg an. Gegen Aufsteiger hat sich der Rekordmeister zuletzt nie sonderlich schwergetan. Gegen Bundesliga-Neulinge haben die Münchner die vergangenen 23 Spiele gewonnen und dabei 77:10 Tore erzielt. Bayern-Coach Pep Guardiola hat drei Comebacks und ein Debüt in Aussicht gestellt. Nachdem die lange verletzten Franck Ribéry, Mario Götze und Medhi Benatia ebenso wie Neuzugang Serdar Tasci in dieser Woche weitere Schritte im Training machten, könnte der eine oder andere Einsatz schon gegen Darmstadt anstehen. "Sie sind bereit, sie sind fit. Ich weiss nicht, für wie viele Minuten", sagte Guardiola am Freitag.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Paco Alcacer wechselt für 30 Mio. Euro von Valencia zum FC Barcelona.
Paco Alcacer wechselt für 30 Mio. Euro von Valencia zum FC Barcelona.
Verstärkung im Angriff  Der FC Barcelona hat die Verpflichtung von Valencias Stürmer Paco Alcacer bestätigt. mehr lesen 
Entscheidung vertagt  Johan Djourou muss um das Amt als HSV-Captain zittern. mehr lesen  
Der Hamburger SV hat über die Captain-Frage noch nicht entschieden.
Der FC Sion verkauft Youngster Edimilson Fernandes zu West Ham United.
Umzug nach London  Der FC Sion verkauft Youngster Edimilson Fernandes in die Premier League. mehr lesen  
Wird aber Nummer 2  Der VfL Wolfsburg hat entschieden: Diego Benaglio bleibt auch in der kommenden Saison Kapitän der Wölfe, wird aber zweiter Torwart hinter Koen Casteels. mehr lesen
Der VfL Wolfsburg trifft eine überraschende Entscheidung.
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 15°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen sonnig
Genf 15°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 19°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten