Auf gutem Weg
China als zukünftiger Fussball-Weltmeister?
publiziert: Mittwoch, 24. Feb 2016 / 16:17 Uhr
China belegt in der FIFA-Weltrangliste Platz 93.
China belegt in der FIFA-Weltrangliste Platz 93.

Angesichts der jüngsten Entwicklungen mit zahlreichen kostspieligen Transfers traut der ehemalige englische Nationaltrainer Sven Göran Eriksson China in Zukunft den WM-Titel zu.

Mit spektakulären Transfers hatten die chinesischen Klubs zuletzt für grosse Aufmerksamkeit in der Fussballwelt gesorgt. Stars wie Ramires (Ex-Chelsea), Jackson Martinez (Ex-Atletico Madrid), Alex Teixeira (Ex-Schachtar Donezk), Fredy Guarin (Ex-Inter Mailand) oder zuletzt Ezequiel Lavezzi (Ex-Paris St. Germain) wurden mit Millionengehältern von Europa nach Asien gelockt.

Sven Göran Eriksson glaubt, dass auch die chinesische Nationalmannschaft zumindest längerfristig davon profitieren kann: «Ich bin mir sicher, dass China in zehn bis 15 Jahren in der Lage sein wird, Weltmeister zu werden» so der Schwede, der seit 2013 den chinesischen Erstligisten Shanghai SIPG trainiert.

«Die Spieler kommen derzeit vor allem des Geldes wegen nach China», erklärte Eriksson. Er sei sich aber sicher, dass diese Investitionen langfristig auch das chinesische Nationalteam in die Weltspitze bringen werden. «Nicht nur die Spitze des Fussballs in China wird immer grösser und reicher», sagte der 68-Jährige: «Fast jeden Tag eröffnen neue Fussballschulen, in denen junge Buben und Mädchen beginnen, Fussball zu spielen».

Aktuell belegt China in der FIFA-Weltrangliste Platz 93.

(Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Der Hamburger SV hat über die Captain-Frage noch nicht entschieden.
Der Hamburger SV hat über die Captain-Frage noch nicht entschieden.
Entscheidung vertagt  Johan Djourou muss um das Amt als HSV-Captain zittern. mehr lesen 
Umzug nach London  Der FC Sion verkauft Youngster Edimilson Fernandes in die Premier League. mehr lesen  
Wird aber Nummer 2  Der VfL Wolfsburg hat entschieden: Diego Benaglio bleibt auch in der kommenden Saison Kapitän der Wölfe, wird aber zweiter Torwart hinter Koen Casteels. mehr lesen  
Deutscher übernimmt  Sion-Präsident Christian Constantin hat Peter Zeidler als neuen Trainer der Walliser bestimmt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten