BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Cup-Runde: Schällibaums Rückkehr nach Bern
publiziert: Samstag, 11. Nov 2006 / 08:22 Uhr / aktualisiert: Samstag, 11. Nov 2006 / 10:22 Uhr

Marco Schällibaum, der vier Jahre erfolgreich als Trainer von YB wirkte, führt Sion im Achtelfinal des Swisscom Cups zur Cupfinal-Revanche.

Schällibaum steht unter Siegesdruck.
Schällibaum steht unter Siegesdruck.
3 Meldungen im Zusammenhang
«Ich freue mich auf meinen ersten Auftritt im Stade de Suisse und auf die Rückkehr nach Bern». sagte Schällibaum. Das letzte Endspiel ist vielen noch präsent: Am 17. April liessen sich die Walliser gegen Favorit YB in ihrem 10. Cupfinal zum zehnten Mal als Cuphelden feiern. Mit 5:3 gewann der FC Sion im dramatischen Penaltyschiessen im ausverkauften Stade de Suisse als erster unterklassiger Verein die begehrte Cuptrophäe.

Der gefeierte Spieler hiess Goran Obradovic, der in der normalen Spielzeit nicht nur Carlos Varelas Führung egalisierte, sondern im Elfmeterschiessen auch den wichtigen ersten Strafstoss verwertete. Steve Gohouri war wegen seines Platzverweises nach einem Notbremsefoul am damaligen Sion-Goalgetter Paulo Vogt der grosse YB-Buhmann. Der kopfballstarke Verteidiger von der Elfenbeinküste hat sich im Sommer dieses Jahres beim 2:1-Heimsieg in der Meisterschaft bereits rehabilitiert, indem er beide Treffer für die Berner markierte.

Emotionen kanalisieren

Am vergangenen Sonntag glückte Sion, diesmal unter dem ehemaligen YB-Trainer Schällibaum, in einer emotionalen Partie die Meisterschaftsrevanche (1:0) durch einen Prachtsschuss des Portugiesen Carlitos. «Ich erwarte am Sonntag erneut einen intensiven Match. Es wird ein heisser Tanz», glaubt Marco Schällibaum. «YB sinnt auf Revanche und wird dementsprechend aggressiv spielen. Wir sind aber bereit, und wir werden dagegen halten. Für uns gilt es, die Emotionen zu kanalisieren. Ich kehre freudig nach Bern zurück, verbrachte ich doch bei YB zwischen 1999 und 2003 eine schöne und erfolgreiche Zeit. Nun aber bin ich Trainer von Sion und vertrete andere Interessen.» Rund 4000 bis 5000 Walliser werden ihren FC in die Bundesstadt begleiten. «Unser Siegesdruck ist enorm. Wir erwarten alle viel. Besonders der Präsident ist ein Winnertyp», ergänzt Schällibaum, der nach seinem Fussballentzug mangels Anstellung als Trainer wieder «Fussball lebt».

Während YB wieder auf die in der Meisterschaft gesperrten Tiago, Varela und Hakan Yakin zählen kann und nur Wölfli am Freitag nach einem Zusammenstoss in Basel (leichte Koordinations- und Sinnesstörung) nicht trainiere konnte, wird Sion auf die weiterhin verletzten Chihab, Meoli und Di Zenzo verzichten müssen. Wer die Flügelzange bilden wird, liess Schällibaum offen. Zur Wahl stehen Reset und Diallo auf der rechten, Carlitos und der Schweizer Internationale Regazzoni auf der linken Flanke. Schällibaum: «Wir verfügen über die besten Flügelzange der Schweiz, sowohl was Quantität als auch Qualität betrifft.»

Drei Super-League-Duelle

Nebst dem brisanten Kräftemessen zwischen YB und Sion werden mit Grasshoppers gegen Thun und Luzern gegen Schaffhausen zwei weitere Duelle unter Super-League-Vereinen ausgetragen. Sämtliche Mannschaften der höchsten Spielklasse sind, im Gegensatz zur vergangenen Saison, noch im K.o.-Wettbewerb vertreten. Zürich tritt in Yverdon ebenso als Favorit an wie Basel (wieder mit Zanni) in Baulmes und St. Gallen, das sich erstmals im Cup mit Delémont misst. Der Aufsteiger aus dem Jura wird von Schulmeister Jacques Gigandet, einem Trainer im Halbamt, betreut. Schwieriger erscheint die Aufgabe für den Super-League-Letzten Aarau beim unberechenbaren Winterthur. Im Tessin kommt es zwischen dem diese Saison zuhause ungeschlagenen Chiasso und Wil, dem Cupsieger 2004, zum einzigen Vergleich zwischen zwei Challenge-League-Mannschaften.

Rekord-Cupsieger GC (18 Titel) hat mit Thun noch eine Rechnung zu begleichen. Das letzte Kräftemessen im Cup verloren die Zürcher im Achtelfinal 1998 mit 1:2. Bajram Kurtulus glückte damals der umjubelte Siegestreffer der Berner Oberländer im Stadion Lachen.

Übersicht
Samstag, 11. November. 17.45 Uhr: Grasshoppers (Super League) - Thun (SL) . -- 18.00 Uhr: Yverdon (Challenge League) - Zürich (SL). --

Sonntag, 12. November. 14.00 Uhr: Young Boys (SL) - Sion (SL). -- 14.30 Uhr: Chiasso (ChL) - Wil (ChL), Delémont (ChL) - St. Gallen (SL), Luzern (SL) - FC Schaffhausen (SL), Wintherthur (ChL) - Aarau (SL). -- 15.00 Uhr (in Lausanne): Baulmes (ChL) - Basel (SL).

Die Viertelfinals werden am Montag, 13. November, während der Sendung «Sport aktuell» (ab 22.20 Uhr auf SF2) ausgelost.

(ht/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Marco Schällibaum war zumindest ... mehr lesen
Marco Schällibaum wäre es zu gönnen, erhielte er von Constantin eine Schonfrist.
YB's Carlos Varela schiesst das Tor zum 3:0.
Mit einem klaren Erfolg ist den ... mehr lesen
Die Grasshoppers und der FC Zürich ... mehr lesen
Zürichs Eudi Silva de Souza gegen Yverdons Robert Sing.
Murat Yakin wird seinen Vertrag beim FC Sion auflösen.
Murat Yakin wird seinen Vertrag beim FC Sion auflösen.
Verzicht auf viel Geld  Die Zusammenarbeit zwischen dem zurzeit suspendierten Trainer Murat Yakin und dem FC Sion wird wohl bald endgültig beendet. mehr lesen 
Rückkehr möglich  Sion-Präsident Christian Constantin hat Trainer Murat Yakin und dessen Assistent Marco Otero am Dienstag vorerst bis Saisonende freigestellt. Im Sommer könnte der Chefcoach aber tatsächlich zurückkehren. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
St. Gallen 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Luzern 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Genf 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten