Das war Robert Enke - Sein tragisches Leben
publiziert: Mittwoch, 11. Nov 2009 / 09:33 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Mrz 2011 / 16:21 Uhr

Auch einen Tag nach dem Tod Robert Enkes ist die Fussballwelt tief geschockt und trauert um einen fantastischen Torhüter und tollen Menschen. Die grosse Frage bleibt weiterhin warum nur Robert Enke sich das Leben genommen hat. Ein Rückblick auf sein Leben zeigt schwere Schicksalsschläge.

12 Meldungen im Zusammenhang
Wie die Polizeidirektion Hannover verlauten lies, ereignete sich das Unglück am frühen Abend des 10. November 2009 gegen 18.25 Uhr. An einem Bahnübergang in Neustadt am Rübenberge, nur knapp 2,5 Kilometer von seinem zu Hause entfernt, warf sich Robert Enke vor einen Zug und wurde tödlich verletzt.

Rückblick: Am 24. August 1977 wird Enke in Jena geboren. Er entstammte einer sportbegeisterten Familie. Sein Vater war früher ein erfolgreicher 400-Meter-Hürdenläufer. Jetzt arbeitet er als Psychotherapeut. Seine Mutter war Handballspielerin. Auch seine beiden Geschwister (einen Bruder und eine Schwester) sind sehr sportlich.

Auf dem Jenaer Sportgymnasium legte Enke sein Abitur ab. Auf Grund seiner Karriere im Profifussball verzichtete er auf ein Studium.

Im Jahr 2006 heiratete Robert Enke seine Teresa.

Robert Enke verliert Tochter

Einen schweren Schicksalsschlag erlebte er 2006, als seine leibliche Tochter Lara im Alter von zwei Jahren stirbt. Die Kleine wurde mit einem angeborenen Herzfehler geboren und musste drei Operationen am offenen Herz über sich ergehen lassen. Drei Jahre später adoptieren er und seine Frau Teresa ein Mädchen. Leila ist nun acht Monate alt.

Das Ehepaar Enke engagierte sich für den Tierschutz und lebte gemeinsam auf einem Bauernhof im 600-Einwohner-Dörfchen Empede. Auf dem Bauernhof leben ebenfalls noch acht Hunde, die sie in Spanien und Portugal von der Strasse holten, und ein Pferd.

Für die Organisation PETA stellte sich Robert Enke für ein Plakat gegen Pelze zur Verfügung. Insbesonders protestierte er gegen die Nutzung von Katzen- und Hundefellen aus China.

Ein Torhüter mit Weltformat

Auch sein sportliches Leben hat deutliche Höhen und Tiefen. Der frühere Stürmer begann seine Karriere in Jena bei Jenapharm. 1985 wechselte er zum FC Carl Zeiss Jena. 1995 schaffte er den Sprung in den Profikader der 2. Bundesliga. Unter Trainer Eberhard Vogel absolvierte er jedoch nur drei Spiele.

Sein Profidebüt hatte Enke im November 1995 gegen seinen späteren Arbeitgeber Hannover 96. Im Jahre 1996 wechselte er in die 1. Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach, wo er zunächst zwei Jahre auf der Ersatzbank verbrach, ehe er in der Saison 1998/99 unter Friedel Rausch zum Stammtorhüter avancierte und diese Position auch unter Nachfolger Rainer Bonhof beibehielt.

Enke stieg trotz guten Leistungen mit Gladbach in die Zweite Liga ab.

Der Wechsel ins Ausland

Jupp Heynckes holte ihn im Sommer 1999 zu Benfica Lissabon nach Portugal. Enke wurde zum Leistungsträger und schliesslich zum Mannschaftskapitän. 2002 wechselte Robert Enke nach Spanien zum grossen FC Barcelona. Bei Barça erlitt er jedoch einen Karriereknick. Er kam nur zu einem Ligaeinsatz, einem Pokalspiel und zwei Auftritten in der Champions League.

Ein Ausleihgeschäft im Sommer 2003 in die Türkei zu Fenerbahçe Istanbul mit Trainer Christoph Daum wurde zu einem Desaster. Nachdem das erste Spiel verloren ging bewarfen ihn die eigenen Fans mit Gegenständen, woraufhin er seinen Vertrag auflöste und vorübergehend vereinslos blieb.

Im Januar 2004 liess er sich in die spanische zweite Liga nach Teneriffa ausleihen, wo er wieder sportlich überzeugte. Nach einem halben Jahr kehrte Enke nach Deutschland zurück, wo er sich zu einer wichtigen Stütze im Mannschaftsgebilde entwickelte. Mehrfach wurde er in Umfragen des Fachmagazins Kicker von den Bundesligaspielern zum besten Torwart gewählt.

Erste Vertragsverlängerung

Seit 2007 fungierte Enke auch als Mannschaftskapitän von Hannover 96. Erstmals hatte er einen Profivertrag in seiner Karriere verlängert und war damit noch bis 2010 an Hannover gebunden. Kurz vor seinem Tod wurde über einen Wechsel zum Hamburger SV spekuliert

Auch in der deutschen Nationalmannschaft war Robert Enke ein gefragter Torhüter. Von 1997 bis 1999 absolvierte er 15 Spiele für die U21- Auswahl Deutschlands. 1999 wurde er erstmals von Erich Ribbeck in die A-Nationalmannschaft berufen und reiste mit zum Konföderationen-Pokal 1999 in Mexiko.

Durch seinen Wechsel ins Ausland geriet er aus dem Blickfeld der Nationalmannschaft. Erst 2006, seit zwei Jahren wieder in der Bundesliga bei Hannover 96 spielend, wurde Enke von Jürgen Klinsmann in den erweiterten Kader der Nationalmannschaft berufen. An der WM selbst war er jedoch nicht im Kader.

Auf dem Weg zur Nummer Eins

Nach der WM setzte sich Enke zunächst wieder im Kader der Nationalmannschaft fest und fuhr als Ersatztorwart zu Länderspielen. Im März 2007 gab Enke sein Länderspieldebüt unter Jogi Löw in einem Freundschaftsspiel gegen Dänemark. An der EM 2008 nahm Enke als offizielle Nummer zwei im deutschen Tor teil, hinter Lehmann und vor René Adler.

Nach der EM trat Jens Lehmann aus der Nationalelf zurück, wodurch Robert Enke Anwärter auf dessen Nachfolge war. Sein erstes Pflichtspiel bestritt er am 6. September 2008 in der WM-Quali gegen Liechtenstein. Insgesamt stand er bei sechs von elf Spielen der Nationalmannschaft, in der Saison 2008/09, im Tor.

Joachim Löw sprach sich jedoch nicht ausdrücklich für Enke als Nummer Eins aus, so dass er sich im Konkurrenzkampf mit René Adler, Tim Wiese und Manuel Neuer befand.

Grosse Trauer bei allen

Seit gestern nun der grosse Schock: Die Trauer bei den Fans ist gross. Kurz nach dem Bekanntwerden von Enkes Tod versammelten sich mehrere Fans und Spieler vor der Geschäftsstelle von Hannover 96. Mehrere Fans legten ihre Schals nieder und zündeten Kerzen an. Eine Trauernachricht eines traurigen Fans: „Lieber Robert, Du wirst immer in unseren Gedanken sein. Ruhe in Frieden und Deine Seele lebe weiter...“

In diesem Sinne: Ruhe in Frieden Robert Enke. Danke für alles!

(Pascal Dörig/fussball.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Robert Enke warf sich vor einen Zug, er ... mehr lesen
Andreas Biermann (r.) verteidigt den Ball gegen Herthas Lukasz Piszczek.
René Alder: «Robert Enke wird immer ein Teil der Nationalmannschaft sein.»
Der tragische Tod von Robert Enke ... mehr lesen
Einen Monat nach der Tragödie um ... mehr lesen
Das tragische Schicksal von Robert Enke bewegte die ganze Welt.
Robert Enke am 18.03.2006 mit seiner später verstorbenen Tochter Lara. (Archivbild)
Würdig hat eine grosse ... mehr lesen
In einer achtseitigen Sonderbeilage ... mehr lesen
Robert Enke wird morgen Sonntag in seinem Heimatort beigesetzt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Auch zwei Tage nach dem Tod von Robert Enke ist die Trauer überall gross.
Am vergangenen Dienstag nahm sich Deutschlands Nationalkeeper Robert Enke das Leben. Doch wann entschied er sich für den Freitod? mehr lesen
Der Schock sitzt tief nach Robert ... mehr lesen
Fans bekunden ihre Trauer zum Tod von Torhüter Robert Enke mit Kerzen vor der Geschäftsstelle von Hannover 96.
Miroslav Klose und seine Nationalmannschaftskollegen werden nicht zum Spiel gegen Chile antreten.
Der Deutsche Fussball-Bund hat ... mehr lesen
So wie der deutsche Nationalgoalie ... mehr lesen
Nationalkeeper Robert Enke nahm sich gestern (10.11.09) das Leben.
Ein nachdenklicher Robert Enke vor seinem Tor.
Der deutsche Nationalgoalie Robert ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt vom 19. März wird nicht bewilligt.
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und ...
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. März kann nicht stattfinden - zumindest nicht im Basler St. Jakob-Park. mehr lesen 
Ab in die Bundesliga  Was im Grunde seit Mittwochabend feststeht, wurde nun auch von den Klubs auf ihren Webseiten offiziell bestätigt: Djibril Sow läuft in der ... mehr lesen  
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte ... mehr lesen  
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der Schweizer Nationalspieler schliesst sich bis Saisonende auf ... mehr lesen  
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten