BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Begleitdienst für Fanzüge der Young Boys
Den Fans auf die Finger schauen
publiziert: Freitag, 26. Aug 2011 / 11:33 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Aug 2011 / 18:41 Uhr

Bern - Erstmals in der Schweiz sorgen Anhänger eines Fussballvereins selber für Sicherheit und Sauberkeit in den Fan-Extrazügen der SBB. Auf dieses Pilotprojekt eingelassen haben sich die Fans des Berner Fussballclubs Young Boys (YB).

7 Meldungen im Zusammenhang
SBB und YB hoffen laut Mitteilung vom Freitag, dass mit diesem Modell die negativen Begleiterscheinungen auf ein Minimum reduziert werden. Die Fans ihrerseits werden von eigenen Leuten begleitet, müssen aber im Gegenzug auch Eigenverantwortung beweisen.

Die Bahnpolizei bleibt jedoch vorerst an den Bahnhöfen und in den Zügen «lagegerecht» präsent, wie SBB-Chef Andreas Meyer vor den Medien in Bern sagte. Er geht davon aus, dass deren Präsenz «mit der Zeit reduziert werden kann».

Sicherheit und Ordnung garantieren

Der erste Pilot-Fanzug wird am 11. September von Bern nach Lausanne rollen. Mit an Bord ist ein YB-eigener Begleitdienst, der bis dahin aufgebaut und von der Transportpolizei der SBB geschult wird.

Der Begleitdienst soll gemeinsam mit der Fanarbeit und den Fandachverbänden Sicherheit und Ordnung garantieren. Er ist auch zuständig für das Litteringkonzept und wird die Fahrausweiskontrolle übernehmen. Nach den Auswärtsspielen werden die Züge von SBB-Mitarbeitenden einer Endkontrolle unterzogen.

Keine Haftung für Schäden

Eine Haftung für allfällige Schäden übernimmt YB aber nicht, wie Meyer sagte. Für ihn steht das Projekt erst am Anfang. Man verhandle auch mit anderen Clubs. Mit welchen, sagte er allerdings nicht. Er freue sich, dass mit YB erstmals ein Club Verantwortung übernehme.

In der obersten Schweizer Fussball-Liga gibt es rund ein halbes Dutzend Vereine, die solche Fan-Extrazüge zu den Auswärtsspielen veranstalten, wie Roger Müller, Sprecher der Swiss Football League sagte.

Beim FC Basel etwa hiess es auf Anfrage: «Wir delegieren schon seit Jahren in alle Fan-Auswärtszüge eigenes Sicherheitspersonal und Sozialarbeiter als Begleiter und kommen für diese Kosten auf.» Ausserdem stehe man in ständigem Kontakt mit der SBB.

Nach Absprache zwischen den Clubpräsidenten und der Liga habe der FCB die ihm präsentierten Ideen für eine neue Regelung der Extrazüge pendent gehalten, bis von allen ein einheitliches Massnahmenpaket beschlossen ist. Der FCB sei offen für jede Lösung, die von allen Beteiligten gemeinsam als sinnvoll erachtet werde.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Transportunternehmen sollen ... mehr lesen
Fans sollen verpflichtet werden, in einem Extrazug zu einem Spiel zu reisen.
Bern - Die Fans des Berner Fussballklubs YB werden in ihren Extrazügen weiterhin selber für Sicherheit und Sauberkeit sorgen. ... mehr lesen
«Stewards» sind von Bahn- und Sicherheitsspezialisten ausgebildet und haben zudem ein Deeskalationstraining absolviert.
YB übernimmt keine Haftung für Schäden.
Bern - Erstmals in der Schweiz ... mehr lesen
Bern - Der bernische Justizdirektor ... mehr lesen
Fans des FC Basel auf dem Weg ins Stadion.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - SBB-Verwaltungsratspräsident Ulrich Gygi will Fussball-Hooligans künftig nicht mehr transportieren. Dazu will er die im Gesetz verankerte Transportpflicht der SBB abschaffen. mehr lesen  1
Diverse Verschärfungen sollen den Hooliganismus bei Fussballspielen eindämmen.
Bern - Die Fussballclubs geraten wegen des Hooligan-Problems immer stärker unter Druck. Die Polizeidirektoren klären Verschärfungen ab. Auch Matthias Remund, Direktor des Bundesamtes für ... mehr lesen
GC nimmt im Hinblick auf die kommende Saison Shkelqim Demhasaj & Oscar Correia unter Vertrag.
GC nimmt im Hinblick auf die kommende Saison Shkelqim Demhasaj & Oscar Correia ...
GC nimmt zwei neue Stürmer unter Vertrag  Die Grasshoppers präsentieren für die kommende Saison mit Shkelqim Demhasaj und Oscar Correia zwei Neuzugänge. mehr lesen 
FCB-Stürmer  Die Schweiz darf demnächst einen neuen Nati-Stürmer in Empfang nehmen: FCB-Angreifer Kemal Ademi ... mehr lesen  
FCB-Stürmer Kemal Ademi darf ab sofort für die Schweizer Nati stürmen.
Marcel Koller verlängert beim FCB bis Saisonende.
Bis Saisonende  Der FC Basel bestätigt, dass Trainer ... mehr lesen  
Bis 2023  Der FC Zürich verkündet die Vertragsverlängerung mit Stammgoalie und Captain Yanick Brecher. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten