Europa League
Der FC Zürich ist in Torlaune
publiziert: Donnerstag, 6. Nov 2014 / 21:12 Uhr / aktualisiert: Freitag, 7. Nov 2014 / 08:45 Uhr

Zürich ist in der Europa League noch nicht ausgeschieden. Im vierten Spiel siegt der FCZ gegen Villarreal 3:2. In einem spektakulären Spiel fallen alle Tore zwischen vor der Pause.

1 Meldung im Zusammenhang
Letztlich ereignete sich im Letzigrund sogar Historisches. Nach fünf Niederlagen - vier davon im Meistercup bzw. in der Champions League gegen Real Madrid - siegte der FC Zürich erstmals gegen ein spanisches Team. Vor allem aber wahrte sich der FCZ 14 Tage nach dem 1:4 in Villarreal die Chance, die 1/16-Finals der Europa League doch noch zu erreichen.

Aus eigener Kraft kann er dies zwar auch nach dem ersten Sieg im diesjährigen Wettbewerb nicht schaffen, doch wenn er in drei Wochen das Heimspiel gegen den Tabellenletzten Apollon Limassol gewinnt, könnte es im besten Fall im letzten Spiel in Mönchengladbach am 11. Dezember zu einem «Final» gegen Lucien Favre und dessen Borussia kommen.

Schnelle Sache

Innerhalb von zehn Minuten fielen fünf Tore. Der FCZ präsentierte sich dabei von seiner positiven und auch ungewohnten Seite. Zweimal reagierte er ohne Verzögerung auf den Rückstand, als Franck Etoundi mit einem Kopfball nach Flanke von Marco Schönbächler das 1:1 erzielte (21.), und als ein Freistoss von Oliver Buff an allen Mit- und Gegenspielern vorbei zum 2:2 ins Tor flog (26.). Beide Male war der FCZ nur zwei Minuten zuvor in Rückstand geraten. Es waren Minuten, in denen die Zürcher bewiesen, dass sie auch auf Rückschläge eine Antwort parat haben können.

Treffer liess nicht auf sich warten

Ganz und gar im Stile des FCZ fiel dafür nur drei weitere Minuten später der Siegestreffer: Buff lancierte den 18-jährigen Nico Elvedi, der in seinem zweiten Europacup-Einsatz von der Grundlinie vor das Tor passte, wo Yassine Chikhaoui aus kurzer Distanz nur noch einzuschieben brauchte.

In der weitaus weniger spektakulären, aber immer noch gutklassigen zweiten Hälfte drängte Villarreal selbstredend auf den Ausgleich. Doch der FCZ lief nie Gefahr so überrollt zu werden wie 14 Tage zuvor in Spanien nach der Pause. Dazu waren die Zürcher an diesem Abend zu gut geordnet und verteidigten in der Schlussphase mit teilweise sechs Abwehrspielern auf einer Linie zu diszipliniert.

Zürich - Villarreal 3:2 (3:2)

8209 Zuschauer. - SR Besborodow (Russ). - Tore: 19. Pina (Corner Espinosa) 0:1. 21. Etoundi (Schönbächler) 1:1. 24. Moreno 1:2. 26. Buff (Freistoss) 2:2. 29. Chikhaoui (Elvedi) 3:2.

Zürich: Da Costa; Elvedi, Nef, Kukeli, Djimsiti; Rodriguez (82. Brunner), Yapi, Buff (70. Rossini), Schönbächler; Chikhaoui, Etoundi (54. Chermiti).

Villarreal: Juan Carlos; Rukavina, Gabriel Paulista, Victor Ruiz, Marin; Jonathan Dos Santos, Pina (65. Soriano); Espinosa (69. Tscheryschew), Moreno, Moi Gomez (59. Vietto); Giovani Dos Santos.

Bemerkungen: Zürich ohne Chiumiento (krank) sowie Kecojevic, Rikan, Gavranovic, Sadiku und Raphaël Koch (alle verletzt), Villarreal ohne Musacchio, Jokic und Cani (alle verletzt). 70. Schuss von Rukavina streift den Pfosten. Verwarnungen: 15. Jonathan Dos Santos (Foul).

Weiteres Resultat der Gruppe A: Apollon Limassol - Borussia Mönchengladbach 0:2.

Rangliste:
1. Borussia Mönchengladbach 4/8 (9:2). 2. Villarreal 4/7 (11:5). 3. Zürich 4/4 (7:10). 4. Apollon Limassol 4/3 (3:13).

(awe/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Zürich will heute Abend ... mehr lesen
Ivan Kecojevic soll heute Abend neuen Schwung in das Team bringen.
Die Young Boys kassieren dank dem Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League Extraprämien.
Die Young Boys kassieren dank dem Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League ...
In der Europa League  Der Sieg gegen Cluj und die Qualifikation für die Europa League-Sechzehntelfinals ist für die Young Boys nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich sehr wertvoll. mehr lesen 
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. ... mehr lesen  
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt vom 19. März wird nicht bewilligt.
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel ... mehr lesen  
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel -2°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C -1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -2°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 5°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten