«Aber man fängt bei 0:0 an»
Der FCB fordert Titelverteidiger Real in Madrid
publiziert: Dienstag, 16. Sep 2014 / 07:22 Uhr
Die einzuschlagende Richtung ist klar definiert.
Die einzuschlagende Richtung ist klar definiert.

Der FC Basel will heute im ersten Gruppenspiel der Champions League gegen Real Madrid ohne Komplexe auftreten. «Persönlichkeit zeigen und mutig sein», fordert Trainer Paulo Sousa.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Real MadridReal Madrid
Besser hätte es der FC Basel nicht treffen können. Er eröffnet die europäische Saison heute beim Champions-League-Rekordsieger und Titelverteidiger. Real Madrid war für viele Basler Spieler schon vor der Gruppen-Auslosung der Wunschgegner gewesen. Nur eine Handvoll Klubs haben eine ähnliche Ausstrahlung wie der spanische Verein und kein anderer bietet eine solche Dichte an Stars. Am Samstag in der Meisterschaft standen unter anderen Iker Casillas, Sergio Ramos, Toni Kroos, James Rodriguez, Cristiano Ronaldo, Gareth Bale und Karim Benzema auf dem Feld.

Getrübt wurde die Vorfreude auf den Auftakt in die sechste Champions-League-Gruppenphase der Basler Vereinsgeschichte durch die missglückte Hauptprobe am Samstag. Das 1:3 bei den Grasshoppers deckte einige Mängel beim Schweizer Meister auf, die vor einem Gastspiel im Santiago Bernabeu gegen Ronaldo und Co. beunruhigend sind. Die Defensive hält nicht so gut, wie es sich Trainer Paulo Sousa wünscht. Zwölf Gegentore kassierte der FCB in den bisherigen acht Super-League-Partien.

Die meisten Spieler des FC Basel entdeckten gestern Abend beim Abschlusstraining erstmals das eindrückliche Estadio Santiago Bernabeu. Dass sich seine Spieler vom Stadion, dem Renommé des Klubs und den Namen der Gegenspieler aus der Ruhe bringen lassen, glaubt Sousa nicht. «Wir sind auf das Spiel fokussiert. Wir wollen etwas zeigen, sie stören, aber auch selber aktiv werden.»

Der Gastgeber ist klarer Favorit

«Von der individuellen Qualität her liegt die Favoritenrolle natürlich ganz, ganz klar bei Real Madrid», sagt Präsident Bernhard Heusler. «Aber man fängt bei 0:0 an und jeder, der sich für Fussball interessiert, weiss, dass eine Überraschung in 90 Minuten möglich ist.» Der Basler Abwehrrecke Walter Samuel, der 2004/2005 für Real Madrid gespielt hat, gab «Punkte holen» als Ziel aus. Sein ehemaliger Klub zeigte sich zuletzt nicht in bester Verfassung: «Aber das spielt für uns keine Rolle.»

Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti steht schon in der Anfangsphase der Saison einigen Problemen gegenüber. «Der Match gegen Basel kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, weil es für uns wichtig ist zu reagieren.» Der Saisonstart, mit zuletzt einer Niederlage gegen Atletico Madrid, warf einige Fragen auf. Am stärksten in die Kritik geriet Goalie Iker Casillas, dessen Ballberührung am letzten Samstag mit Pfiffen von den eigenen Fans quittiert wurden. In einer Online-Umfrage der Sportzeitung «Marca» sprachen sich fast 75 Prozent dafür aus, dass Neuzugang Keylor Navas eine Chance im Real-Tor erhält.

Die Fans wurden aber nicht erhört. «Es gibt keine Diskussionen zu diesem Thema. Casillas hat Erfahrung und Charakter, um mit dieser Situation ohne Mühe fertig zu werden», sprach Ancelotti dem 33-jährigen Keeper das Vertrauen aus. Probleme hat der Italiener anderswo geortet: «Es fehlt uns im Spiel an Konstanz. Wir müssen die Leistung 90 Minuten lang bringen. Das ist uns bisher nicht gelungen. Vor allem bei Ballbesitz verlieren wir die Ordnung.»

Für Basel hatte Ancelotti lobende Worte parat: «Sie zeigen einen dynamischen Fussball, den ich mag.» Es sei schwierig gegen die Basler zu spielen, vorab zu Beginn der Saison, weil sie schon früh in den Meisterschaftsbetrieb eingestiegen seien. «Es wird kein einfacher Match.»

Die möglichen Aufstellungen:
Real Madrid - FC Basel. - Santiago Bernabeu. - Heute, 20.45 Uhr (live/SRFzwei). - SR Skomina (Sln).

Real Madrid: Casillas; Arbeloa, Pepe, Sergio Ramos, Fabio Coentrao; Modric, Kroos; Bale, Rodriguez, Ronaldo; Benzema.

Basel: Vaclik; Schär, Xhaka, Samuel; Callà, Frei, Zuffi, Safari; Gonzalez, Gashi; Streller.

Bemerkungen: Real Madrid ohne Khedira, Carvajal und Jesé (alle verletzt). Basel ohne Diaz (gesperrt), Degen, Serey Die, Ajeti und Ivanov (alle verletzt).

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema

Real Madrid

Produkte rund um die Königlichen
Starposter
REAL MADRID STADION - ESTADIO SANTIAGO BERNABEU POSTER - Starposter
Eröffnet im Jahre 1947 und renoviert 2011, hat das Stadion von Real Ma ...
12.-
DVD - Unterhaltung
GOAL 3 - DAS FINALE - DVD - Unterhaltung
Regisseur: Andrew Morahan - Actors: Kuno Becker, Alessandro Nivola, An ...
21.-
DVD - Sport: Soccer
ZIDANE-A 21ST CENTURY PORTRAIT - DVD - Sport: Soccer
Actors: Zinedine Zidane - Genre/Thema: Sport: Soccer - ZIDANE-A 21ST C ...
31.-
Nach weiteren Produkten zu "Real Madrid" suchen
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über. ...
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético Madrid zu tun über. mehr lesen 
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen  
Vorsprung ausgebaut  Mit dem Triumph in Mailand baut Real Madrid seine Stellung als erfolgreichster Klub Europas weiter aus. Die ... mehr lesen  
Die Real-Madrid-Spieler jubeln nach dem Sieg gegen Atletico Madrid mit dem Pokal.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 11°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 15°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 11°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten