Der FCB kommt: Amriswils Höhepunkt der Klubgeschichte
publiziert: Samstag, 15. Sep 2012 / 10:30 Uhr
Aleksandar Dragovic und die «Bebbi» werden Amriswil das Leben schwer machen.
Aleksandar Dragovic und die «Bebbi» werden Amriswil das Leben schwer machen.

Zwischen den internationalen Terminen mit WM-Qualifikation und Europacup startet an diesem Wochenende der Schweizer Cup. Meister Basel reist in die Ostschweiz zu Amriswil.

4 Meldungen im Zusammenhang
Für Amriswil ist die Partie gegen den Ligakrösus verständlicherweise das absolute Highlight der Klubgeschichte. Seit der Auslosung am 17. August drehte sich alles um den grossen FCB. Der Klub, bei dem einst Andy Egli gross wurde, tat alles, um ein grosses Fussballfest auf die Beine zu stellen; neben einem neunköpfigen OK sind rund 400 Helfer dabei. Die Kapazität wurde aus Sicherheitsgründen auf 5000 Zuschauer beschränkt.

Mit einem regelrechten Kulturschock müssen sich Martin Rueda und die Young Boys in den nächsten Tagen auseinandersetzen. Bevor am Donnerstag Liverpool zum Highlight in der Klubgeschichte im Stade de Suisse gastiert, steht heute die Reise nach Wettswil-Bonstetten an.

Hungrige St. Galler

Zumindest sportlich hat Altstetten bisher keine grossen Stricke zerrissen. Seit bekannt geworden ist, dass St. Gallen nach Zürich kommt, verlor der Zweitliga-Aufsteiger alle vier Partien. Die Ostschweizer sind hingegen auch nach acht Meisterschafts-Partien noch ungeschlagen und wollen die Bilanz auf Cup-Ebene weiter verlängern.

Die Partie vom Sonntag zwischen Cham und Servette wäre fast zum «Duell der Trainerlosen» geworden. Die Genfer verpflichteten nun aber am Donnerstag den ehemaligen Sion-Chef Sébastien Fournier, der die «Grenats» aus der Negativspirale (zwei Punkte in acht Super-League-Partien) führen soll. Beim Zuger Erstligisten, mittlerweile kantonal vor Zug 94 die Nummer 1, ist der Posten des Cheftrainers vakant, nachdem sich der erfolgreiche Sven Christ unlängst in den Aargau abgesetzt hat, wo er die Chance bekommen hat, als Profitrainer zu arbeiten.

Magnins Abschiedsspiel

Ebenfalls am Sonntag geht in Echallens eine beachtliche Karriere zu Ende. Ludovic Magnin kehrt mit dem FC Zürich zu seinem Stammklub zurück und dürfte drei Wochen nach Bekanntgabe seines Rücktritts in heimatlichen Gefilden sein letztes Spiel absolvieren. Der langjährige Internationale und Bundesliga-Profi steht im 18-Mann-Kader von Rolf Fringer und wird wahrscheinlich im Verlaufe der Partie eingewechselt werden.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Cham gelingt eine Überraschung im Cup. Der Erstligist setzt sich gegen Super-Leauge-Schlusslicht Servette mit 2:1 durch. mehr lesen
Der frühere Schweizer Nachwuchs-Internationale scheiterte am Pfosten.
Sébastien Fournier hat bereits wieder einen neuen Job gefunden.
Sébastien Fournier hat bereits zehn Tage nach seiner Entlassung in Sion einen neuen ... mehr lesen
Der frühere Schweizer Internationale Ludovic Magnin beendet per sofort seine Karriere als Profifussballer. Der Verteidiger wird ... mehr lesen
Ludovic Magnin widmet sich in Zukunft dem Trainergeschäft.
Die Partien finden am 15. und 16. September statt.
Der Titelverteidiger Basel bekommt es in der 1. Hauptrunde des Schweizer Cup mit ... mehr lesen
Der FC Sion siegt souverän.
Der FC Sion siegt souverän.
Fussball  Zwei Amateur-Mannschaften zogen am Donnerstag in die Cup-Viertelfinals ein. Beide setzten sich gegen stärker eingestufte Gegner durch, Buochs gegen Erstligist Schötz und Münsingen gegen den Challenge-League-Vertreter Wil. Der FC Sion hatte gegen Köniz keine Probleme. 
Wer macht das Rennen wohl heute? (Archivbild)
Überraschungsteams im Cup gegeneinander Fünf Amateur-Klubs streben in die Cup-Viertelfinals. Im Spitzenspiel empfängt derweil heute (20 Uhr) der FC St. Gallen den FC Thun, ...
St. Gallen - Thun 2:1  In einem totalen Abnützungskampf drang St. Gallen mit einem 2:1 gegen Thun nach Verlängerung zum 32. Mal in seiner Vereinsgeschichte in die Cup-Viertelfinals vor. Das entscheidende Tor schoss Roberto Rodriguez in der 104. Minute.  
Thuns Nicolas Schindelholz erlitt Achillessehnenriss Der FC Thun muss für längere Zeit verletzungsbedingt auf Nicolas Schindelholz verzichten.
Nicolas Schindelholz muss pausieren.
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
Gaëlle Thalmann ist verletzt.
Frauenfussball Kreuzbandriss bei Schweizer Stammtorhüterin Etwas mehr als ein halbes Jahr vor der ...
Fussball Videos
Erfolgreich  Yassine Chikhaoui zeichnete sich bei ...  
Ausschreitungen  Die Disziplinarkommission der UEFA hat gegen Borussia ...  
Schutzprogramm der FIFA  Real Madrid muss einen schmerzlichen Ausfall ...  
Testspiele  Am Testspiel-Abend wurde das Duell zwischen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 6°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 2°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch