BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
15 - 20 Mio. Franken
Der FCB war für Burgener angeblich ein Schnäppchen
publiziert: Donnerstag, 25. Jan 2018 / 16:32 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 25. Jan 2018 / 17:01 Uhr
Der FC Basel wechselte im vergangenen Jahr angeblich für 15 - 20 Millionen Franken den Besitzer.
Der FC Basel wechselte im vergangenen Jahr angeblich für 15 - 20 Millionen Franken den Besitzer.

Der ehemalige Banker Eric Sarasin hat in der «Handelszeitung» brisante Aussagen zum Verkauf des FC Basel gemacht.

Der 60-Jährige behauptet, dass der jetzige Besitzer Bernhard Burgener auch 40 Millionen Franken an Ex-Präsident Bernhard Heusler und die vorherigen Besitzer gezählt hätte. Soviel er wisse, hat der Filmemachter letztlich aber «nur» 15 bis 20 Mio. Franken zahlen müssen.

Sarasin sagt, dass er im Dezember 2016 wegen eines möglichen Kaufs des Super League-Vereins als Erster von Heusler kontaktiert wurde. Er zeigte auch Interesse und habe einen hochkarätigen VR mit Persönlichkeiten aus der Region Basel zusammengestellt. Neben ihm habe Marco Streller einen Präsidentschaftskandidaten gebracht und es lief zunächst auf ein Stechen zwischen diesen beiden Gruppen hinaus. Burgener habe damals noch gar keine Rolle gespielt.

Sarasin zog sich allerdings zurück als er vom FCB Anfang 2017 dazu aufgefordert wurde sein Konzept einem siebenköpfigen Gremium vorzustellen. Donatoren, ein Mitglied der Muttenzer Fankurve, die Leiterin der Geschäftsstelle und der Stararchitekt Jacques Herzog hätten diesem unter anderem angehört. «Ich verstand die Welt nicht mehr», berichtet Sarasin: «Der Club gehörte doch Bernhard Heusler und seinen Mitstreitern. Weshalb also sollten wir uns vor diesem basisdemokratischen Grüppchen präsentieren? Das war mir und meinen Kollegen nicht verständlich, und so zogen wir unser Interesse am FCB zurück - ohne böses Blut!»

Neben Sarasin habe sich auch der Präsidentschaftskandidat von Streller zurückgezogen. Erst dann sei Bernhard Burgener ins Spiel gekommen. Dieser konnte nun von einem verhältnismässig günstigen Preis profitieren. «Das ist wie eine Miss Schweiz-Wahl, bei der am Ende nur eine dicke Rothaarige antritt», vergleicht Sarasin. Der Basler weiter: «Burgener soll, so viel ich weiss, zwischen 15 und 20 Millionen Franken für den Club bezahlt haben. Dies entspricht ungefähr einem halben Jahresgewinn, wenn man den FCB-Abschluss für 2016 nimmt.»

Der so getätigte Verkauf sei aber absolut zum Wohl des Klubs geschehen, was Heusler hoch anzurechnen sei: «Bernhard Heusler hat immer gesagt, dass er den Club für 100 Millionen Franken einem Araber hätte verkaufen können. Aber dann hätte er sich in Basel nicht mehr blicken lassen können. Deshalb setzte er von Anfang an auf eine lokale Lösung. Es ist ihm hoch anzurechnen, dass er die Zitrone nicht auspressen wollte.»

Burgener hätte sicher auch mehr gezahlt, doch Sarasin sagt: «Ich möchte jedoch betonen, dass ich die jetzige Lösung gut finde und voll hinter den neuen Exponenten stehe.»

(psc/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Zdravko Kuzmanovic spielt beim FC Basel weiterhin keine Rolle.
Zdravko Kuzmanovic spielt beim FC Basel weiterhin keine Rolle.
Keine Einsätze  Das Spiel wiederholt sich Woche für Woche: Mittelfeldspieler Zdravko Kuzmanovic drängt beim FC Basel auf die Rückkehr ins Team, doch Trainer Marcel Koller setzt andere Spieler ein. mehr lesen 
Bis 2020  Der FC Basel hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Geoffrey Serey Die um ein weiteres Jahr verlängert. mehr lesen  
Mittelfeld-Puncher Serey Die bleibt dem FC Basel bis 2020 treu.
Der FC Basel hat das Sturmtalent Neftali Manzambi verliehen.
Nach Spanien  Der FC Basel hat den Abgang von ... mehr lesen  
Verpflichtung perfekt  Der FC Basel hat die Verpflichtung von Marcel Koller als neuem Trainer bekanntgegeben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 16°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 16°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 13°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 13°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 14°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten