«Der vierte Stern geht auf»
publiziert: Montag, 14. Jul 2014 / 23:30 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Jul 2014 / 00:24 Uhr
Die deutschen Spieler feierten ihren WM-Sieg überschwänglich.
Die deutschen Spieler feierten ihren WM-Sieg überschwänglich.

Die internationale Presse zum WM-Sieg der deutschen Nationalmannschaft bei der Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien:

10 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
DeutschlandDeutschland
ArgentinienArgentinien
Süddeutsche Zeitung:
«Der vierte Stern geht auf. 1954, 1974, 1990 - diese Ziffernkombination, die 24 Jahre lang Bestand hatte, kann jetzt erweitert werden. Und es wird auch keine Debatten geben wie 1990 in Rom, als der Penalty, den Andreas Brehme zum 1:0 ins Netz setzte, umstritten war und Verschwörungstheorien gegen die FIFA bei den Argentiniern auslöste. Der Final von Rio bekam die passende Pointe: Der Treffer von Mario Götze war von unwiderstehlicher Eleganz - die Krönung für die beste Mannschaft des Turniers. Jene, die stets die Initiative suchte, die diese WM mit den meisten und schönsten Treffern bebilderte. 1954, 1974, 1990, 2014 - die Erweiterung dieser Ziffernfolge war das Resultat eines Gänsehaut-Kicks, mit dem kein ARD-Tatort mithält.»

Kicker:
«Seit dem EM-Halbfinal 2012 gegen Italien sah sich Bundestrainer Joachim Löw Hindernissen aller Art ausgesetzt, die Schar der Kritiker wuchs monatlich. Jetzt ist er Weltmeister - weil er die richtigen Lehren zog, eine beeindruckende Einheit formte und sich von seinen Idealen verabschiedete. Er liess Standards trainieren, setzte seine Einwechselspieler klug ein, trennte sich von der falschen Neun und auch vom Sechser Philipp Lahm. Je länger das Turnier dauerte, desto deutlicher wurde sein neuer Pragmatismus: Löw baute aus Künstlern mit kämpferischen Talenten ein Team aus Kämpfern mit künstlerischen Talenten. Ein Weltmeister-Team, das weltweit Sympathien geniesst.»

ARGENTINIEN

Olé:
«Uns wurde die Hoffnung gestohlen - ein nationaler Schlag. Argentinien hat ein sehr ehrenhaftes Spiel gezeigt. Der italienische Schiedsrichter hat in der zweiten Halbzeit ein klares Penalty-Foul an Higuaín nicht gepfiffen. Trotz des Schmerzes muss man den Jungs Applaus spenden.»

La Nación:
«Ein Stich direkt ins Herz. Messi war ohne Zweifel der Mann, der für die WM-Qualifikation eines Teams sorgte, das mehr Zweifel als Sicherheit erweckte. Gegen die Niederlande und Deutschland erschien er aber nicht mit den beiden Spielen, die die Welt erwartete, um ihn als König anzuerkennen.»

Clarín:
«Deutschland erhielt seinen vierten WM-Titel, und Argentinien ging ohne Pokal aus, aber mit stolzgeschwellter Brust und erhobenem Kopf.»

ITALIEN:

«La Gazzetta dello Sport»:
«Deutschland ist zum vierten Mal Weltmeister. Die Deutschen sind jetzt die wahren Brasilianer. Es ist ein verdienter Erfolg, der von weit her kommt. Ein Meisterwerk von Löw und einer Super-Generation.»

«Corriere dello Sport»:
«Auch hier ist es so: Der Reiche gewinnt und der Arme verliert. Aber Deutschland gewinnt nicht nur, weil es reich ist, sondern auch, weil es weiss, was es mit dem Geld machen muss. Das Resultat der Investitionen in die Jugendarbeit wurde in dem Tor von Götze zusammengefasst. Es hat die stärkste, stabilste und ausgeglichenste Mannschaft gewonnen. Es war die bislang am wenigsten deutsche Mannschaft bei einer WM.»

«Tuttosport»:
«Willkommen im Klub, liebes Deutschland, jetzt hast auch du vier WM-Titel. Und das ist verdient. Für die Geschichte und für diesen Final, in dem nur du versucht hast, zu spielen, während die Argentinier nur mit Bissigkeit das Spiel kontrollieren wollten und auf Messi gehofft haben.»

SPANIEN:

«El Mundo Deportivo»:
«Deutschland triumphierte mit einem Stil, der vom Spielsystem der Spanier bei der WM in Südafrika inspiriert war. Der Kombinationsfussball setzt sich damit zum zweiten Mal hintereinander durch. Das zeigt, dass diese Formel noch nicht abgelaufen ist.»

«Marca»:
«Deutschland dominiert die Welt. Ein kleiner und pummeliger Götze wird mit seinem Siegtor unverhofft zum Helden. Er bildet das Gegenstück zu den klassischen deutschen Sturmtanks wie Hrubesch, Dieter Hoeness, Carsten Jancker oder Oliver Bierhoff.»

«As»:
«Die Deutschen entdecken Amerika. Sie gewinnen als erste Europäer eine WM auf dem amerikanischen Kontinent. Deutschland holt verdient den Titel. Dagegen bekommt Messi die Auszeichnung als bester Spieler von der FIFA geschenkt. Darauf dürfte er kaum stolz sein.»

HOLLAND:

«De Volkskrant»:
«Meister mit Mut ... Der WM-Final zwischen dem kombinierenden Kollektiv aus Deutschland und Argentinien, das auf die Erlösung durch Messi spekulierte, war mitreissend, spannend und hart. Als die Dämmerung über Rio de Janeiro gefallen war und die Kraft fast verbraucht war, gewann Deutschland dank eines 'messianischen' Tores von Mario Götze in der Verlängerung. Es ist die verdiente Belohnung für die neue Spielweise, fussend auf Technik und Mut.»

«De Telegraaf»:
«Mario mächtiger als Messi... Supermario! Mario Götze, fast so gross wie das Mario-Bros-Männchen aus der Nintendo-Ära, konnte offensichtlich mehr als Lionel Messi. Es passiert nicht oft, dass der Rest der Welt in einem Final Fan von Deutschland ist. Aber durch die Vision und die vielen Tore in dem Turnier stieg allmählich die Sympathie für die Nachbarn im Osten.»

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Weltmeisterschaft in Brasilien ... mehr lesen
Die FIFA hat an den Weltmeister 35 Millionen US-Dollar überwiesen (rund 25,6 Millionen Euro).
Philipp Lahm macht Schluss.
Philipp Lahm (30) ist fünf Tage nach dem WM-Triumph in Brasilien völlig überraschend aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten. mehr lesen
Hunderte Fans warteten auf ihre Nationalmannschaft.
WM 2014 Weltmeister Deutschland ist in Berlin ... mehr lesen
WM 2014 FIFA-Präsident Sepp Blatter zog ... mehr lesen
FIFA Präsident Sepp Blatter.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Trainer Jogi Löw hat es allen Kritikern gezeigt.
Im vergangenen Oktober hat ... mehr lesen
Twitterte live vom Final
Rihanna ist ein riesiger Fan der ... mehr lesen
WM 2014 «Wenn es irgendwer verdient hat, ... mehr lesen
Joachim Löw ist überzeugt, dass die beste Mannschaft den Titel geholt hat.
WM 2014 Deutschland ist zum vierten Mal Weltmeister. Die Mannschaft von Joachim Löw setzte sich im Final in Rio de Janeiro gegen Argentinien nach Verlängerung mit 1:0 durch. mehr lesen 

Deutschland

Diverse Trikots, Jacke und Key Covers zur deutschen Elf
Seite 1 von 3
Kleid - Trikots - Jacken
DEUTSCHLAND RETRO JACKE FUSSBALL SCHWARZ - Kleid - Trikots - Jacken
Deutschland Retro-Trainingsjacke im Stil der 1960er Jahre mit gestickt ...
109.-
Shirts - Logoshirt - Men
LOGOSHIRT - BERN 1954 - SHIRT - Shirts - Logoshirt - Men
Oranges Slim fit Shirt mit Rundhals, das Shirt ist aus 100% Baumwolle.
39.-
Shirts - Copa
FUSSBALL SHIRT - GERMANY POCKET - Shirts - Copa
Schwarzes, gut sitzendes T-Shirt mit Aufdruck aus 100% Baumwolle von C ...
55.-
Kleid - Trikots - Pullover
DEUTSCHLAND RETRO TORWARTTRIKOT - Kleid - Trikots - Pullover
Das Retro Torwarttrikot ist dem Trikot von Sepp Maier nachempfungen, d ...
69.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
DEUTSCHLAND RETRO TRIKOT GRÜN AUSWÄRTS - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Das legendäre grüne Auswärtstrikot der deutschen Nationalmannschaft. ...
69.-
Kleid - Trikots - Pullover
DEUTSCHLAND RETRO TRIKOT GRÜN LANGARM - Kleid - Trikots - Pullover
Langarm Retro-Trikot (auswärts) im Stil der 1970er Jahre mit gestickte ...
69.-
Kleid - Trikots - Kids
DEUTSCHLAND BABY FUSSBALL TRIKOT - Kleid - Trikots - Kids
Endlich können auch die kleinsten mit einem Deutschland Trikot versorg ...
45.-
Kleid - Trikots - Pullover
DEUTSCHLAND RETRO TRIKOT LANGARM - Kleid - Trikots - Pullover
Langarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
69.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
DEUTSCHLAND RETRO TRIKOT WEISS - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Das Retro Trikot Deutschland trug eine sehr erfolgreiche Generation de ...
69.-
Merchandise - Keycovers
FUSSBALL 4ER SET WELTMEISTER - KEYCOVERS - SCHLÜSSELKAPPEN - Merchandise - Keycovers
Kultiges Schlüsselkappen-Set aus eigener Produktion. Erstmals in Europ ...
9.-
Nach weiteren Produkten zu "Deutschland" suchen

Argentinien

Diverse Trikots zum Thema
Shirts - Trikots - 60er Jahre
BOCA JUNIORS TRIKOT RETRO - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Das Trikot der Boca Juniors trugen schon viele berühmte Fussballer. De ...
69.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
ARGENTINIEN RETRO TRIKOT FUSSBALLTRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1960er. Dieses Fussballtrikot ist ehe ...
69.-
Kleid - Trikots - Pullover
ARGENTINIEN RETRO TRIKOT LANGARM - Kleid - Trikots - Pullover
Argentinien Langarm Retro-Trikot im Stil von 1970. Dieses Fussballtrik ...
69.-
Kleid - Trikots - Kids
ARGENTINIEN - BABY - TRIKOT - Kleid - Trikots - Kids
Baby Trikot der argentinischen Nationalmannschaft. Natürlich mit der N ...
45.-
Nach weiteren Produkten zu "Argentinien" suchen
Retro-Fussballtrikots: Brasilien, Italien, Deutschland, Holland und viel ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.fussball.ch/ajax/seminar.aspx?ID=953&lang=de