vier Gründe
Deshalb läuft es Embolo auf Schalke
publiziert: Mittwoch, 5. Okt 2016 / 10:26 Uhr
Breel Embolo ist endlich auf Schalke angekommen.
Breel Embolo ist endlich auf Schalke angekommen.

Nach einem sehr schwierigen Saisonauftakt ist der Knoten bei Breel Embolo auf Schalke am letzten Wochenende geplatzt. Dafür gibt es verschiedene Gründe.

Der teuerste Neuzugang der Schalker Vereinsgeschichte musste sich in seiner neuen Umgebung erst einmal einfinden. Das scheint nun aber passiert zu sein. Jedenfalls war er am letzten Wochenende mit einem Doppelpack beim 4:0 gegen Gladbach der gefeierte Held und wurde von den Usern auf «bundesliga.de» sogar zum besten Spieler des 6. Spieltags gewählt.

Die «Sport Bild» nennt vier Gründe, warum es Embolo jetzt besser läuft:

1. Erziehung durch Mitspieler: Embolo muss im Training, wie die anderen jungen Spieler, Flaschen und Tore schleppen. Kapitän Benedikt Höwedes achtet darauf, dass die erzieherischen Massnahmen wirken. «Dass junge Spieler nach dem Training mit anpacken, ist ein ungeschriebenes Gesetz. Es spielt keine Rolle, ob jemand teuer war oder nicht.» Embolo ist aber sowieso noch nie durch eine arrogante oder mannschaftsundiendliche Art aufgefallen. Ausserdem holt er sich von seinen Teamkollegen, wenn immer nötig und sinnvoll, von selbst Tipps für seine Spielweise ab.

2. Neue Stollen: Embolo rutschte in den ersten Spielen für Schalke immer wieder aus. Beim Zeugwart hat er sich jetzt Metall-Stollen montieren lassen. Die früheren waren aus Plastik. Das ganze hat gewirkt, die Standfestigkeit Embolos hat sich deutlich verbessert. Er hat sich beim Zeugwart bereits bedankt.

3. Kumpel Eric-Maxime Choupo-Moting: Wie Embolo hat auch Choupo-Moting Wurzeln in Kamerun. Die beiden verstehen sich auch abseits des Platzes sehr gut und verbringen viel Zeit miteinander. Embolo hat seinen Kumpel auf Schalke gefunden.

4. Familienbesuche: Der 19-Jährige wohnt in Gelsenkirchen inzwischen in seiner eigenen Wohnung. Er ist aber nicht gerne alleine. Deshalb sind seine Freundin, die noch in Zürich lebt, und Familienmitglieder häufig zu Besuch. So auch vor dem Gladbach-Spiel, was ihm offenbar sehr gut getan hat.

Ein weiterer wichtiger Grund für die starken Leistungen Embolos dürfte auch die Tatsache sein, dass er im Gegensatz zu den ersten Spielen zuletzt im Sturmzentrum auflaufen konnte. Dort zeigte er sich deutlich verbessert und war auch besser ins Schalker Spiel integriert. Allerdings war Konkurrent Klaas-Jan Huntelaar zuletzt angeschlagen und konnte nicht spielen. Wie es nach der Rückkehr des Niederländers weitergeht, ist offen. Möglicherweise duelliert sich das Duo künftig um den einen Platz in der Mitte.

Erst einmal geht es für Embolo mit der Nationalmannschaft weiter. Dort dürfte er für die Spiele gegen Ungarn und Andorra gesetzt sein. Gegen Portugal war er vor Monatsfrist einer der Besten.

(psc/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Borussia Mönchengladbach muss vorerst ohne den Schweizer Nati-Stürmer Josip Drmic auskommen.
Borussia Mönchengladbach muss vorerst ohne den Schweizer Nati-Stürmer Josip Drmic ...
Nationalspieler  Der Schweizer Nationalstürmer Josip Drmic hat sich erneut an jenem Knie verletzt, das ihn vor kurzem zu einer fast einjährigen Pause verdonnert hat. mehr lesen 
Wechsel nach Luxemburg  Jetzt ist es offiziell: Mario Mutsch verlässt den FC St. Gallen zum Saisonende und kehrt in seine luxemburgische Heimat zurück. mehr lesen  
Mario Mutsch verlässt den FC St. Gallen nach fünf Jahren und kehrt in seine luxemburgische Heimat zurück.
Zu Fredy Bickel  Urs Fischer ist ab Sommer erst einmal ohne Job. Sein Vertrag beim FC Basel wird bekanntlich nicht mehr verlängert. Vielleicht geht es für den Zürcher direkt nach Österreich. mehr lesen  
Trainer gesucht  Thorsten Fink gilt als heisser Kandidat für den vakanten Trainerposten beim FC Basel für die kommende Saison. Jetzt hat sich der 49-Jährige bereits zu den Gerüchten geäussert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Publinews
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 7°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 10°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 0°C 8°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 10°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 5°C 17°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten