Deshalb wird Deutschland Europameister
publiziert: Freitag, 27. Jun 2008 / 23:35 Uhr

Aufgrund der Erfahrung und der Siege in Finals müsste der dreifache Europameister Deutschland gegen Spanien favorisiert werden. Der glanzvolle Auftritt der Spanier im Halbfinal macht die Deutschen jedoch zum Aussenseiter -- und deshalb zum Gewinner.

Nur wenige Teams schaffen es, sich in einem Turnier von Spiel zu Spiel zu steigern.
Nur wenige Teams schaffen es, sich in einem Turnier von Spiel zu Spiel zu steigern.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die deutsche Mannschaft ist dann am stärksten und gefährlichsten, wenn sie nicht favorisiert ist. Wenn keiner an sie glaubt. Dann hinterlässt Deutschland stets die nachhaltigsten Eindrücke.

So bei der WM 2002, als erst Brasilien im Final Endstation bedeutete, oder vor zwei Jahren bei der WM im eigenen Land, als ein Sommermärchen das Aussenseiter-Team von Jürgen Klinsmann in die Halbfinals führte.

Und so auch an dieser EM, als niemand nach den dürftigen Leistung in den Gruppenspielen viel Geld auf einen deutschen Sieg im Viertelfinal gegen die portugiesischen Ballzauberer setzte.

Es gibt mindestens fünf weitere Gründe, weshalb die Deutschen am Sonntag im Ernst-Happel-Stadion zum vierten EM-Titel stürmen werden.

Final-Erfahrung

Kein anderes Team in Europa verfügt über eine derart reiche Final-Erfahrung. Zum 13. Mal spielen die Deutschen um einen Titel, je dreimal wurden sie bisher Welt- oder Europameister. Den Spaniern gehen so wichtige Erfahrungen praktisch gänzlich ab: Erst zweimal standen sie in einem Final. Der einzige Titelgewinn datiert aus dem Jahre 1964, da war noch keiner der aktuellen spanischen EM-Spieler geboren.

Deutsche Tugenden

Die Wettkampf-Mentalität der Deutschen ist unerreicht. Ihre Tugend, erst aufzugeben, wenn die gegnerische Mannschaft schon im Bus sitzt, hat ihnen unvergessliche Last-Minute-Erfolge eingebracht. Unvergesslich der EM-Finalsieg 1980 gegen Belgien, Oliver Bierhoffs Golden Goal 1996 gegen Tschechien, Oliver Neuvilles späte Siegestore gegen Paraguay (WM 2002) und Polen (WM 2006) oder Philipp Lahms 3:2 gegen die Türkei.

Turniermannschaft

Nur wenige Teams schaffen es, sich in einem Turnier von Spiel zu Spiel zu steigern. An dieser EM schieden mit Ausnahme von Spanien sämtliche Gruppensieger in den Viertelfinals aus. Deutschland steht dagegen im Final, obwohl es in den Gruppenspielen viel Mühe bekundete. Gegen Portugal aber siegte es mit einer taktischen Glanzleistung und gegen die Türken dank Glück und riesigem Willen. Gegner Spanien verkörpert das absolute Gegenteil und zerbrach bisher regelmässig am hohen Erwartungsdruck seiner Anhänger.

Effizienz

Effizienter als die Deutschen hat bisher kein anderes Team gearbeitet. Zwei Tore aus dem Nichts gegen Polen, ein wunderschöner Treffer von Michael Ballack gegen Österreich und drei Tore gegen die Türkei aus ebenso vielen Chancen haben Deutschland bis in den Final gebracht. Bleiben sie gegen die Spanier ohne Gegentor, steht der Sieger fest: Ballack, Klose, Podolski, Schweinsteiger oder Lahm sind immer für einen Treffer gut.

Gary Lineker

Sollten diese Gründe nicht ausreichen, kommt automatisch das Wort des Engländers Gary Lineker zur Anwendung: «Fussball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Schluss gewinnt Deutschland.»

(von René Baumann/sda)

Machen Sie auch mit! Diese fussball.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 Michael Ballack (31) bangt um seinen ... mehr lesen
Michael Ballack bangt um seinen Einsatz im Final.
Meisterhafte Kunst: Andres Iniesta.
EURO 2008 Während 44 Jahren versperrten sich ... mehr lesen
Philipp Lahm schiesst das Tor zum 3:2.
EURO 2008 Deutschland hat sich in extremis ... mehr lesen 1
und wenn nicht ?
So so... lassen wir uns überraschen.. Ich würde den Spaniern gönnen, denn die Deutschen haben ja jetzt schon das Gefühl, sie seien der neue Europameister... Hoffentlich werden die eines Besseren belehrt... dann würden die vielleicht mal auf die Idee kommen, dass Hochmut oftmals vor dem Fall kommt und das man Arroganz und Besserwisserei nicht weiter kommt..
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten