BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Holland und Italien zittern schon jetzt
Die Angst vor dem Penaltyschiessen
publiziert: Mittwoch, 28. Jun 2000 / 15:09 Uhr

Amsterdam - Bis zu den Halbfinals wurden die EM-Teilnehmer davor verschont. Fussballfans, welche die Höchstspannung suchen, hofften bisher vergeblich auf ein Penaltyschiessen, das die Nerven der Spieler und Torhüter blanklegt. Mit dem heutigen Halbfinal zwischen Holland und Italien könnte sich das ändern.

Die beiden Widersacher waren bisher die grössten Versager bei Entscheidungen vom Elfmeter-Punkt.
Die Geschichte des Penaltyschiessens bei Europameisterschaften ist noch nicht so alt. Erst 1976 wurde diese ultimative Entscheidung eingeführt, nachdem zuvor bei unentschiedenem Ausgang in den Halbfinals das Los und im Final ein Wiederholungsspiel den Sieger ermitteln musste. So qualifizierte sich Italien 1968 dank Losentscheid für den Final in Rom, nachdem der Halbfinal gegen die UdSSR 0:0 nach Verlängerung geendet hatte. Das Finalspiel gegen Jugoslawien endete dann ebenfalls unentschieden (1:1), sodass erst die Wiederholung vier Tage später Italien als Europameister (2:0-Erfolg) ermittelte.
Eingeführt wurden die EM-Penaltyschiessen auf Anregung der BRD und der Tschechoslowakei, die sich 1976 im Final gegenüberstanden. Beide Teams hatten zuvor die Halbfinals erst in der Verlängerung gewonnen, und nachdem auch das Spiel um Platz drei zwischen Jugoslawien und Holland in der Verlängerung entschieden wurde, fürchteten sich die beiden Finalisten in der grossen Hitze von Belgrad vor einem allfälligen Wiederholungsspiel. Sie einigten sich am Tag vor dem Final auf eine Entscheidung mittels Penaltyschiessen, falls die Partie nach der Verlängerung unentschieden stehen würde und konfrontierten die UEFA mit diesem «Fait Accompli».
Die Verantwortlichen des europäischen Verbandes gingen auf diesen Vorschlag ein und erlebten gleich im ersten Spiel den Nervenkitzel des Shoot-outs. 2:2 trennten sich die Tschechoslowakei und Deutschland nach 120 Minuten. Der heutige Bayern-Manager Uli Hoeness als Pechvogel und Schlitzohr Antonin Panenka mit seinem unvergesslichen Schlenzer über Sepp Maier hinweg waren dann die grossen Figuren jenes Penaltyschiessens.
Fulvio Collovati und Jozef Barmös hiessen die Hauptdarsteller beim nächsten Thriller vier Jahre später in Italien. Im Spiel um Platz drei zwischen dem Gastgeber und Titelverteidiger Tschechoslowakei waren nach einem 1:1 nach Verlängerung 18 Elfmeter nötig, um einen Sieger zu ermitteln. Während Collovati an Goalie Jaroslav Netolicka scheiterte, wurde der aktuelle italienische Teamchef Dino Zoff vom Slowaken Barmös beim 9:8 in die falsche Ecke geschickt.
Zu den grossen Pechvögeln an EM-Turnieren avancierten danach die Holländer, während die Italiener ihre Dramen bei den letzten drei Weltmeisterschaften durchlebten. Holland verlor 1992 den EM-Halbfinal gegen den späteren Europameister Dänemark mit 6:7 in Penaltyschiessen und scheiterte vier Jahre später in England bereits in den Viertelfinals an Frankreich ebenfalls im Zittern vom Elfmeterpunkt. Scheiterte vor acht Jahren in Schweden der grosse Superstar Marco van Basten an Peter Schmeichel, so war es bei der letzten EM Clarence Seedorf, der seinen Versuch von Bernard Lama gehalten sah.
Die Holländer waren schliesslich auch vor zwei Jahren bei der WM in Frankreich nicht vom Glück begünstigt. Im Halbfinal unterlagen sie gegen Brasilien ebenfalls erst im Penaltyschiessen. Diesmal hiessen die Pechvögel Ronald de Boer und Phillip Cocu, die beide an Claudio Taffarel scheiterten.
Vor dem heutigen Halbfinal gegen Italien wissen aber die Holländer ganz genau, dass auch ihr Widersacher über ganz schlechte Penaltyschützen verfügt. Roberto Donadoni und Aldo Serena hiessen die Versager bei der WM 1990 im eigenen Land gegen Argentinien. Franco Baresi, Daniele Massaro und Roberto Baggio verschossen vier Jahre später im WM-Final in Los Angeles gegen Brasilien gleich drei Elfmeter. Und der letzte Pechvogel war vor zwei Jahren Luigi Di Biagio, dem die Nerven im WM-Viertelfinal gegen den nachmaligen Weltmeister Frankreich versagten.
Sollte es heute in Amsterdam tatsächlich wieder zu einem Penaltyschiessen kommen, wäre es für Holland und Italien wohl ratsam, der UEFA gleich eine Reglements-Änderung vorzuschlagen. Am besten wäre für diese beiden Teams ein Losentscheid, denn Penaltyschiessen waren für sie bisher eh eine Lotterie.

(sda)

Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen 
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen ... mehr lesen  
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Jordi Quintilla träumte schon immer von einem Wechsel zum FCB. Seit diesem Sommer spielt er bei den Bebbi.
Ex-St. Gallen-Profi  Mittelfeldspieler Jordi Quintilla macht nach seinem Wechsel vom FC St. Gallen zum FC Basel keinen Hehl daraus, dass die Bebbi schon immer das von ... mehr lesen  
Wunschspieler  Der Wechsel von Samuele Campo vom ... mehr lesen
Spielmacher Samuele Campo wechselt vom FC Basel nach Luzern.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Basel 0°C 3°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
St. Gallen -2°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Schneeregenschauer
Bern -2°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf -2°C 3°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen starker Schneeregen
Lugano 5°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten