Letzte Hürde
Die Nati will ins Achtelfinal
publiziert: Mittwoch, 25. Jun 2014 / 08:00 Uhr
Ottmar Hitzfeld und sein Team wollen heute in die Ko.-Runde einziehen.
Ottmar Hitzfeld und sein Team wollen heute in die Ko.-Runde einziehen.

Die Schweiz stemmt sich in den Tropen gegen ein WM-Déjà-vu. Wieder hängt alles von der Begegnung mit Honduras ab. Es geht um den Achtelfinal.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchweizSchweiz
Mit einem Scheitern befasst sich Hitzfeld am Tag vor seinem 60. Spiel als Nationalcoach nicht. Der Deutsche bleibt sachlich und ruhig. Von Aktionismus auf Empfehlung hält er per se wenig. Deshalb ist nur mit personellen Retouchen (Schär für Senderos und Drmic für Seferovic) zu rechnen. Unter seiner Leitung hat die SFV-Auswahl statistisch nahezu jede zweite Partie gewonnen. Entsprechend gefasst reagierte Hitzfeld auf den Absturz gegen Frankreich: «Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft zusammenrücken und positiv reagieren wird.»

Im unmittelbaren Nachgang zum Fiasko gegen «Les Bleus» positionierte sich der mächtigste Trainer der SFV-Geschichte sofort vor der Mannschaft, weil er spürte, dass andernfalls noch mehr Polemik aufkommen könnte. Hitzfeld dämpfte ab, übernahm die Verantwortung. Jetzt wird der Taktiker noch einmal alles daran setzen, jene Kommentatoren zu widerlegen, die ihm nach der ersten schweren Niederlage seit dem WM-Out vor vier Jahren «Fussball aus der Vergangenheit» vorhielten.

Hohe Luftfeuchtigkeit

Der Spielort im Dschungel ist zwar ungewöhnlich und die Luftfeuchtigkeit mit weit über 80 Prozent unangenehm hoch, aber eben: Die medizinisch ohnehin perfekt vorbereitete SFV-Delegation ist keinesfalls in einer unbespielbaren Klimazone gelandet. Für die Beteiligten ist spätestens seit dem 2:5-Debakel gegen Frankreich klar, dass sie am Rio Negro primär auf dem Rasen eine überaus prekäre Herausforderung zu bewältigen haben.

Honduras ist das womöglich schweisstreibendere Stichwort. Vor exakt vier Jahren in Bloemfontein stand das Schweizer Nationalteam vor der praktisch gleichen Aufgabe und scheiterte beim Versuch kläglich, mit einem Erfolg gegen die limitierten Zentralamerikaner unter die Top 16 vorzustossen. Im besten Fall genügt nun ein Remis, sollte sich Ecuador gegen Frankreich allerdings nicht an die Papierformel halten, ist die Lage nur noch mit einem deutlichen Sieg zu entschärfen.

Losgelöst von allen mathematischen Varianten spielt die Schweizer Equipe am Ende der Gruppenphase um mehr als die Qualifikation für den Achtelfinal gegen den zweifachen Weltmeister Argentinien. Sie kämpft auch um ihre Reputation, weil sie mit dem Selbstverständnis angereist ist, über mehr Qualität denn je zu verfügen. Daran ist das Team zu messen - und auch daran, dass die Generation um Stéphane Chapuisat 1994 und jene von Johann Vogel 2006 den Vorrunden-Cut überstanden haben.

«Kleine Schweizer»

Die Wortführer haben im Team-Hotel wohl ziemlich deutlich definiert, welche Aussendarstellung ab sofort angebracht wäre. Von der Augenhöhe mit den Grossen des Weltfussballs hat sich auch die jugendliche Fraktion der Selbstbewussten einstweilen wieder verabschiedet. In ihren Statements bemühten primär Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka auffällig oft das Bild der «kleinen Schweizer», als wollten sie allen demonstrieren: «Uns ist wieder in den Sinn gekommen, woher wir eigentlich gekommen sind.»

Dzemaili hatte allen geraten, die Füsse wieder auf den Boden zu setzen. Sein Ansatz ist nicht der schlechteste. Im Duell mit Honduras, in der WM-Geschichte zwar sieglos, aber immer unzimperlich und mit fünf gelben Karten in Brasilien bereits kein Anwärter mehr auf den Fairplay-Award, wäre eine selbstgefällige Attitüde fehl am Platz. In dieser kapitalen Begegnung zählt die Bereitschaft, alle verfügbaren Ressourcen anzuzapfen, sich gegen die Kampfkraft eines Gegners aufzulehnen, der in erster Linie physisch wehtun wird. Von einem «Endspiel» war die Rede - wieder einmal.

(ww/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fabian Schär gibt sein WM-Debüt.
WM 2014 Der Schweizer Nationalcoach Ottmar ... mehr lesen
WM 2014 Die Weltmeisterschaft in Brasilien ... mehr lesen
Schafft es die Schweiz in den Achtelfinal?
Trainer Luis Suarez hofft durch sein Erfolgs-Quartett zum Erfolg zu kommen.
WM 2014 Voraussichtlich mit vier Spielern, die bereits an der WM 2010 beim torlosen Remis ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
WM 2014 Das 2:5-Debakel gegen Frankreich ist ... mehr lesen
Ottmar Hitzfeld gibt nicht auf.

Schweiz

Diverse Fanprodukte zum Thema Eidgenossenschaft
Kleid - Trikots - Jacken
SCHWEIZ RETRO FUSSBALL JACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Retro-Trainingsjacke im Stil der 1960er Jahre mit gesticktem Emblem. E ...
109.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
69.-
Shirts
SCHWEIZER KREUZ GIRLIE SHIRT - Shirts
Girlie Shirt Groesse L
19.-
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT 1954 - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
69.-
Nach weiteren Produkten zu "Schweiz" suchen
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Florent Hadergjonaj läuft ab sofort für den Kosovo auf.
Florent Hadergjonaj läuft ab sofort für den Kosovo auf.
Abkehr von Schweizer Nati  Jetzt ist es endgültig: Der frühere Schweizer Nationalspieler Florent Hadergjonaj läuft ab sofort für den Kosovo auf. mehr lesen 
EM-Quali  Die Schweizer Nati wird das erste ... mehr lesen
Die Schweiz trifft im ersten Heimspiel der EM-Quali am 26. März 2019 in Basel auf Dänemark.
Die Schweizer Nati muss für das Nations League-Spiel gegen Belgien auf Breel Embolo verzichten.
Linker Fuss gebrochen  Die Schweizer Nati muss für das Nations League-Spiel gegen Belgien auf Breel Embolo verzichten. Der Stürmer ist an Krücken nach Lugano ... mehr lesen  
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen  
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten