BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Die Young Boys und die lange Durststrecke
publiziert: Mittwoch, 20. Mai 2009 / 16:21 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Mai 2009 / 21:05 Uhr

Das Warten soll endlich ein Ende haben. Seit 22 Jahren hoffen die Young Boys auf ihren nächsten Titel. Vor dem Cupfinal herrscht im Lager der Berner Zuversicht.

5 Meldungen im Zusammenhang
1987 war es, als die Young Boys letztmals einen Pokal in die Höhe stemmen konnten. Unter dem polnischen Trainer Alexander Mandziara feierten sie ihren sechsten Cupsieg. Die Gelb-Schwarzen bezwangen im altehrwürdigen Wankdorf-Stadion in der Verlängerung Servette Genf. Seither mussten sie alle Titel anderen Klubs überlassen.

1991 und 2006 stand YB im Cupfinal. Beide Male ausgerechnet gegen Sion. Was blieb, war die Enttäuschung. Vor drei Jahren unterlagen die Berner den damals unterklassigen Wallisern im Penaltyschiessen.

Keine Angst vor dem Mythos

Einer, der 1987 als Verteidiger dabei war, ist Alain Baumann. Der jetzige Sportchef glaubt zu wissen, wieso sich die Durststrecke der Young Boys derart ausgedehnt hat: «Nach 1991 hatten wir für eine gewisse Zeit keine grossen Mannschaften beisammen. Dem Verein drohte der Kollaps. 2006 war die Konstellation um einiges besser. Doch wir waren wohl noch nicht bereit für den Cup-Titel.»

Nun sei vieles anders. Die wieder erlangte Kontinuität soll sich auszahlen, am besten schon heute Abend. Angst vor Sions Cup-Mythos? «Im Gegenteil», sagt Baumann, «für uns ist es eine riesige Motivation, als erstes Team den Mythos brechen zu können. Jede Serie geht einmal zu Ende.»

Gute Vorzeichen für die Berner

Die Vorzeichen stehen gut für die Young Boys. Trainer Vladimir Petkovic kann aus dem Vollen schöpfen. «Ich habe 19 Stammspieler zur Auswahl», sagt der Kroate. Gespannt darf man sein, ob Petkovic seinen Top-Torschützen Seydou Doumbia für die Startelf nominiert oder ob dem Ivorer wie so oft die Rolle des Edeljokers zukommen soll.

Wahrscheinlich wird Doumbia zu Beginn auf der Ersatzbank Platz nehmen. Aber auch ohne ihn verfügt YB über immenses Potenzial in der Offensive.

Dass die Berner nicht nur Tore schiessen, sondern auch verhindern können, haben sie in den bisherigen Cup-Partien eindrucksvoll bewiesen. Sie kassierten in der regulären Spielzeit keinen einzigen Gegentreffer -- trotz Kontrahenten wie GC und Basel. In der Meisterschaft holte YB mehr als doppelt so viele Punkte wie Sion.

Kunstrasen und ausgezeichnete Stimmung

Die YB-Exponenten sehen noch weitere Gründe, die im Vorfeld für sie sprechen. Die Stimmung im Team sei ausgezeichnet und das Selbstvertrauen stimme. Mario Raimondi rechnet mit einem Heimvorteil dank des Kunstrasens.

«Wir können uns nur selber schlagen», findet er. Marc Schneider baut auf das Kollektiv. Der Verteidiger meint: «Wir zeigen seit längerem, dass wir eine Einheit sind. Sion hingegen hat zwar starke Individualisten in seinen Reihen. Es ist aber eine Söldner-Truppe, die nicht viel mit der Cup-Tradition des Vereins gemeinsam hat. Dies müssen wir ausnützen.»

Warten auf den Erfolg

In der Matchvorbereitung sind die Young Boys keine aussergewöhnlichen Wege gegangen. Was nicht heissen soll, dass YB die Bedeutung der heutigen Partie unterschätzt.

So stellt Marc Schneider klar: «Dieser Titel wäre eine Befreiung für uns. Wir warten ja schon ewig auf einen solchen Erfolg. Der Cupsieg wäre auch deshalb wichtig, weil wir aufpassen müssen, dass die in Bern entstandene Fussball-Euphorie nicht verpufft.» Die Geduld der Fans soll belohnt werden. 22 Jahre sind eine lange Zeit.

Die mögliche Aufstellung der Young Boys: Wölfli; Portillo, Ghezal, Schneider; Schwegler, Hochstrasser, Yapi, Raimondi; Varela, Schneuwly, Regazzoni.

(Marco Ackermann/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Sion ist zum elften Mal Schweizer Cupsieger. Er schlug YB mit 3:2. Die Young Boys gingen wieder einmal leer aus. Seit ... mehr lesen
Sion im Cup-Jubel.
Die Berner Kantonspolizei wird unterstützt vom Polizeikonkordat der Nordwestschweiz.
Bern - Für den Fussball-Cupfinal ... mehr lesen
YBs Thomas Häberli gegen Sions Stephane Sarni: Wer wird den Titel holen?
Holen die Young Boys ihren ersten ... mehr lesen
Der 84. Schweizer Cupfinal ist ein Publikumsmagnet. Die Partie vom Mittwoch zwischen den Young Boys und Sion ... mehr lesen
Das Spiel wird am Mittwoch ab 20.30 auf SF zwei live übertragen.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Die Young Boys machen es offiziell: Leihstürmer Jordan Siebatcheu wird wie erwartet definitiv ... mehr lesen  
YB stattet Jordan Siebatcheu mit einem Vertrag bis 2024 aus.
Erfolgssaison  TV-Sender «blue» hat einen einstündigen Film zum Meistertitel von YB produziert. Am Freitagabend feiert er Premiere. mehr lesen  
Gleich zwei YB-Meisterfilme erscheinen in dieser Saison.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
St. Gallen -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebelfelder
Bern -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebelfelder
Luzern 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Genf -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten